BAFA BEG Förderung

Morgen zusammen,
wir möchten eine Wärmepumpe bei uns im EFH installieren und dazu die Förderung von der Bafa beantragen. Beim Antrag muss ein Angebot für die WP inkl. Montage eingereicht werden. Weiß jemand, ob es möglich ist, nach Antragstellung, zB einen anderen als im Angebot genannten Installateur mit der Durchführung zu beauftragen oder die gewählte Wärmepumpe noch zu ändern?
Hintergrund ist die Tatsache, dass durch Handwerker- und Teilemangel derzeit schwer bis gar nicht planbar ist, welche WP gerade verfügbar ist. Wir warten auch noch auf Angebote von diversen Handwerkern, wollen uns aber bis zum 15.8. die Förderung „sichern“, wissen aber noch nicht genau, bei welchem Handwerker wir das umsetzen können.
Lieben Dank!

Man muss kein Angebot mit einreichen.

Lediglich die Gesamtkosten müssen angegeben werden.

Die sollte man aber besser zu hoch ansetzen, weil man reduzieren, aber nicht nachträglich erhöhen kann.

Bei uns hat das alles der Energieberater eingereicht.

1 „Gefällt mir“

Ich habe gestern die beg bei der BAFA beantragt. Da wurde kein Angebot gefordert. Lediglich die geplante Summe und eine Liste der geförderten Komponenten.

2 „Gefällt mir“

Das wäre ja spitze! Dann hat uns unser Heizungsbauer falsch beraten, der meinte, dass man zwingend ein Angebot bräuchte für die Antragstellung. Danke euch!

Wärmpumpen vom Heizungsbauer berechnen zu lassen geht oft schief.

In der Regel legen die die Wärmepumpe viel zu groß aus.

Bei uns lagen die Heizungsbauer zwischen 50 und 100% höher als der Spezialist, der nur Wärmpepumpen macht.

1 „Gefällt mir“

Besser eine Nummer größer, als später kalte Füße oder den Strom direkt zu verbrennen.

Ich habe die Tage auch nochmal für ein Mietshaus beantragt. Die Wärmepumpe musst du benennen, kann aber nachträglich geändert werden.

Das ist das Prinzip der meisten klassischen Heizungsbauer.

Leider ist das bei Wärmepumpen schlicht falsch.
Wenn die zu groß ist, taktet die viel zu oft, wird dadurch ineffizient und sie kann auch schneller verschleißen.

Die Alternative, wenn die Anlage zu klein Dimensioniert wäre, ist dass an sehr kalten Tagen hin und wieder mal der Heizstab zur Unterstützung anspringt.
Daher halte ich eine zu große Wärmpumpe eher für problematisch, als eine zu kleine.

Dazu gibt es hier schon endlose Diskussionen und wir haben das auch schon selbst erlebt.

5 „Gefällt mir“

Hat jemand die BEG EM auch mit einem iSFP beantragt? Muss der iSFP VOR Beantragung BEG EM beantragt (und bewilligt) werden, oder reicht es, diesen bis zum Einreichen des Verwendungsnachweises bei der BEG EM mit anzugeben?

Ich hatte auch mehrere Falsch oder Fehlberatungen durch diverse Heizungsbauer mit entsprechenden Mondpreisen für Wärmepumpenlösungen.

Erst jetzt durch die Installation der Klimaanlagen (werden auch als Wärmepumpen mit 35% gefördert :man_facepalming:) ) bin ich im Gespräch mit dem Klimamann drauf gekommen, das der klassische Gas/Öl Heizungsbetrieb eben von Wärmepumpen keine oder noch nicht so viel Ahnung hat. Im Gegensatz zu den Klimaanlagenbauern, deren Kerngeschäft das ja ist.

Schade, dass jetzt die Förderung gekürzt wird. Das nimmt mir im Vorfeld die Motivation, nochmal Amgebote für die Umrüstung von Gas auf Wärmepumpe einzuholen. :unamused:

1 „Gefällt mir“

Deshalb haben wir für alle Mietshäuser mit Ölheizung die Förderung noch beantragt und bestätigt bekommen.
Da gibt es noch 45% Förderung.
Bei Gas gibt es aktuell noch 35%, wenn die Änderung noch nicht durch ist.

1 „Gefällt mir“

Ich habe auch vor 2 Wochen den Antrag für eine BEG EM (Heizungstausch) eingereicht.
Kann jemand berichten wie lange es aktuell dauert bis der Zuwendungsbescheid kommt?
Ich habe den Heizungsbauer zwar jetzt schon (auf eigenes Risiko) beauftragt damit die eh schon lange Lieferzeit nicht noch länger wird, aber mit dem Rest drumherum (Bohrung, Elektriker, etc.) würde ich gerne warten bis der Bescheid da ist.
Vorausgesetzt natürlich das dauert nicht Monate…

das Argument überzeugt mich nicht - Energieeffizienz heißt ein kleiner Puffer für die maximal 5Tage mit -18 Grad (entfallen sogar bei uns in den Alpen mittlerweile), aber es heißt nicht „ordentlicher Zuschlag, so wie wir es schon immer gemacht haben“

es kommt aber schon bei der Dimensionierung drauf an, ob das Haus ungedämmt ist und bleibrn soll …. oder nicht …

ist nicht einfach, die alte Welt hinter sich zu lassen

2 „Gefällt mir“