Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Bald neuer Tesla in Wuppertal

Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Wuppertal und studiere im siebten Semester Elektrotechnik in Karlsruhe. Autos haben mich eigentlich früher nie interessiert. Im fünften Semester habe ich dennoch eine Vorlesung zum Thema „Hybride und elektrische Fahrzeuge“ besucht, da ich noch Credits brauchte und dachte, das Thema sei ja vielleicht doch ganz erträglich :wink: . Tja, der Professor war ein großer Fan der Elektromobilität, die Vorlesung war sehr spannend und hat mich vollends überzeugt und motiviert. Das Thema hat mich nicht mehr losgelassen, seit ungefähr März dieses Jahres besuche ich jeden Tag mehrfach die Seite des TFF, ich habe inzwischen alle Themenbereiche wie ein Schwamm aufgesogen. :smiley:

Technische Neuheiten haben mich immer fasziniert. Und da zuhause in Wuppertal bald der Kauf eines neuen Autos anstand, war für mich klar, dass dieses ein Elektroauto sein sollte. Zunächst habe ich mich sehr intensiv mit dem BMW i3 beschäftigt, dessen Design Geschmackssache ist und mir sehr gefällt. Letzten Endes hat mich allerdings aus Ingenieurssicht die mangelhafte Ladetechnologie mit einphasigem Laden bei maximal 32A gestört. Die Probefahrt mit Papa im i3 war dann zwar toll (erstes Mal im Elektroauto!), hat uns allerdings auch nicht besonders vom Hocker gerissen.
Im Juni dann hatte ich für uns eine Probefahrt bei Tesla in Düsseldorf organisiert. Ich war im Grunde schon vorher vom Tesla-Virus infiziert und hatte meinem Vater alles über Tesla erzählt, hatte ich dieses Forum ja schließlich rauf und runter gelesen und mich so schonmal mit Euren Erfahrungen vertraut gemacht. :laughing: Wie erhofft war auch mein Vater nach der Probefahrt von Tesla überzeugt. Hieß es vorher noch skeptisch „der ist aber ganz schön teuer“, kamen nun häufig Fragen wie „wenn wir theoretisch einen Tesla kaufen, wie ist das dann mit…“ :smiley: Nach der Fahrt fällt es einem schwer, das Auto nicht zu kaufen. Die schicke Gestalt des Model S, die progressive Technik und vor allem die Supercharger gaben den Ausschlag. Zum Zeitpunkt unserer Probefahrt gab es 40 Supercharger in Europa, ich konnte meinem Vater erklären, dass Tesla das Netzwerk erstaunlich schnell aus dem Boden stampft und es schon Ende des Jahres wahrscheinlich möglich wäre, ganz entspannt in den Skiurlaub nach Österreich zu fahren. Jetzt haben wir ja beinahe dreimal so viele Supercharger wie noch vor 5 Monaten, leider kommt unser Model S erst nächstes Jahr, aber dafür wird dann die Fahrt in den Winterurlaub 2015 mit der nötigen Reichweitenerfahrung und einem noch dichteren SC-Netzwerk erfolgen. :sunglasses:
Da Hilden ja quasi Nachbarstadt Wuppertals ist, war es für mich umso enttäuschender, dass ich nicht zum Reichweitenevent im August kommen konnte, da ich mit meiner Bachelorarbeit beschäftigt war. In dieser habe ich mich übrigens mit der Verbesserung der Reichweite von Elektrofahrzeugen auseinandergesetzt :wink:

Bestellen wollten wir unser Model S eigentlich am 5. Oktober, wenige Tage zuvor hatte Elon Musk allerdings seinen Tweet über das „Unveil the D“-Event gepostet. Also haben wir noch 1 Woche gewartet und wurden belohnt. Am Samstag den 11. Oktober wollten wir uns noch einmal in Düsseldorf beraten lassen; am Samstagmorgen waren allerdings noch keine deutschen Preise für die D-Modelle veröffentlicht. Bei Eintreffen im Service Center dann die Erlösung: Perfektes Timing, die Preisliste war soeben reingekommen - und wir haben umgehend vor Ort bestellt.

Tesla Model S 85D

  • das neue Grau
  • Leder schwarz
  • Abachi glänzend
  • Doppellader
  • Tech-Paket
  • Luftfederung
  • Soundpaket
  • Ladekabel und Winterreifen

Lieferung ist für Ende März 2015 terminiert. Ursprünglich hatten wir die Luftfederung nicht dabei aber nach einigem Hin- und Herüberlegen haben wir uns dann doch dafür entschieden.
Jetzt leider immer noch so lange warten. Ich werd ganz verrückt :smiley: Die Zeit überbrücke ich dem täglichen Besuch des Forums, dem Verfolgen des Supercharger-Ausbaus und dem Melden von bisher unbekannten Ladestationen an die entsprechenden Datenbanken. Ich weiß gar nicht mehr, womit ich mich früher neben der Uni beschäftigt habe :stuck_out_tongue:

Ich freue mich auf spannende Diskussionen hier im Forum und hoffe, dass auch ich interessante Beiträge posten werde!

Herzliche Grüße
ensor

Herzlich willkommen und danke für den tollen Bericht.

Uli

Willkommen im Forum, tolle Geschichte! Dank deines Studiums kannst du nun eine Passion zum Beruf machen… beneidenswert.

Hallo Ensor,

Willkommen hier im Forum. Wir müssen noch ein Monat länger Warten.
Stelle auch in meiner Familie, Freundes und Arbeitskollegen fest, das die akzeptanz zunimmt. Da sind die meisten davon überzeugt das E-Mobilität sich durchsetzt (früher oder später).
Selbst von Personen von denen Ich es nicht erwartet habe, da sie für Großvolumige Autos das „must have“ ist.
Die Liste der Personen die dann mein Tesla besichtigen wollen, geht schon ins unendliche.

Hallo Teslafriese,

dankeschön :slight_smile: hehe ja ich mache auch schon immer und überall Werbung bei meinen Freunden :smiley: Ein Kommilitone, der später höchstwahrscheinlich bei Porsche arbeiten will, versteht inzwischen auch nicht, warum die deutschen Hersteller sich da so zurückhalten. Die 3,4 Sekunden des P85D haben ihn zum Nachdenken angeregt. Hab ihm dann erstmal den ZDF Bericht „Fährt Auto-Deutschland vor die Wand“ geschickt :stuck_out_tongue:
Ich persönlich bin ebenfalls überzeugt, dass das Elektroauto die Zukunft ist. Ich denke dennoch, dass es Elektromobilität besonders in Deutschland länger schwer haben wird als in anderen Ländern. Die Automobilindustrie ist hier einfach sehr mächtig und hat kein Interesse daran, etwas am momentan gut laufenden Geschäft zu ändern.

Wenn in anderen Ländern E-Mobilität besser angenommen wird als in Deutschland, werden auch die deutschen Hersteller unabhängig vom deutschen Markt nachziehen müssen, wenn sie im Ausland keine Marktanteile verlieren möchten.
Dass die Deutschen es können wenn sie müssen sieht man in China mit Zinoro und Denza. In USA müssen sie wegen der kalifornischen CARB-Emissionsgesetzgebung was ändern.

Habe einige Personen alle mögliche Beiträge zugeschickt. Irgendwie fügt sich das Bild auf Veränderung.
Beiträge die von L. Thomsen , Peaköl und Reportagen die kritischer mit der zukünftiger Mobilität , finden immer mehr aufmerksamkeit.

Wir die Tesla fahren und noch darauf warten :unamused: , sind die ein Bild auf die Zukunft werfen und leben.

Ja tux, genauso erhoffe ich mir das auch. Schade für die anderen, wir erfreuen uns (bald) schonmal an der Zukunft :mrgreen:

Willkommen, ensor, Du bist ja früh dabei.
Ich gehe demnächst in Ruhestand, aber ich kann mich noch erinnern, dass ich an der Uni damals auch noch neben dem normalen Studienplan Zusatzvorlesungen gehört habe über regenerative Energiegewinnung. Da haben wir den theoretischen Aufbau von Windkrafträdern besprochen und uns damals mehr oder weniger für Phantasten gehalten. Sowas gab’s ja gar nicht und heute stehen die Dinger überall. Man kann nicht weit genug denken!

Willkommen im Forum! Liest sich sehr spannend dein Bericht! :smiley: Die Monate sind sicher schnell um und schon bald wirst du wohl einer der Ersten sein, die mit einem „D“ in Deutschland fahren. :wink:

Danke für die allseits freundliche Begrüßung :slight_smile:

In meinem Masterstudium konzentriere ich mich auf das Gebiet der elektrischen Energietechnik und Energiewirtschaft. Das Thema elektrische Energieerzeugung und -transport fand ich schon als kleines Kind toll. Und die Energiewende bietet viele spannende Herausforderungen, denen ich mich als Ingenieur stellen möchte. Insbesondere das Zusammenspiel mit der Elektromobilität interessiert mich sehr. Vorlesungen über Windkraft, Photovoltaik, Batterien und Brennstoffzellen sind aus meinem Studienplan nicht wegzudenken.

Hallo Ensor,

klasse, Deine Geschichte. Warst Du schon mal bei uns in Hilden? Haben wir uns vielleicht schon mal gesehen? Kommst Du vielleicht auch am 23. um 17 Uhr zur Tesla-Weihnachtslounge ins SeC Ddf?

Hi ensor

dein Bericht hat auch mir bestens gefallen. Euer MS kommt noch ein Monat früher als meins. Ich habe übrigens auch ET studiert.
Und … toller Prof ! Grüße aus dem Forum.

Das bringt mich zu der Frage, wieviele der Tesla Fahrer hier ET Ingenieure sind?

Vielleicht wäre eine Abstimmung dazu mal interessant.

Ich jedenfalls auch, aber in Darmstadt studiert :wink:

Mich würde auch schon lange interessieren aus welchen Berufsgruppen sich die Teslafahrer (innen) zusammensetzen.

Ansonsten noch Willkommen.
LGH

Vor ca 28 Jahren haben wir in der Lehre an einer Vierquadrantensteuerung gebaut.
Dann Teil war so groß wie ein Reisekoffer. Heute passt sowas in die Hosentasche.

EMobilität fand Ich auch schon hoch intressant. Auch Bilder/ Filme vom PKW die umgebaut wurden.

Hallo EcoCarer,

nein, leider waren wir noch nie bei Euch. Ich habe allerdings bereits meine Eltern beauftragt, unser Brot nun ab sofort bei Euch auf dem Elberfelder Neumarkt zu kaufen :slight_smile: Für die Weihnachtslounge im SC haben wir keine Einladung erhalten, wahrscheinlich, weil wir unseren Tesla noch nicht fahren dürfen. :wink: Eventuell kommen wir trotzdem vorbei, das ist aber noch nicht sicher.

Ihr könnt einfach kommen. Der Weihnachtsgebäck-Caterer hat ein paar Personen mehr eingeplant. :slight_smile:

Leider haben wir es wegen der Weihnachtsvorbereitungen heute nicht geschafft, tut mir Leid :frowning: Hoffentlich klappts mal in Hilden oder ab April am Supercharger :wink:

Gestern war es endlich soweit - ich bin unter den grünen Strich in der Bestellliste gerutscht!! :laughing: Meine Erfahrungen vom gestrigen Tag habe ich in einen separaten Thread ausgegliedert. :slight_smile: