Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Backup-Erweiterung für Powerwall 2 - Notstromlösung

@grizzzly


Die Kommunikation Zwischen Powerwall und Gateway ist CAN-Bus. Nur die Zwischen Gateway und Externen Meters Ist RS-485.

Wenn du weist wie mann das Reparier kann, Gerne her mit den Ideen. Letztes Jahr wie wir den gleichen schaden hatten kam nur der Field Service und Tauschte das kompelllte Gateway aus.

Ah stimmt. Wobei RS485 und CAN elektrotechnisch auf dem Kabel quasi gleich sind. Nur die Transceiver sind unterscheidlich.
Tesla tauscht immer nur ganze Einheiten.
Aber wenn der Fehler schon 2 mal da war. Haben die dann auch den Grund dafür gesucht und beseitigt?

War und ist ein Überspannungsschaden… 3 Häuser weiter hast den Dachstuhl zerlegt und in der Umgebung sind alle Router uvm. zerstört und unser Gateway auch erneut ;-(

Wenn du Tipps hast wie mann das verhindert gerne her damit :smiley:

Nunja Blitzschutz (Grobschutz) vor dem Gateway ist in exponierter Lage Quasi Pflicht.
Gibt es auch für die DC Leitungen der Strings.
Prinzipiell auch wenn Du exponiert liegst nach jedem WR.

Und ansonsten aufpassen dass möglichst wenig Luftspulen an den DC Leitungen zur elektromagnetischen Induktion Vorhanden sind

Nachtrag,
Wenn bei Dir Router etc draufgehen kann prinzipiell auch eine Einstreuung über das Telekom Kabel vorhanden sein. Dann den Router über eine Blitzschutzstexkdose anstecken (kostet keine 20€, gibts im guten IT Handel).
Ein effektiver Blitzschutz muss mit Bedacht gemacht sein.
Hast Du Dein Alu am Dach sauber am Blitzableiter bzw stark genug geerdet/verbunden mit der Erdungsschiene (mind 16mm^2)
Und in Deinem Fall dann auch nicht im selben Leerohr in den Keller führen. Stichwort Induktion.

@grizzzly habe ein separates Thema aufgemacht das wir hier nicht alles zu Müllen.

Wieder mal ich :slight_smile:

habe den Powerwall-Konfigurator mal durchlaufen lassen, ich kann mit meinen zwei Powerwalls ENTWEDER L1 ODER L2 als Backup wählen, aber NICHT beide.

@ChristianSt
hast du die aktuelle VDE:2018 in deinen Netzeinstellungen ausgewählt?
Dann gibt es da wohl doch noch ein Geheimnis mit DREI Powerwalls und Backup …

mhm da müsstest du meinen Installateur fragen. Wie und warum das geht evtl geht es nur wenn mann drei Stück hat eben für jede Phase eine.
Würde es gerne zeigen aber aktuell ist mein Gateway ja Hops… wenn des neue da ist und der Field Agent da war kann ich mehr sagen.

Hallo zusammen, ich habe mittlerweile 3 Powerwalls mit GW2 und man kann im Konfigurator auch dann leider nur eine Phase als Backup-Phase wählen. Irgendwie extrem frustrierend.

@bergler82 Ich habe einen 3-phasigen Solaredge SE25K als auch extra für die Notstromladung einen 1-phasigen SE5000H WR (insgesamt 33 kWp). Den SE5000H als Master-WR habe ich dank Deiner Anleitung jetzt erstmals zum Nachladen im Notstromfall gebracht. Vielen Dank!

Herausforderung: ich muss mich leider in der Konfiguration entweder für meinen RSE oder die Brücke für den Alternate Power Mode entscheiden. D.h. im Notstromfall erstmal den WR umkonfigurieren. Habt ihr Ideen, wie ich das lösen könnte?

Viele Grüße!

ja, schade würde ich es nennen dass man mit drei PWs keine dreiphasigen Ersatzstrom bekommt. Aber halt leider … steht es so „im Prospekt“ :wink:

Wer weiß … vielleicht gibt es mal ein Update wenn sich genug Kunden an Tesla wenden. Bin mittlerweile der Auffassung dass das ganze rein Softwaregesteuert ist.

Das Problem mit einem RSE ist mir aufgefallen als ich das alles durchgearbeitet hab. Ich befürchte aber da kommt man erstmal nicht drum herum.

Mal an Euch Notstrom-Spezi’s mangels eigenem harten Test eine Frage:
Ist die Umschaltung der einen Phase auf Notstrom bei Kombination GW2 und PW2 unterbrechungsfrei?
Bei der Installation hat der Installateur gemeint, es wäre so und in der Tat haben wir da auch weder laute Schütze noch Flackern des Lichtes auf L1 gehabt. Überlebt ein NAS oder Server die Umschaltung oder gibt es ein Reboot?

ich persönlich würde es nicht als USV bezeichnen und/oder so nutzen. Habe durch das viele Ausprobieren alle Varianten erlebt. Ging vollkommen Unterbrechungsfrei. Ging auch mal erst nach ca. 2-4 Sekunden wieder.

Für besonders sensible Geräte würde ich weiter eine richtige USV nutzen.

1 „Gefällt mir“

Ok, danke… gut zu wissen👍

Danke @bergler82 für Deine Einschätzung. So geht es mir auch, Tesla bewirbt es deutlich mit einer Backup Phase. Meine Hoffnung ist auch ein zukünftiges Update, wobei ich auch die meisten Verbraucher auf Phase 1 gehängt habe. Aufgrund des extra 1-phasigen WRs habe ich auf Phase 1 sowieso fast immer bis zu 4,6 kW mehr Erzeugungsleistung.

@LutzL Ich habe die Erfahrung, dass es bei der Notstromumschaltung darauf ankommt, ob die PW gerade auflädt oder Strom liefert. Wenn sie auflädt, dann kann es 1-2 sec dauern und alle Geräte booten durch. Wenn sie gerade Strom liefert dann gibt es noch nicht mal ein Licht-Flackern und meine Synology NAS als auch meine Ubiquity Switches/Gateways etc. laufen ohne Störung durch.

2 „Gefällt mir“

@carlobob meine Held ! Diese Erkenntnis hat mir gefehlt, Wald und Bäume …
Macht aber absolut Sinn. Wenn die PW lädt dauert es kurz, wenn sie sowieso entlädt geht es unterbrechungsfrei. Im Nachhinein passt das definitiv zu meinen Versuchen, ich hab nur nie darauf geachtet. Sehr cool, danke !

@carlobob Noch besser, klingt in der Tat plausibel und dürfte in vielen Fällen passen (wenn bei mir mal Ausfall war, fast nur abends). Die Synology verkraftet das ja. Meinem Raspi-Server hab ich einen eigenen Akku gegönnt, der Router ist im Fall der Fälle ja auch schnell wieder da - da sind Motorschütz-Backuplösungen deutlich schlechter…

Ich habe seit 2 Wochen einen SE5000H sowie 2 Powerwalls mit Gateway 2 in Betrieb. Leider läuft der Wechselrichter bei mir im Notstrombetrieb nicht an, weil der Gateway immer 52 Hz liefert. Mein Installateur schwört aber, dass es bei anderen Kunden mit genau demselben Wechselrichter ohne irgendwelche Basteleien problemlos funktioniert. Gibt es bei Euch auch jemanden, bei dem es klappt, dass im Notstrombetrieb vom Dach geladen werden kann?

Servus @csm,
Schau doch mal weiter vorne in diesem Thread dann findest Du einige Infos wie und mit welchen WR das funktioniert.

Ja, das habe ich gelesen. Aber es scheint so, als ob es bei einigen auch mit SolarEdge OHNE zusätzliche Maßnahmen (Netzüberwachungsrelais o.ä.) funktioniert.