Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Autopilot: Autopilot-sicherheitsfunktionen

Liebe Leute leider konnte ich nichts finden. Es geht um einen potentiellen Gebrauchtkauf.

In erweiterte Fahrzeuginfos steht bei einem Tesla Model S 75D 2016/10 Facelift, AP2:
Autopilot-sicherheitsfunktionen
Paket enthalten

Was für eine Software ist da nun freigeschalten? Kann dieser von alleine Geschwindigkeit und Spur auf der Autobahn halten?

LG

Hi,

das bedeutet dass er automatisches Notbremsen hat und piept bei einer möglichen Kollision (Front/Seite).

Er kann nicht die Spur/Abstand halten etc.

Somit „gar kein Autopilot“

Grüße

1 „Gefällt mir“

was kostet dann dabei das upgrade? ich habe angenommen basic auto pilot ist überall dabei. oder ist das nur eine update geschichte.

man findet überraschend nichts zu dieser version (trotz AP2)

könnte es sein, dass das feature deaktiviert ist solang das auto abgemeldet ist?

Nein, der Basis Autopilot ist erst bei den neueren Autos Standard (wenn du z.B. jetzt einen Neuwagen bei Tesla kaufst)

Was es kostet kann ich dir nicht sagen
Bei neueren Autos kostet erweiterter Autopilot um die 4.000€ und bei Full Self Driving (FSD) ca. 8.000€

Bei älteren - glaube ich - hatte mal der „Autopilot für die Autobahn“ der dem heutigen EAP (enhanced/erweiterten Autopilot) entspricht ca. 6.000€ oder so gekostet

Und nein, ob das Auto abgemeldet oder angemeldet ist: der Autopilot bzw. die Option steht da immer
Woher soll Tesla auch wissen ob ein Auto abgemeldet ist und warum sollten sie es abschalten?

AP2 ist was anderes. Damit bezeichnen einige die Hardware und damit die Fähigkeit den Autopiloten per Software zu aktivieren. Das sind zwei paar Schuhe.

Also AP 1.0/2.0/2.5/3.0 ist Hardware die verbaut ist
EAP, FSD sind Software die extra kostet

Bessere Hardware + entsprechende Software = besser Autopilot
Dann kannst du mit AP 3.0 und EAP Pylonen auf der Straße im Auto anzeigen
AP 2.0 kann das nicht