BAFA Antrag Model 3 2021 mit 2000 Euro Preisvorteil: Abweichungen und nicht ausgewiesener Rabatt

Hallo zusammen,

Mitte Juni habe ich mein Model 3 LR als Leasingfahrzeug bestellt (Bestellvertrag links in Grafik)

Nun wurde mir Ende August ein Model 3 LR aus China mit verringerter Reichweite und einem Preisvorteil (bei Kauf) von 2000 Euro zugewiesen. Leider weicht nun der Leasingvertrag in seinen Zahlen vom Bestellvertrag ab, siehe Bestellvertrag rechts in Grafik:

Der Gesamtbetrag nach Steuern wurde um 2000 Euro reduziert, alle anderen Werte sind gleich.

Auslieferung ist Ende September, Zulassung habe ich für die Woche vom 20. September geplant.

Nun habe ich die Sorge, dass die abweichenden Dokumente Probleme bei der BAFA machen, im schlimmsten Fall zur Ablehnung meines Antrages führen (da ich zwischendurch noch umziehe und das Fahrzeug ummelden will, bevor ich den Antrag stelle, wird das erst im Oktober passieren).
Hat hier jemand dasselbe Problem gehabt und bereits Erfahrungen mit der BAFA oder eine andere Lösung parat?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße in die Runde
Johnny

Hast du deine Abschlussrechnung bereits erhalten? Dort ist bei mir „Price Adjustment“ vorhanden.

Erhalte ich eine Abschlussrechnung auch beim Leasing? Aktuell habe ich keine Abschlussrechnung, evtl. gibt es die erst zur Abholung?
Aktuell sieht es bei mir im Tesla Konto so aus:

Also ich habe eine Rechnung beim Leasing. Die passt genau. Was die im Leasingvertrag stehen haben, ist mir ja egal. Also wenn es weniger ist.

1 „Gefällt mir“