Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Autopilot 2 ja/nein/vielleicht

Hast schon recht, laut STVO ist aber unter 15km/h eben Rettungsgasse vorgeschrieben, das die Praxis oft anders aussieht, ist auch ein Fakt. Stellt man den Abstand auf 5-7 hält er genug Abstand zum Vordermann so das man immer ran fahren kann wenn ein Rettungsfahrzeug käme. Würd ich aber auch konsequent davon abhängig machen ob ich die Ursache des Staus kenne oder nicht. Vor Baustellen oder im allmorgendlichen Stau auf Stadtautobahnen bildet eh kaum einer eine Rettungsgasse, diese Staus werden auch von Rettungsfahrzeugen konsequent gemieden. Am Ende muss das jeder selbst entscheiden.

Wenn sich alle an die Rettungsgasse halten, kommt der deutlich schneller voran. Habe ich oft genug gesehen, dass das aufhält, wenn sich die Masse erst dann bequemt, an die Ränder zu fahren. Vor allem, wenn man bereits steht, was im Stau ja manchmal vorkommt.

gut, muss ja nicht ein monat sein :smiley:
aber vlt. 1-2 wochen?
:smiley:

Geht klar. Das kriege ich hin :smiley:

Stellt doch den Spurhalteassistenten ab und fahrt nur mit dem Tempomat. Da hält der das Tempo und den Abstand auch und bleibt auch selber stehen bzw. fährt wieder lost. Auch wenn die Zeitspanne in der er das tut extrem kurz ist. Glaub 15 Sekunden oder so, dann macht er automatisch das P rein.

Er stellt auf „Hold“(steht dann blau über der Tempoanzeige), geht aber nicht auf „P“ :wink:! Es sind aber auch mehr als 15sec.

Ich habs nicht gestoppt :wink: Ist mir nur aufgefallen dass beim 2. Versuch dann nix mehr automatisch ging und ich manuell wieder los fahren musste an der Mautsation.

Das geschilderte Verhalten ist seit Jahren (zumindest in Österreich) strafbar, und zwar ohne Diskussion und in einer sehr empfindlichen Höhe. Bei Themen wie Rettungsgasse sind Kompromisse oder Schlampigkeit/Faulheit („Ich fahr rüber wenns sein muss“) inakzeptabel, denn genau dann Verzögert sich das Vorankommen der Einsatzwägen, und unter Umständen ist es dann für jemanden zu spät. Und das nur weil der König Chris den fehlerhaften AP in dieser Beziehung als nicht so „dramatisch“ sieht…

oe24.at/oesterreich/chronik/ … e/66268536

@marcibet
Ausnahmsweise in blau, weil dieses Problem einfach ständig wiederkehrt. Du zitierst Chris King zwar, aber interpretierst seinen Text völlig falsch. Ich bitte lest doch ein wenig genauer was jemand schreibt, anstatt gleich drauflos zu prügeln.
LGH

Ich glaube nicht dass ich hier irgendwas falsch verstanden habe. Chris meint es würde doch reichen wenn man erst zur Seite fährt wenn man einen Einsatzwagen kommen sieht, und nicht schon ab 20kmh oder weniger.

Aber erhelle mich doch mit deiner Weisheit: Was habe ich falsch verstanden?

Ich habe die Aussagen von Chris King nochmals nachgelesen, ich lese das aber einfach nicht heraus. Du hast insofern recht, dass man die Rettungsgasse bildet noch lange bevor die Einsatzkräfte zu hören sind. Aber ich denke er hat sich nur ein wenig unklar ausgedrückt.
LGH

Nein hat er nicht - er hat es genau so gemeint und nicht anders. Keine Ahnung was du hineinzulesen versuchst :wink:

OK dann warten wir…vielleicht erklärt er sich ja nochmals. Ich bin jedenfalls so gut wie immer einer der ersten der eine Rettungsgasse bildet und ich kriege ziemliche Aggressionen, wenn einer das nicht tut. Chris King muss also aufpassen was er schreibt :wink:
LGH

Zum einen gibt es aus meiner Sicht einen erheblichen Unterschied ob man im morgendlichen Stau/Stop&Go dauerhaft eine Rettungsgasse bildet oder bei einem Unfall.

Zum anderen bin ich zumindest durchaus in der Lage ein sich näherndes Rettungsfahrzeug wahrzunehmen und rechtzeitig Platz zu machen.

Liegt wahrscheinlich an dem blauen Blut in meinen Adern!

Achso…jetzt bin ich selber darauf reingefallen. Chris King ist ja gar kein König sondern ein Fahrradteile Hersteller. [emoji6] chrisking.com

Was macht es denn für einen Unterschied? Wenn ein Rettungswagen im Stau Richtung Krankenhaus muss ist es dem Kollegen mit Schlaganfall im Rettungswagen recht egal ob der Stau der das weiterkommen verhindert durch einen Unfall oder durch den Frühverkehr verursacht ist.

Und auch wenn du von deinen Fähigkeiten überzeugt bist das Rettungsfahrzeug schnell genug zu erkennen und dann auszuweichen ist das irrelevant. Bei einem der 200 Fahrzeuge gehts schief (abgelenkt oder ähnliches), und das Einsatzfahrzeug wird verzögert.

Außerdem ist es ein Problem wenn 100 Autos im Stau stehen und keiner die Rettungsgasse schon vorher gebildet hat, dann ist es nicht so leicht diese rasch zu Bilden wenn plötzlich ein Einsatzfahrzeug durch muss. Denn im stockenden Verkehr rangiert sich schlecht, vor allem dann wenn plötzlich alle rangieren wollen um die Rettungsgasse (zu spät) zu bilden!

Das nicht zu verstehen ist purer Egoismus und grob asozial. Deswegen ist es wunderbar dass zumindest in Österreich hier streng durchgegriffen und selbst die Mindeststrafe empfindlich hoch ist, verglichen mit anderen Delikten.

Nenn es wie du willst…ist ja ein freies Land.

Da möchte ich Dir uneingeschränkt Recht geben!

Ahoi,

3 Wochen sind um. Wir haben noch keine Freischaltung. Das Auto fährt sich so gut, dass ich auch nichts vermisse. Aber, sowie meine Frau Okay sagt, wird das Upgrade gebucht…

Das freut mich.

Aber wenn du Lust hast fahr doch mal bei einem Tesla Kollegen den AP2 in aller Ruhe und schau dir das ganz genau an.

Ich hab auch nur das erste Paket genommen.

Das zweite Paket los bist du noch lange auf sich warten.

@Chris King
Ich bin auch genau deiner Meinung und handle genau so aufmerksam wie Du.
Auch ich bin froh in einem freien Land zu leben.

Der Preis für die Freischaltung der vollen Funktionalität des AP („Vollautonomes Fahren“) ist vor kurzem um 1.000,-€ gestiegen! Hätte Tesla vermutlich nicht gemacht, wenn sie an dem Punkt nicht doch erheblich weiter gekommen wären. Ich könnte mir vorstellen, dass die Aktivierung und Verwendung der seitlichen Kameras kurz bevorsteht. Und danach kostet das Paket noch mal 1.000,-€ mehr.
Ok, ich gebe es ja zu, alles Spekulation und Glaskugel…