Bei 85D bleiben oder auf P85D umbestellen?

Aaaaah! Ich verzweifle gleich! :blush:

Aber langsam: Ich habe einen P85, den ich eigentlich gegen einen 85D tauschen wollte, hauptsächlich wegen den Assistenzsystemen, aber auch wegen dem Allrad. Ich habe daher im November einen 85D für CHF 105k bestellt, doch heute würde die gleiche Konfiguration CHF 98k kosten, allerdings ohne Doppellader.

Der P85D in meiner Konfiguration würde jetzt CHF 115k kosten. Ein Wechsel meiner momentanen 85D-Bestellung auf einen P85D würde mich also Folgendes kosten:

  • 10k Aufpreis (= 115k - 105k Preisdifferenz der Autos)
  • 2.5k Anzahlung vom 85D, die ich natürlich nicht mehr zurückbekommen
  • möglicherweise noch die Nachrüstung des Doppelladers, den ich zwar bisher nicht oft benötigt habe, aber dann doch ein, zwei Mal froh war, ihn zu haben

Alles in allem also irgendwas zwischen CHF 12.5k und 15k Aufpreis vom 85D zum P85D. Dafür bekomme ich die massiv höhere Leistung, aber auch 3% weniger Reichweite. Die Lieferzeit bei einer Umbestellung zu einem P85D scheint sich interessanterweise kaum zu ändern, denn mein im November bestellter 85D wurde zweimal verschoben (April -> Mai und Mai -> Ende Mai), und beim P85D steht momentan auf der Bestellseite „Mai Lieferbeginn“. Zwei Monate ab heute kann ich allerdings auch nicht wirklich glauben…?!

Vor meiner Entscheidung, einen 85D zu bestellen, bin ich damals testweise den 85 (ohne D) probegefahren um zu schauen, ob mir die geringere Leistung der nicht-P-Modelle reicht - und ich muss sagen, dass ich nicht viel Unterschied zu meinem P85 gemerkt habe. Liegt vielleicht u.a. auch daran, dass ich den P85 selten durchdrücke, da ich die Leistung jetzt mit Winterreifen und z.T. nasser Strasse sowieso nicht ansatzweise auf die Strasse bekomme. Das würde dafür sprechen, beim 85D zu bleiben.

Andererseits sind da die 700 PS und die 3.3 Sekunden von 0-100 km/h. Nichts, was man braucht, aber wenn man es hat, dann macht es schon verdammt Spass :slight_smile: Der Aufpreis von 12.5k - 15k ist relativ gesehen gering für eine Verdoppelung der Leistung, aber mit dem Geld könnte man auch viele andere schöne Dinge machen.

Was würdet ihr tun? Ich wechsle momentan alle paar Minuten meine Meinung, welches Auto ich nun nehmen soll… :unamused: :laughing:

Wenn du auf ein teureres Modell upgradest, dann dürfte die Anzahlung nicht weg sein. Ich habe auch von P85 auf P85D gewechselt, die 2.000 Euro Anzahlung wurden einfach umgebucht. Eine VIN hatte ich für den P85 damals auch schon.

Ich habe einmal das zweitstärkste Modell genommen, weil ich mir sagte: „Reicht schon, nutzt du eh so gut wie nie, wozu mehr ausgeben?“. Aber die paar Male, wo ich dann doch gern nochmal ein klein bisschen mehr Leistung gewünscht hätte, ärgerte ich mich über meinen Geiz. :slight_smile:

Beim BMW hätte das Upgrade auf das stärkste Modell die laufenden Kosten mehr als verdoppelt. Beim P85D bleiben die laufenden Kosten bis auf vielleicht häufigere Reifenkäufe in etwa gleich. Du hast also mehr Leistung und zahlst nur einmalig dafür, nicht in jeder Sekunde der Fahrzeug-Existenz. Ich bin heute am Auslieferungstag durch Berlin gefahren - im Wahnsinns-Modus - und hab immer, wenn es ging, den Wahnsinn auch genutzt. Es waren 5°C, die Batterie war ausgekühlt und musste erst einmal aufgeheizt werden und am Ende standen 223Wh pro km auf dem Zähler. Was will man mehr? Im Winter hab ich mit dem Zoe teils auch schon 180Wh. Der BMW hat in der Stadt mehr als dreimal soviel pro 100km gekostet, wenn ich das Hauptaugenmerk auf geringen Verbrauch legte.

In der Schweiz läuft dies leider anders, ich hatte mir nach der Preissenkung in der Schweiz (4400 CHF für den von mir bestellten S85D) überlegt, als Alternative auf den P85D zu wechseln und damit gerechnet, neben den aktuelleren, tieferen Preisen auch meine Anzahluing von 2500 CHF vom S85D auf den P85D umbuchen lassen zu können. Leider Pustekuchen, trotz mehrmaliger, expliziter Nachfrage bei meinem SA wurde mir mitgeteilt, dass ich auch bei einem Upgrade von S85D auf P85D die Anzahlung verlieren werde…auch auf meinen Hinweis hin, dass Tesla mit dem P85D sicherlich mehr verdient als mit dem S85D…keine Chance…leider.

OT- aber warum wird der 85D so oft S85D genannt? Es gibt kein Modell, das sich S85D (oder S85) nennt - es gibt nur 85 und 85D.

Das ist korrekt, S85D hat sich jedoch umgangssprachlich, jedenfalls bei mir, eingebürgert…und bald soll/kann/wird es auch X85D geben… :wink:

Hi !

P85D !

Du scheinst jemand zu sein, den es später ärgern kann und das würde ich mir an Deiner Stelle nicht antun.

Offensichtlich ist es finanziell kein Problem, sonst würdest Du nicht laut darüber nachdenken.

Wenn es finanziell kein Problem ist, dann gilt beim Einkauf von Technologie in diesem Bereich immer die goldene Regel >> TOP OF THE LINE IF POSSIBLE << !

Das sorgt auch dafür, daß man eine sehr lange Vorhaltedauer hat UND sich NIE Vorwürfe machen kann - da man das gekauft hat, was zum Bestellzeitpunkt möglich war.

Ich hatte mir ein finanzielles Limit gesetzt - innerhalb dieses Rahmens aber ebenfalls alles voll ausgeschöpft - mehr geht nicht - ich werde mich NIE ärgern !!!

Mit Deinen aktuellen Gedanken im Kopf, wirst Du in meiner Betrachtung ggf. nicht glücklich werden. Solange man nicht jedes Jahr ein Fahrzeug nachfragt, würde ich so handeln.

Wie lange hattest Du denn geplant, den Wagen zu fahren ? Frag’ Dich das mal…in der Gesamten geplanten Nutzungsdauer, wirst Du diese Gedanken haben.

Reiz’ es aus und Du bist durch damit. Lieber P85D und irgendeine Option gekniffen, als S85D in Deinem Fall und ständig Tränen in den Augen…

Und jetzt ruf’ Deinen DS an - das SeC hat ja noch geöffnet…

:smiley:

Ach ja - noch was…

Du wirst das nicht bereuen - das ist ziemlich sicher…

(ggf. noch höhere KFZ-Versicherungskosten im Vergleich zum S85D einkalkulieren…)

Ich stand vor der selben Entscheidung und wie Du in meiner Signatur lesen kannst, habe ich mich für den 85D entschieden.

Genau, wie Du schreibst, benutze auch ich eigentlich nie die volle Leistung bei meinem P85 und mit den 19-Zollern und Winter- oder Ganzjahresreifen kann ich diese auch nie im Bereich 0 - 50km/h auf die Strasse bringen.
Ich gehe also davon aus, dass die „gefühlte“ Beschleunigung mit Allrad im 85D die gleiche sein wird wie in meinem P85.

Der wichtigste Grund für den 85D war aber bei mir der geplante Wiederverkauf!

Ich werde auch diesen Wagen nur 1-2 Jahre fahren, weil das „Endziel“ Model X heisst. Und mit einem P85D hätte ich zu viel Geld verbrannt.

Dann lieber einen vernünftig ausgestatteten 85D nach 2 Jahren für 65.000,- Euro mit 30.000,- Euro Verlust verkaufen als einen P85D mit 50.000,- Euro Verlust.

Ich habe mich zumindest schon oft geärgert, im Oktober 2013 einen P85 bestellt zu haben. Ein 85er hätte es auch getan und wäre jetzt beim Wiederverkauf günstiger.

Wie sieht Deine Planung aus? Willst Du den Wagen lange fahren?

Genau das denke ich eben auch! Ich vermute, dass mir der 85D mehr Spass machen wird, als jetzt der P85, aus genau dem Traktionsgrund. Ob es da wirklich einen P85D braucht?

Gute Frage… eigentlich wollte ich den P85 ein paar Jahre fahren, doch mit der Autopilot/Allrad-Ankündigung im Oktober wurde alles anders - wie bei so vielen anderen auch :laughing: Von daher bin ich ein gebranntes Kind, und ich denke, dass ich den (P)85D auch weniger lange fahren werde, als ich heute annehme. 2-3 Jahre alt wird er schon werden denke ich, aber Tesla gibt ja bekanntlich mächtig Gas, und bis dann gibts vielleicht grössere Akkus, oder das Model X fängt mir an zu gefallen, oder was weiss ich. Daher ist der Wertverlust sicherlich auch ein Thema.

Andererseits: 15k Aufpreis heute bedeuted nach Verkauf in ein paar Jahren einen effektiven Verlust von, sagen wir, 8-10k. Und so wenig Geld für 350 zusätzliche PS… :astonished:

Andererseits fahre ich den P85 sooo entspannt, und drücke ihn sooo selten durch, dass es sich nicht wirklich lohnt… und die 3% zusätzliche Reichweite des 85D, auch wenn es wenig ist, nehme ich natürlich auch gerne.

Schwierig…

Ich hab den Wahnsinn übrigens zwischenzeitlich abgeschaltet, weils meinem Magen nicht gut ging. :slight_smile:

Der Traktionsunterschied zwischen P85+ und P85D ist aber frappierend. Die Leistung des P85+ konnte ich die letzten Tage eigentlich gar nicht so richtig nutzen. Entweder es war feucht, dann drehten die Räder auch bei 70, 80km/h durch. Oder es war trocken und ich fuhr eh nur in der Stadt. Da drehten die Räder auch durch. Beim P85D gibts auch bei Vollgas nur Traktionsprobleme an den Stellen, an denen noch Split vom letzten Schnee liegt.

@snooper77: Du hast noch keinen P85D gefahren, oder? Sonst würdest du Dir die Frage nämlich gar nicht erst stellen!

Falls du ihn doch schon gefahren hast und trotzdem noch überlegst, bleib beim non-P…

Nur meine Meinung, aber ich geb meinen PD nicht mehr her!

LG

Alter !

Du bist ja völlig am Ende :wink: .

Kannst Du noch schlafen ?

Dann reduziert es sich bei Dir auf eine ganz einfache Frage - „INSANE OR NOT INSANE“ - der Rest ist identisch !!!

Wenn Du beide gleich ausstattest, dann ist es „nur“ dieser Menüpunkt.

Wenn Du gar kein „INSANE-MENSCH“ bist, dann ist doch alles gut - so wie es ist. Du planst auch nicht auf 4 oder mehr Jahre…Mit dem nächsten Tesla hast Du den nächsten Technology-Step drin.

Auf meine Polarisierung bist Du nicht angesprungen - eher auf Yellows sehr ausgewogene Argumentation - also ist es Dir nicht wichtig…

S85D !

Hast du schon mal darüber nachgedacht ganz einfach deinen P85 zu behalten :slight_smile: - das macht aus meiner Sicht am meisten Sinn - just my 2 cents

Oder auf den P110 warten, der dann 666kW (110kWh/85kWh * 515kW) bringt und bei dem der Knall erst zu hören ist, wenn man das Auto schon nicht mehr sieht. In der Wüste von Nevada werden bereits Tests durchgeführt: youtube.com/watch?v=-VOlaQafkv4

Ich will die Assistenzsysteme unbedingt, daher ist das leider keine Lösung :slight_smile:

Ich gebe zu, dass die preisliche Situation in Deutschland eine andere ist :wink:
Ich habe gerade nochmal konfiguriert und müsste für einen P85D mit gleicher Ausstattung jetzt ca. 27.000,- Euro drauflegen. Da stellt sich die Frage natürlich nicht :smiley:

Auf der anderen Seite lassen wir „alte Hasen“ (Model S Besitzer) uns doch nicht von der Insane-Leistung blenden, oder? :unamused:
WIR wissen doch worauf es ankommt, welche Extras sinnvoll sind und was man im Alltag wirklich braucht. :smiley:

Wie geschrieben: könnte ich die Zeit zurückdrehen, dann würde ich nicht nochmal einen P bestellen sondern nur den Normalen 85er.
Aber damals wollte ich natürlich genau das, was in den ganzen Test als „unglaubliche Beschleunigung“ beschrieben wurde! Diese „unglaubliche Beschleunigung“ habe ich dann die ersten 2 Wochen und immer mal wieder für Demonstrationsfahrten genutzt… und dann nie wieder.

Und wenn wir ehrlich sind, dann gibt es diese „unglaubliche Beschleunigung“ auch nur, wenn der Wagen steht. Sobald er rollt bzw. über 50km/h fährt, merkt man keinen Unterschied mehr, oder?

Nee, bin ich nicht gefahren. Ich möchte es auch vermeiden, um nicht plötzlich den P nehmen zu „müssen“ :wink:

@Yellow: So würde ich beim aktuellen Euro-Preisgefüge auch argumentieren. Im Oktober lagen zwischen P85+ und dem P85D (der laut meiner Rechnung auch das Plus-Paket hat) aber meines Erachtens nur wenige Euro (der P85+ brauchte 21" Felgen, so dass er effektiv 10.000 Euro teurer war als ein P85, den P85D konnte man auch mit 19" konfigurieren und kostete dann auch 10.000 Euro mehr). Dieses seltsame Preisgefüge führte dann ja auch dazu, dass alle P85er Besteller wechselten und der P85 binnen weniger Tage unter die magische 5%-Bestellgrenze fiel und aus dem Programm geworfen wurde.

Ja, wenn man einmal „Jünger“ ist, komtm man aus dem „Upgradestrudel“ nicht mehr heraus :smiling_imp:

Sofern Model X ernsthaft eine Option sein könnte, also keine allgm. SUV Abneigung o.ä. würde ich es beim 85D belassen. Auf lange Sicht (>5 Jahre) dürfte sich der Wertverlust 85D vs. P85D fast egalisieren, da durch den CHF-Preisrutsch das P85D relativ gesehen preisgünstiger ist. Mit 700PS begeistert man später halt auch noch heutige „Benzinbrüder“, die einfach die Power mögen. Mit 3 Jahre Restgarantie läßt sich der dann auch noch zu einem annehmbaren Preis verkaufen.

Mir geht es sehr ähnlich! Ich hätte rückblickend auch besser den 85er genommen. Von daher…