Bei meinem P85+ Heckmotor deaktiviert

So meine Lieben,
nachdem ich jetzt nun hier kurz vor Frankfurt am Main, auf einem Parkplatz ungewollt zum stehen gekommen bin, hatte ich eine wenig Zeit mich hier im Forum etwas zu informieren.
Ich wäre jetzt eindeutig froh darüber, wenn ich noch einen Frontmotor hätte um nach Hause zu kommen. Nach einem netten Gespräch mit der Tesla Notruf Hotline, die mich instruiert hatte diverse Neustarts vorzunehmen, sitze ich nun 2 Stunden in meinem Tesla Model S P85 + und warte darauf dass mich der Abschleppdienst abholt. Dieser soll mich dann zum Flughafen bringen, wo ich bei einer Autovermietung ein Ersatzfahrzeug bekommen soll. Ich hoffe mal dass sich die Aussage von Sebastian bewahrheitet und die 8 jährige Garantie auf den Motor sämtliche Kosten deckelt. Zum Glück war ich ohne Kind und Kegel unterwegs, da diese jetzt um 21:30 sicherlich schon am Rad drehen würden. Ich habe in der Zeit des Wartens auch schon mal die Abdeckung des Wartungsbereichs entfernt und nach den Hauptsicherungen geschaut. Da diese alle intakt sind und mir sonst nichts einfällt, schreibe ich nun diese Zeilen. Wie heißt es doch so schön: „geteiltes Leid ist halbes Leid und zwei E Motoren sind nun mal zwei. :wink: Soeben habe ich nochmals einen Anruf bekommen, dass der Abschleppdienst gerade losfährt. Naja bei 2 Grad Außentemperatur und noch beachtlichen 125 km Reichweite habe ich es noch eine ganze Weile kuschelig warm. An dieser Stelle sei gesagt, ich bin so froh dass ich nicht in einem Verbrenner mit defektem Motor sitzen muss, sonst wäre ich bei der Kälte deutlich unentspannter. Der Kilometerstand: 165539
Ich wünsche euch allen einen pannenfreie Fahrt und viel Spaß mit euren tollen Teslas.

Hallo millireisen,
herzliches Beileid, wenigstens hast Du es warm. An die Hauptsicherung kommst Du nicht ran, die sind nicht zugänglich.

Wie lange hast du den Tesla schon, Du bist ja noch neu im Forum?
Wie hat sich der Fehler geäußert? Fehlermeldung?

ach Du Armer. :frowning:
Aber wie Du schreibst: Ohne Kinder und mit ca. 30% SoC und Heizung kannst ja noch das Beste daraus machen.
Rasten und Forum stöbern…

Da bekommt man ja Angst, wie ist es passiert bis zum Ausfall.

Ja schreibt mal was genau war. Wie ist es weiter gegangen? Übrigens: wollt ihr, also milireisen und koptering, nicht mal rot werden?

Dass die Dual mit defektem Front- oder Heckmotor noch weiterfahren können, glaubt hier niemand ernsthaft bei der Softwarequalität von Tesla, oder? :laughing:

Der Semi wird wenn dann das erste Fahrzeug von Tesla sein, der sowas kann, behaupte ich.

Wieso Angst?
Bei meinem Saab 9-5 hatte ich auch einen Motorschaden auf der Autobahn 500 km entfernt.
Sowas passiert halt…und dann gibts ne Lösung.

Ähm… als mein Heckmotor das zeitliche gesegnet hatte, konnte ich noch bis ins SeC fahren (10 km). Das Auto fuhr sich jedoch wie ein Panzer.

Danke für Eure Anteilnahme und euer Interesse.

Bisher habe ich lediglich einen Anruf des Services Centers Frankfurt bekommen in dem mir Mitgeteilt wurde, dass aufgrund krankheitsbedingter Engpässe keine Diagnose möglich sei und mir auch kein genauer Zeitpunkt genannt werden kann.

Ob ich zumindest einen Leihwagen aus dem Hause Tesla bekommen könnte wurde verneint.

Fortsetzung folgt.

Wie wird man rot?

Das ist nicht schwer. Man belegt gegenüber z. B. Thorsten, daß man (stolzer) Besitzer eines Tesla ist. In meinem Fall haben zwei ihm zugesandte Photos gereicht.
Trau Dich! :wink:

Eigentl. Hat man bei einem Garantie Fall einen Anspruch auf einen kostenfreien Leihwagen… da würde ich nochmal in tillburg anrufen und nachdrücklicher fragen. Insbesondere wenn man dir schon sagt das wurde krankheitsbedingt länger dauern.

Lass dir wenn möglich zu solchen Statusinformationen auch parallel eine eMail schicken.
Diese Telefonate sind immer komplett unverbindlich.

Persönlich weiß ich, das ich immer meine eigene Versicherung aktiviere für einen Leihwagen,
weil der Service dort wesentlich professioneller und mit mehr Manpower aufgestellt ist. Das mit
der 1h Mobilitätsgarantie nehmen die dort wesentlich ernster …

Vielen Dank für die Ratschläge.

Ich werde mich dann sogleich in schriftlicher Form an das Service Center wenden.

Danke nochmals für den Tip.
Nachdem ich mich nun schriftlich an das Service Center gewendet hatte, habe ich nun die erfreuliche Nachricht bekommen, dass mein Fahrzeug morgen Nachmittag fertig wird.
Den Mietwagen kann ich vollgetankt im Service Center abgeben. Lediglich auf meine Frage hin, ob ich auf den neuen Motor erneut 8 Jahre Garantie bekomme, habe ich leider ein nein bekommen.
Euch allen eine gute Fahrt und viel Spaß mit euren tollen Teslas.

:slight_smile: Na das ging doch flott! Dir auch viel Spaß mit dem tollen Auto!

danke für deine Story!
Bitte melde Dich dann nochmal wenn Du den Wagen hast, ob du Veränderungen bei Leistung und „gelben Linien“ der Leistungsbegrenzung merkst. Würde mich mal interessieren wenn man jetzt so nen guten Vergleich alt-neu hat :slight_smile:

Die 8 Jahre Garantie auf Motor und Akku laufen ab Kaufdatum egal wieviele zB Motoren sie dir zwischenzeitlich einbauen. Ansonsten wäre es ja annähernd eine Lifetime Garantie :wink:

Bei mir im P 85+ haben sie mir gezeigt, wie viel der Wechsel gekostet hätte, das wäre gar nicht so schlimm gewesen, wenn man die lange Arbeitszeit bedenkt…
Es wären knapp mehr als 2000€ gewesen…
Das Wechseln dauert den gesamten Arbeitstag, wenn alles rund läuft…

wie wird man rot?