Autopilot V3 fährt starke Schlangenlinien

Hallo zusammen,

ich habe vor ca 2 Monaten ein gebrauchtes Model X 2016 90D mit AP2 gekauft, mit der Absicht das MCU1 auf MCU2 Upgrade zu machen inkl. AP3.0 Computer.

Nun habe ich vor dem Upgrade den Autopilot nicht wirklich ausprobiert. Kannte ihn ja von meinem Model 3 und es war einfach bis zum Upgrade keine Notwendigkeit zum aktivieren da.

Nun habe ich das Problem dass „nach“ dam Upgrade auf AP3 deer Wagen extrem Schlangenlinien fährt. Mit extrem meine ich nicht diese langsame von links nach rechts abprallen, sondern wirklich jede Sekunde nach Links & Rechts einlenken.
Es fühlt sich so unsicher an dass ich zeitweise Angst vor einem ausbrechen des Fahrzeuges habe. Wirklich nicht hochgespielt.

Kennt das jemand? Ist da irgendwas falsch eingestellt? Und wie gesagt was soll ich machen? Ich bin mir nicht sicher ob das erst seit nach dem Upgrade so ist oder nicht.

So kann ich auf jeden Fall nicht mit meiner Familie fahren (Sicherheit) und von der Polizei wird man auch mich sicherheit angehalten. :expressionless:

klingt nach einem Fehler. Hast Du den Wagen schon einmal „resetted“? (beide Scrollräder plus die Knöpfe oberhalb so lange drücken, bis die Bildschirme schwarz werden)

Ja habe ich, aber das ist leider permanent und immer so. :cold_sweat:
Weiß nicht weiter.

Habe das Anliegen über die App dem Service Center Düsseldorf gemeldet und gesagt dass ich das erst seit dem Upgrade kenne und bitte um Rückmeldung was man machen kann bzw. würde das gerne Reklamieren.

Die haben einfach den Service gelöscht und mich mit keinem Wort versucht zu kontaktieren :face_with_symbols_over_mouth: :imp: :poop:

Vielleicht noch mal die Kameras neu kalibrieren lassen? Das müßte im Service Menü gehen.
Ist nach dem Update des Computers vielleicht noch eine veraltete Auslieferungssoftware drauf?

Hab ich tatsächlich schon ausprobiert. Hat leider nicht geholfen. Andere Ideen?

Ruf im SeC an. Geht mittlerweile recht gut und schildere das Problem am Telefon u d auch das dein Termin gelöscht wurde.
Ich denke das Ganze ist aber in der remote Überprüfung

Einen reset hast du aber schon mal gemacht?

auch schon ausprobiert aber ja ich kann noch mal versuchen mit dem Service Center Kontakt aufzunehmen

2 „Gefällt mir“

Ich würde wenn er das Permanent macht einfach mal die Kameras neu kalibrieren

wie gesagt das habe ich auch schon ausprobiert. Bin echt am Ende meiner Ideen. Aber da is so auf keinen Fall normal. Will aber auch nicht für viel Geld das Tesla Service Center aus suche gehen lassen. :thinking: Besonders nicht nach meinem letzten Erlebniss, wie geschildert

wieso „viel Geld“?
Tesla ist kein deutscher Autobauer - wenn ein Feature, das du mit dem Upgrade gekauft hast, nicht funktioniert, ist das ein Garantiefall, der behoben werden muss.

Natürlich kann da vieles die Ursache sein. Sei es etwas mit der Lenkung (wäre wahrscheinlich auch ein Garantiefall) oder ein zugehöriger Sensor davon - oder eine oder mehrere der Kameras sind einfach nicht richtig eingestellt.

Und im Zweifelsfall: Versuchs mal im Service Center Köln. Ist ja nicht weit - und die Leute dort sind wirklich super :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Wo der AP auch zu „Schlangenlinien“ und ständiger Korrektur neigt, ist wenn die Spur verstellt ist. Oder wenn die Spur eingestellt wurde und die Kameras nicht neu kalibriert wurden.

Erster Indikator für eine verstellte Spur sind ungleichmässig abgefahrene Reifen oder auch Kratzer vom Bordstein auf den Felgen. Man weiss ja nie was der Vorgänger mir dem Auto so angestellt hat.

2 „Gefällt mir“

ja, das mit der Spur hatte ich auch im Kopf, aber nicht geschrieben, weil ich immer noch unterstelle, dass man als Fahrer es eben MERKEN würde, wenn was an der Spur ist. So ein leichtes Ziehen in eine Richtung, ein unsicheres Fahrverhalten oder eben das nur einseitige Abfahren von Reifen ist halt SEHR auffällig und sollte man als Fahrer durchaus bemerken.

In jedem Fall würd ich da wirklich mal Kamerasystem und dann alles in Richtung Lenkung und Spur kontrollieren lassen. Denn normal ist so ein „Schlangenlinie“-Verhalten bei Tesla absolut nicht, sondern eher eine wirklich KRASSE Auffälligkeit, der man nachgehen sollte.

Man merkt das nicht unbedingt. Vor allem wenn man das Auto noch nicht so gut kennt und die Fahrweise verinnerlicht hat. Bei meinem neues Model 3 war vom Werk aus die Spur nicht korrekt eingestellt. Der Wagen war bei hohem Tempo unruhig und der AP hat - zwar nicht stark - aber doch merklich immer korrigiert. Nach dem Einstellen der Spur war beides wesentlich besser.

Du hast jetzt also den FSD-Computer bekommen? Haben die auch die Kameras ausgetauscht?

Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! Danke für die Info!

Hab grade noch mal in die Auflistung auf der Rechnung geguckt. Ne ist nur MCU2, AP3 Computer und 4 Schrauben aufgelistet worden.

GELÖSCHT

Falscher Beitrag :wink: