Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Autopark zielt schlecht

Hallo,
wollte nach euren erfahrungen mit Autopark fragen. Ich verwende die Funktion kaum, da ich selbst schneller bin, habe es jetzt einmal versucht in einer Tiefgarage, der 90° Parkplatz war rechts hinter dem Auto, wie halt so üblich.
Die Autopark Funktion hat beim Rückwärtsfahren mit dem linken HInterrad genau auf die Trennwand zwischen den Plätzen gezielt, so dass ich den Vorgang dann abgebrochen habe. Ob etwas passiert wäre kann ich natürlich nicht sagen, vielleicht hätte das Auto noch korrigiert. Eher hat es so ausgesehen als würde es ich vom Winkel her nicht ausgehen.
Hat jemand von euch schon Probleme gehabt, oder funktioniert Autopark zwar langsam, aber sicher?
Die Distanz zwischen den Fahrzeugen ist ja zumindest in Videos sehr gering.
Ich frage mich ob ich der Funktion vertrauen kann oder ob ich mir Sorgen machen muss vor Parkschäden die dann schwer zu erklären sind :smiling_imp:

Ich benutze den Autopark auch nicht, weil ich erstens deutlich schneller und zielgenauer bin und zweitens Faktoren mit einbeziehe welche der Autopark noch nicht mal kennt.

Ich bin notorischer Rückwärtsparker und kann überhaupt nicht verstehen wie man vorwärts in eine Parklücke fahren kann. So parke ich zum Beispiel möglichst, neben einem Vorwärtsparker Fahrertür an Fahrertür. Dann kann ich da etwas mehr Platz lassen zum bequemen aussteigen für mich und einsteigen für den Nebenmann. Der Autoparker parkt immer in die Mitte.
Oder der letzt Platz einer Reihe. Den erkennt der Autopark überhaupt nicht. Oder wenn zwei Plätze nebeneinander frei sind. Erkennt er nicht oder stellt sich in die Mitte. Für so einen Quatsch habe ich einfach keine Zeit.

Der Autopark ist, wie bei allen Anderen Automarken auch ein reines Verkaufs-Gimmik. Man kann am Stammtisch halt sagen „ich hab auch dies und das“. Im Alltag völlig überflüssig.

Die wenige Male, wo ich es ausprobiert habe hat er aber zuverlässig und Unfallfrei geparkt. Aber halt sehr langsam. Ich glaube schon, dass man sich drauf verlassen kann.

Gimmik zur Zeit. Nutz ich auch kaum.

Aber, wie pollux schön schreibt, super für Stammtisch und Quartet.

Und weil’s grad so schön passt:

"Hatter Autopark?

Ja, hatter, hatter…"

youtu.be/Roal464z_b4

Längs parken in schmalen Straßen ist mit Autopark schneller als ich selbst einparke. Ich wohne und Arbeite seit Jahrzehnten in der Berliner Innenstadt. Komme auch in Lücken, die etwa 50cm länger sind als das Auto. Halte mich deshalb für einen nicht allzu ungeübten Fahrer. Trotzdem benutze ich in engen Straßen beim Parallelparken gerne Autopark, da schneller. Autopark behält problemlos die vordere linke und die hintere Rechte Ecke im Auge und zirkelt den wagen flott im richtigen Anstellwinkel in die Lücke. Abstand vom Bordstein ist mir dabei manchmal zu groß, so dass ich manchmal nachkorrigiere.

Also für mich definitiv kein Gimmik, sondern in engen Straßen bei Lücken von etwa 6m definitiv eine Erleichterung. Wenn sehr kurz so etwa 5,5m, dann weigert sich Autopark, wenn deutlich länger (ab etwa 7m) so dass keine großen Lenkwinkel erforderlich sind, die den Vorderwagen stark ausscheren lassen, ist Autopark auch nicht schneller als ich, aber bei beengten Verhältnissen ist AP im Vergleich zu mir unschlagbar schnell solange die Lücke akzeptiert wird.

Gruß Mathie

Das „rechtwinklige“ einparken (Parkhafen) ist wirklich sehr langsam. Hinzu kommt, dass mein MS dabei immer mindestens einmal korrigierend wieder nach vorne fahren muss.

Bei mir dasselbe, sogar selbe Stadt :stuck_out_tongue:
Bin sehr zufrieden, wie die Software das MS in enge Parklücken (längs) hineinzirkelt und das mit einem Tempo, dass ich bei den ersten Malen erstmal sofort auf die Bremse getreten hab, weil mir das zu schnell ging :laughing: :laughing:

Verbrenner sollen und dürfen nicht rückwärts in Parkhäusern einparken, weil der Ruß vom Auspuff die Wände verdreckt.

genau so mache ich das seit jahrzenten.

das mag auf alte autos und schlecht eingestellte diesel zutreffen.
meinen jetzigen tiefgaragenplatz habe ich seit bald 20 jahren. mit verschiedenen autos immer nur rückwärts parkiert. obwohl ich mit der stossstange praktisch an der weissen wand anstehe ist kein unterschied zu den nachbarplätzen zu sehen.
wichtig ist halt, beim starten den fuss vom gaspedal wegzulassen. der hat dort gar nichts zu suchen.

Was für Russ? Meint ihr Reifenabrieb vom Wegfahren? :sunglasses:

Die Rückwärtseinparkautomatik habe ich bislang nie ausprobiert. Seitwärts hingegen bin ich schwer beeindruckt!
Das geht so schnell, das kriegt kaum einer manuell hin. Einst wollte ich das einem Beifahrer vorführen und wir haben eine Lücke gefunden, die etwas kurz war. Der Wagen ist da reingehüpft als wär nichts. Beim manuellen Ausparken war ich dann sehr vorsichtig…

Ja, beim rückwärts Einparken (rechtwinklig) korrigiert das Auto jedesmal.
Ich wollte das für ein Video mit einem Zug hin bekommen - hat aber nie geklappt:
Aber keine Angst, es sieht knapp aus, funktioniert aber wunderbar.
youtube.com/watch?v=AP3vZ7jhvrA

Und hier noch das tolle Video von Host Lüning zum Autoparken (Ansicht aus der Vogelperspektive).
Da kann ich nicht mithalten, da ich keine Drone habe…
youtube.com/watch?v=FZxQpsAlixk

Der Tesla orienitert sich an den anderen Autos, d.h. wenn die zu knapp am Bordstein parken kann es sein, dass man sich die Felgen ruiniert!

Sicher? Bei mir (leider) nicht. Der Autopark läßt ca. 10 cm bis zur Bordsteinkante Platz. Und das ist bei der Wagenbreite in engen Straßen zu wenig.

Ist das dann auch der Grund warum dass man so oft MS an den Superchargern stehen sieht die da stehen als wenn sie hin gewürfelt wären? :smiley: Wenn ich da abends bei uns ums Eck beim Mövenpick bin und sehen wie die da an den Ladestationen stehen… von 10 Fahrern treffen 8 das Parkfeld nicht… Ich hoffe immer dass sie vorwärts besser fahren als sie parken können… :unamused:

Ich bin ziemlich sicher, dass er sich am Bordstein orientiert. Diesen kann er mit den Ultraschallsensoren nämlich erkennen. Das ist auch der Grund, warum Parkplätze ohne Bordstein nicht erkannt werden. Hört der Asphalt einfach auf und daneben ist Wiese, weigert er sich.
Die 10 cm Abstand zum Bordstein finde ich gut, ich bevorzuge unversehrte Felgen. Platzprobleme gibts in meiner Gegend nicht.