Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Berlin - Münchberg (330 km) mit S60 machbar? Ja!

Hallo zusammen,

laut Datenblatt hat der S60 eine Reichweite von 390 km :unamused:
Von SuC Berlin bis SuC Münchberg sind es ca. 330 km (via A10,A9).

Hat das schon mal jemand mit dem S60 gemacht/geschafft?
Mit welchen Parametern? Geschwindigkeit, Temperaturen etc.

Ich würde die Strecke demnächst bei winterlichen Temperaturen gerne ohne Zwischenstop und Typ2-Notladungen versuchen.
Plan B wäre der Umweg über SuC Nossen.

Danke für Eure Tips :stuck_out_tongue:

Die Aufgabe ist sicher gewagt.
Kommt auf Wind und Wetter an.
Trip-Berechnung starten und schauen, wie es rollt.
Zwischenlandung ggf. in Leipzig am Flughafen: 4x Typ 22kw, sehr geringes Zuparkrisiko, 24/7, Stecker rein und los geht’s.

Supercharger ist zwar schöner, aber jetzt gerade hättest du in Nossen nur den Reststrom bekommen.

Sinnvoll ist kurzes Nachladen am Flughafen Leipzig. Genau in der Mitte unter dem Hauptgebäude, wo die Mietfahrzeuge abgegeben werden, stehen zwei freie Typ2 Säulen mit 22kw. Den Fahrstuhl nach oben hat es Gastronomie und am östlichen Ende der Rolltreppen ein Cafe. Bin beide Varianten von Berlin aus mit S85 gefahren. Via Nossen war deutlich länger.

Schau mal bitte in Münchberg Nord, ob die dritte Säule von rechts wieder i.O. ist. Hatte am 23. Jan eine defekte Isolierung am Stecker gemeldet, war wohl frostbedingt.


Wow. Ich bin überrascht…hätte erwartet, dass die Strecke mit dem 85er Problemlos mit 130km/h machbar ist?
Tendiere derzeit zu Nossen, da ich die ~70 Mehrkilometer über höhere Fahrgeschwindigkeit und höheren Ladestrom am SuC (da Akku leer) ausgleichen kann.
Weitere Unbekannte: bin noch nie über Dresden gefahren…ist hoffentlich mit der A9 vergleichbar?
Oder hab ich einen Denkfehler?

Mein eigentliches Ziel ist es, die Strecke Berlin-Stuttgart „Verbrenner-like“ zu bewältigen, d.h. in ähnlicher Zeit. Normalerweise bin ich 5 - 6 h unterwegs (mit Pausen) :neutral_face:

wieso nicht über die A2/A7? das ist imho ein deutlich kleinerer Umweg als Nossen und die SuC Dichte ist deutlich besser.

Edit: Stimmt natürlich nicht, regulär/direkt wären es 630km, über Nossen 700km und über A2/A7 730km. Würde ich trotzdem wegen der höheren SuC Dichte so machen.

Über A2/A7 wäre schon eine Option, wenn das Endziel Esslingen ist.

Von Berlin nach Müncheberg nonstop mit einem S 60 halte ich schon für eine große Herausforderung. Da müssen die Temperaturen hoch sein, so dass man nicht heizen muss. Dann geht es rund 500 m hoch was auch noch mal 25-30 km Reichweite bedeutet. Also du musst natürlich ganz voll laden und dann würde ich mit 85 km/h beginnen. Wenn du dann bis Leipzig nicht bei +3 % im Tripmeter bist, würde ich der Empfehlung von Trabbisachse folgen und dort rausfahren und laden. Der Vorteil ist, dass du danach dann auch deutlich schneller fahren kannst. Dennoch würde mich interessieren, ob das möglich ist. Machst du es?

Persönlich würde ich auch einfach am Flughafen zwischenladen. Gehste zum Wiener Feinbäcker im Terminal, da sind ganz normale Preise.

Zwischen 17-19 Uhr sind die Säulen aber in der Regel mit Mietfahrzeugen zugeparkt, die vollgetankt wurden, aber noch nicht zum Parkdeck geschafft wurden. Musste höflich am Container nachfragen, ob jemand ein Auto wegfährt und gut ist.

Nein, bis Dresden ist zweispurig, zwischen Dresden und Münchberg meines Erachtens nach wechselnd zwischen zwei- und dreispurig.

Das hab ich auch schon mal letztes Jahr irgendwo gesehen, aber nicht in Münchberg, da war ich noch nie.
Das hat aber nicht so sehr mit Frost zu tun. Der Gummimantel des Kabels hält nicht so gut in der metallenen Steckerverschraubung.

Dann empfehle ich Tesla einen Anruf bei Raydiall. Die stellen die 43kW Typ2 Stecker für die ABB Schnelllader her und scheinen eine hervorragende Qualität zu haben - der Stecker wird bei 43kW Ladung nicht einmal merklich warm. Und sehr robust und meiner Meinung nach praktischer in der Handhabung als der SuC-Stecker ist er noch dazu.

Die am Kabel sichtbaren Spuren könnten auch von einem Reifen stammen. Vielleicht ist einer darüber gefahren und hat dabei auch noch den Stecker weggedrückt. Sollte gleich Tesla gemeldet werden. Defekte Isolation + Starkstrom = Sicherheitsrisiko

Nach langem hin und her habe ich mich für die A9 entschieden.

Fazit: die Strecke Berlin-SuC Münhcberg ist mit dem S60 OHNE Zwischenladung NICHT machbar.
Selbst mit Zwischenladen am Flughafen Leipzig war die Fahrt eine Qual: 340 km absolut astrein ausgebaute Dreispurige Autobahn zu 95% ohne Tempolimit - wie aus dem Bilderbuch. Kein Verkehr. Trockenes Wetter. Und dann eine Durschnittsgeschwindigkeit von ca. 100km/h fahren zu müssen…

Liebes Tesla-Team, bitte bitte…wann kommt der SuC Leipzig? :unamused:

… es soll wohl nicht mehr lange dauern.
Da sie mir das Teil praktisch in den Vorgarten stellen wollen, schaue ich natürlich regelmäßig nach.
Letzten Freitag noch keine Bautätigkeit.
Ich werde an anderer Stelle berichten!

Wie lange hast Du am Flughafen gestanden?

Er schreibt 43 Minuten: Model S #37 - "Tesla Time"

Gut dass du den möglichen SuC Standort im Auge behältst!

Ladezeit am Flughafen: 87 Minuten für 137km Reichweite
Bin dann um 13:47 Richtung Münchberg gestartet - mit prognostizierten 0km Restreichweite in Münchberg :unamused:

Sollte jetzt kein Problem mehr sein, der SC in Halle/Leipzig ist eröffnet :wink:

Ich fahre sowohl beruflich als auch privat recht häufig die Strecke München-Berlin. Wenn es geht allerdings immer vollelektrisch mit der Bahn.
Es wäre mal interressant, wieviel länger man mit einem S60 bzw. D70 gegenüber einem 85er auf der Gesamtstrecke braucht—jeztt, wo der neue Supercharger offen ist.

Mit dem Stinker/Verbrenner bin ich bisher aufgrund der Verkerhslage bisher meistens auf eine durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 110km/h gekommen(Potsdamer Platz Berlin bis AllianzArena München). Ohne eine 15 minütige Pause, die ich eigentlich immer einlege, es sei denn ich habe es extrem eilig.