Axiale Lenkradverstellung temporär ohne Funktion

Seit einigen Tagen habe ich das Problem, dass das Lenkrad nicht mehr vor und zurück fährt. Hoch und runter gehen noch. Neustart habe ich schon gemacht, ohne Erfolg. Das betrifft sowohl das händische Ändern als auch die eingestellten Fahrerpositionen.

Ich habe jetzt mal einen Service-Termin ausgemacht und werde dann nach dem 9. berichten.

Hatten wir hier im Forum nnicht schon einen anderen Thread wo über so ein Problem (zumindest temporär) berichtet wurde?
Also ganz unbekannt ist mir das Problem rein vom Lesen nicht.

Z.B. hier: [url]Tesla Roadster VIN 421] :smiley:

Jo, stimmt, nur nicht gefunden. Vielleicht kann ein Mod hier mal verschieben? Ich schreibe im anderen Thread weiter.

Habe seit ein paar Tagen das gleiche Problem. Hoch-Runter geht, rein - raus wird mit einem leisen Summen quotiert, ohne dass sich was bewegt.

Service-Termin für den 9.6. gebucht. Heute dann aber der Hammer, ich bekam ein Anruf, ich brauche nicht nach Nürnberg zu fahren, ein Techniker kommt bei mir vorbei und will die Sache fixen. :astonished: :open_mouth:

Ich dachte, sowas gibt es nur bei S und X, aber nicht beim Billigheimer. Scheinbar hat Tesla die ganze Kritik der letzten Monate ernst genommen und sich auf alte Werte besonnen. Ich bin begeistert.

Ein Mitarbeiter"…was? Die fahren her? Ich glaube, ich sollte mir auch einen Tesla kaufen…"

Service kann eben auch überzeugen, nicht nur tolle Autos. :smiley:

Tesla will nicht das du zu denen kommst in die Werkstatt. Kein Witz. Wenn man einen Service braucht wegen einer Reparatur/Garantiefall, dann in der App gleich nach dem Ranger-Service fragen. Dann kommt ein Techniker zu dir nach Hause. Ist nicht nur beim Model S und X so, sondern wird bei allen Modellen angeboten. Ob der Ranger-Service bei dir verfügbar ist, erfährst du bei deiner Antwort vom Service. Ich finde den Service genial, spart einem persönlich Zeit und evtl. eine längere Fahrt in die Tesla Werkstatt. Sicher kann er nicht vor Ort alles machen (z.b. Akku-Tausch, ect…) aber viele Kleinigkeiten gehen auch so zu Reparieren. So muss Service sein, und das beste es kostet nichts extra das er zu dir kommt.

Kannst ja mal berichten ob das stimmt was ich hier geschrieben habe, wenn dein Service erledigt ist vor Ort und den Techniker mal die ein oder andere Frage stellst beim Zuschauen der Reparatur :wink:.

mfg

Mhm, bei mir das gleiche Problem… hat es evt. mit dem aktuellen Update (2020.16.2.1.) zu tun? Ich warte mal ab :smiley:

So, der Techniker war hier. Sehr freundlich. Er kam mit einem Model S Werkstattwagen. Wie vermutet, hing der Motor am Vollstop. Es wurde der Motor, laut Rechnung (mit 0 Euro) befreit, gereinigt und gefettet.

Tatsächlich scheint dies kein Einzelfall zu sein. Beim Easy Entry ist es empfehlenswert, das Lenkrad nicht bis zum Anschlag einzuziehen, dann sollte es OK sein. Meine lose B-Säulen-Verkleidung hat er ebenfalls gerichtet, ein Clip war abgebrochen.




Toller Service, ich bin zufrieden. Wo hat man das, dass der Service ins Haus kommt?

Bei mir ist das nun auch so.

Termin im neuen SeC ausgemacht. Wird gefixt.

Dauerte bei mir 10 Minuten und konnte per Software gefixt werden. Stellmotor neu kalibriert.

1 „Gefällt mir“

Habe exakt das gleiche Problem. Mein M3 ist jetzt knapp 4 Wochen bei mir. Ist leider äußerst ungünstig in der Position zu fahren.

Habe die Pannenhotline angerufen, weil ich unterwegs war und eine längere Fahrt nach Hause anstand.

Netter Herr am Telefon, wie ich vermutet habe am Sonntag auf Englisch.

Er checkte die Fahrzeugsysteme, fand keine Fehler und vermutet ein „Firmware Issue“.

Das „Advanced Vehicle Support“ Team kann hier wohl auch remote helfen, die sind aber nur Werktags da. Er hat nen Case eröffnet und ich soll nun morgen nochmal anrufen.

Termin im SC habe ich vorsorglich schon mal eingestellt, leider erst übernächste Woche. Hoffentlich geht es remote.

Da sich seitens Tesla niemand gemeldet hatte bin ich vorhin spontan ins Service Center (München Triebwerk) gefahren.

Ich sagte nur dass meine Lenkradverstellung nicht geht, da wusste man schon bescheid und kannte mich schon namentlich.

Ein Mitarbeiter hat schnell sein Laptop angestöpselt und das Lenkrad neu kalibriert (nach seiner Aussage geht das nicht remote). Das Lenkrad ist ein paar mal hin und her gefahren und was soll ich sagen: geht wieder!

Die Kommunikation seitens Tesla war leider eher schlecht (Roadside Assistance ausgenommen), aber dass ich einfach so ins SC fahren konnte und mir dort ohne Wartezeit erfolgreich geholfen wurde: TOP!

1 „Gefällt mir“

An meinem 6 Monate alten Model Y Performance aktuell das gleiche Problem. Hatte auch easy Entry immer aktiviert. Termin beim SeC ausgemacht - leider kein mobiler Service angeboten worden:-(

Selbes Problem hier. Easy-Entry aktiv. Hoch/runter geht, aber rein/raus nicht mehr.
Habe überhaupt keine Lust, zum SC zu fahren …

Edit: M3P von Q1/21 mit 50k km

Hatte dazu nun bereits einen Termin beim SeC gemacht, aber dann in den Einstellungen unter Service die Funktion „Sitze/Lenkrad/Spiegel kalibrieren“ gefunden und siehe da: nach der 2. Ausführung geht das Lenkrad wieder rein und raus!

1 „Gefällt mir“

Kumpel hatte das gleiche mit Model Y SR 12/2023, nach 2x Kalibrierung, ging Lenkrad wieder rein/raus.
btw. Tesla hat ihm vorab ein Kostenvoranschlag geschickt von 1700 EUR, bei einem 3 Monate altem Auto… Muss man nicht verstehen sowas