Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

Da reicht schon eine 20cm verkürzte Front, eine Fahrzeugseite mit Leitplankenschaden und 2 Achsaufhängungen mit Felgenschäden… Da ist der Akku noch lange nicht betroffen. Habe schon einige Teslaschäden abgewickelt…[emoji851]

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Sitze hier gerade am SuC Moers im Van der Valk - Hotel. Und wer tagt hier: die „Basler Versicherungen“. Ich nehme also Eure „Anregungen“ gerne entgegen und gehe dann gleich mal rein… :wink:

[emoji12]

Das waren knappe 30000€. Tesla ist teuer beim Reparieren…

beide Kotflügel, Motorhaube, beide Scheinwerfer und die Frontschürze… mir auch ein Rätsel wie es so teuer werden konnte. Aber jetzt ist man schlauer und fährt vorsichtiger! :slight_smile:

Puh, das ist schon heftig…der optische Schaden (ja ich weiß, darunter sieht es oft schlimmer aus) hält sich ja sehr in Grenzen. Da muss man sich nicht wundern, wenn die Versicherungen sich nicht gerade mit den Tarifen unterbieten. Danke für die Auflösung. :wink:

Das kommt hin. Gutachten ist gemacht, Kosten 4.500 €

Rücksprache mit Basler hat ergeben dass aktuell keine Kündigungen vor Jahresende geplant sind. Werde daher momentan abwarten und ggf. zum neuen Jahr Neue Versicherung suchen.

Ich hatte auch gerade einen Schaden über 44t€ netto. Ich hatte die Basler schon gekündigt zum Ende des Jahres. Sie hat mir trotzdem heute mit 4 Wochen Frist gekündigt. Und emover will jetzt nach dem Schaden 20% mehr und SB 2.500€ [emoji20]

Ich weiß gerade nicht, was ich machen soll…

Sie ziehen es also echt durch… :astonished:

darf man fragen, wie bei Tesla ein 44t€ Schaden aussieht? vill. mit Bild? gerne auch per PN


Einer meiner Mitarbeiter ist mit 50 km/h über eine Einbuchtung mit Bordsteinhöhe gedonnert. Von außen hat man nur gesehen, dass die Frontschürze schief war und Kühlflüssigkeit ausgelaufen war. Tatsächlich ist mein Auto jetzt ab der A Säule neu… alle Träger, alles Blech, einfach alles. Nur die Kotflügel und Haube waren noch in Ordnung.

Reparatur hat auch fast 4 Monate gedauert wegen der mangelhaften Ersatzteilversorgung. [emoji20]

Ich empfehle Dir die DGVO anzurufen, dort Herrn Rene Feicks (Geschäftsführer) aus Frankfurt zu verlangen - er kann aufgrund seiner Position die Basler umstimmen um die Kündigung zurückzunehmen.

Begründe es exakt mit dem Hinweis:

„Frank Pigge empfiehlt das Sie die Basler umstimmen und die aktuelle Kündigung zurück ziehen lassen, da Sie damit Ihre Einflussmöglichkeit beweisen können.“

Herr Feicks weiß damit etwas anzufangen…[emoji6]

Herr Feicks ist sicher klug und wird dem nachkommen…

Drücke Dir die Daumen.

Liebe Grüße,
Frank Pigge
0171/3479381, falls Du noch Rückfragen hast.

:laughing: :laughing: :laughing: :laughing:

Bin da überhaupt kein Fachmann, aber was ist denn da alles kaputt gegangen, dass man das alles tauschen musste?

Vom Prinzip her wurde wohl die Achse nach hinten und oben gedrückt. Und dadurch hat sich einfach alles verbogen. Lenkstange gebrochen, Felgen kaputt, war schon ordentlich, was der Kollege da veranstaltet hat [emoji20]
(Wenn es dich sehr interessiert kann ich dir via PN die Rechnung schicken, da stehen gefühlte 5.000 Teile drauf…)

Hört sich an wie ‚Don Corleone hat mich geschickt…‘ :laughing:

Ich habe auch sofort an das „Angebot, das man nicht ablehnen kann“ gedacht… :mrgreen:

Ciao,
Gerhard

Interessant wäre jetzt nur noch, ob auch jemand die Kündigung bekam, der der Preiserhöhung im Dezember zustimmte.

Ich hatte eben wegen dem Schaden nicht widersprochen. Lieber 400€ mehr und dafür kein Stress. Denkste…

Was mich einmal mehr darin bestärkt, dass es richtig war, zu widersprechen. In dem Geschäft dankt es einem keiner, wenn man versucht, nett zu sein.