Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Autonomes Fahren

Das System ist für die Leute gemacht, die dauernd im Stau stehen. Im Silicon Valley Morgens und Abends oder in den meisten chinesischen Städten verbringen die Leute mehr Zeit in dieser Geschwindigkeitsregion als darüber. Dabei arbeiten zu dürfen halte ich schon für einen richtigen Gewinn.

Der AP2 ist ein super Stauassistent, kannst du glauben, fahre damit täglich in Berlin und du?

Unterschied: der Tesla fährt fast von alleine (mein e-Golf übrigens auch). Aber im A8 darf man dann an anderen Dingen arbeiten. Im Tesla und Anderen kann man es natürlich auch, sollte es aber nicht. Und im Gegensatz zu Deinem Tesla bildet der A8 z.B. eine Rettungsgasse und verliert nicht plötzlich die Spurführung mit einem Gong, sondern warnt ein paar Sekunden vor.

Das ist der kleine aber feine Unterschied zwischen Level 2+ in bisherigen Fahrzeugen, und Level 3 Stauassistenten im A8 (sobald er kommt).

Das macht den Tesla nicht schlechter als er ist. Es macht den A8 aber besser als den Tesla, wenn er verfügbar wird.

Bis 200 km/h ?
Bei Schneegestöber, Matsch und Gischt ?

Da hab ich hier bisher anderes gelesen, aber ich lasse mich gerne mit entsprechenden Beispielen überzeugen.

Wie reinigt Tesla die Sensoren bei solchen Wetterbedingungen ?

Gruß SLAM

Und was nützt dir das, wenn er wie im Video fast in jeder Kurve die Stasse verlassen möchte? Das macht sogar der AP2 viel besser.

Das ist nur die Spurhaltung, und die geht - wie der Herr im Video übrigens kommentiert - unter 65 km/h aus. Das hat mit autonomen Fahren nichts zu tun, und Audi behauptet auch nicht, dass sie dort autonom wären. Sie behaupten es für den Stauassistenten, der ab nächstem Modelljahr in Deutschland zu haben sein wird.

Zudem waren einige Kurven extrem eng, was man auch an den Warnschildern erkennen kann. Ich habe schon mehrfach Teslas gefahren. Sehr enge Kurven mochte der auch nicht gerade. Wenn er das jetzt kann: Hut ab. Ist aber trotzdem erst einmal irrelevant. Es steht jedem Tesla-Fahrer übrigens frei mir diese Fähigkeit zu demonstrieren, indem er die auf dem Navigationssystem genau zu identifizierende Strecke beim selben Mistwetter selber Hands-Off fährt. Es ist aber nicht relevant, weil es hier immer noch nur um ein Level 2 System geht.

Dein post… „…das System soll wohl 2018 verfügbar sein“… merkst du was, Zukunftsmusik… AP - Realität, erzähl mir nix.

Das System ist nicht verfügbar, weil es nicht legal ist. Audi hat Fahrzeuge damit herumfahren und hat bereits erklärt, dass es Serienreif ist. Aber wie auch Tesla schalten sie es halt nicht frei, weil es nicht legal ist. :mrgreen:

Wobei es seit Juni ja in Deutschland legal ist. Somit kommt es nächstes Modelljahr (laut Audi). Aber in Deutschland haben wir noch keine teilautonomen Advanced Autopilots. Warum eigentlich nicht? Ist doch jetzt legal?

Das wird immer angeführt, aber man sieht ja recht deutlich, dass Audi einfach entschieden hat einen Timer einzubauen der alle 12/13 Sekunden eine Rückmeldung vom Fahrer verlangt. Das ist halt eine Frage der Philosophie. Audi will hier denke ich auch wirklich den Unterschied zwischen level 2 und 3 deutlich machen. Tesla hat einen früher ja auch länger ohne Eingriff fahren lassen.

Ich finde auch z.B. das der Audi sicherer fährt als die Mercedes E- oder S-Klasse, aber die lassen einen die Hand ein bisschen länger vom Steuer nehmen.

Viele verbringen einen Großteil der Zeit im Auto halt eher im Berufsverkehr als auf kurvigen Landstraßen und da liegt eben bei Audi der Fokus. Zudem macht Landstraße fahren auch mehr Spaß als Stop & Go.

Einmal um die eigene Achse :laughing:. Du plapperst auch nur nach was in irgendwelchen Pressemeldungen steht. Wie du so schön sagst es ist jetzt legal, Audi hat es angeblich, warum ist es nicht da? Der Gesetzgebungsprozess ist lang und absehbar gewesen, AUDI sollte genügend Quellen und Einfluss haben, vielleicht läuft das System aber doch noch nicht!
Was mich stört das du hier versuchst Ankündigungen als Fakten darzustellen, SLAM ebenso. Schreibt Euch doch PN´s und kommt wenn es Fakten gibt gern wieder, dann können wir auf Basis derer doch gern weiter reden.

Ich meine nicht die Eingriffe zum bestätigen, das ich als Fahrer noch da bin, sondern die, welche ein verlassen der Spur verhindern:-)

Die Eingriffe sind dadurch bedingt dass das System aussteigt, das ist ja wohl klar und deutlich zu sehen und im Kommentar zu hören. Das hat nix mit der „alle 15sec mal Hand ans Steuer“ Aufforderung zu tun. Ich find es im übrigen ja auch toll das alle Hersteller hier nachziehen.

Heute bin ich über 500km bei wirklich grottigem Wetter gefahren: AP2 ist eine super Erleichterung gewesen in Kombination mit dem automatischen Scheibenwischer. Das Auto fährt mittlerweile sehr sicher an Stellen, wo ich kaum noch den Überblick behalte. Meine Fahrkünste kann ich immer mehr für Notsituationen aufheben. Die Assistenz Systeme bieten mittlerweile eine echte Entlastung, was vor ein paar Monaten definitiv noch nicht so war. Ganz im Gegenteil, es war anstrengend mit Assistenz zu fahren :smiley:

Ja :smiley: 1:58
„Scharfe Kurve sollte man ihm noch nicht so wirklich zutrauen“

Find ich auch. Mittlerweile läuft das System sehr gut, im Stau bei geringer Geschwindigkeit was ich in Berlin oft auf den Stadtautobahnen habe rollt er mehrere Minuten mit bevor er mal wieder eine Hand am Lenkrad haben will, seeehr entspannend.

Vielleicht solltest Du einfach mal die diversen Artikel und Videos vom System anschauen, bevor Du Deine Meinung schreibst? Ist wirklich nicht schwer zu finden, vor allem, weil ich einige davon hier gerade verlinkt hatte.

Und auch wenn Gesetzgebungen absehbar sind, sind sie nicht absolut sicher und zuverlässig. Du solltest Dich einmal schlau machen, wie lange es braucht die Teile für den Bau eines Autos vorab zu ordern. Und im A8 sind halt eine ganze Menge Dinge zu verbauen, die nicht drin sind, wenn man den Level 3 Stauassistenten nicht ordert. Wie z.B. doppelte Lenk- und Bremssysteme, von den zusätzlichen Sensoren ganz zu schweigen.

Tesla hat den Vorsprung nicht alleine gepachtet. Das können eben auch andere, vor allem, wenn sie viel mehr Patente anmelden als Andere. VAG ist da ganz weit vorne auf der Liste. Tesla ist halt einfach progressiver beim Ausrollen der Systeme, aber nicht unbedingt besser im Gesamtbild. Das mag man zwar so nicht hören, aber man könnte es wissen, wenn man sich denn damit beschäftigt.

Aber man merkt es auch als Fahrer. Mein e-Golf fährt z.B. wieder merklich besser von alleine als mein 12 Monate älterer Passat, der bereits ein merklichen Fortschritt zum ein Jahr älteren Leihwagen war, den ich als Ersatz für meinen acht Wochen verzögerten Passat hatte. Bis auf das Hands-off ist das jetzt auf der Autobahn und Überland schon annähernd auf Niveau des AP1, den ich übrigens ziemlich gut kenne. Das aber für einen sehr moderaten Aufpreis und in einem 36k€ Auto.

Wohingegen Tesla beim AP2 auch erst auf einer Parität ist - nach 12 Monaten.

Ach übrigens: das erste Fahrzeug, bei dem man ohne Warnung auf Autobahnen Hands-Off dauerhaft fahren kann ist der 2018er Caddillac CT-6, den es in der USA seit einigen Monaten zu kaufen gibt. Der ist aber noch Level 2+, nur beobachtet er halt den Fahrer und lässt Hands-free so lange zu, wie der Fahrer aufmerksam erscheint.
http://www.cadillac.com/world-of-cadillac/innovation/super-cruise.html
Das Video dort zeigt die Funktion sehr gut. Und es ist kaufbar. Heute.

Und das (übrigens von keinem anderen Hersteller angefochtene) erste Level 3 Fahrzeug wird eben der A8. Nächstes Jahr.

Was Tesla nicht schlechter macht.

War nicht Tesla vor dem tödlichen Unfall der erste Hersteller, der seine Wagen ohne Warnung auf Autobahnen Hands-Off gefahren hat?

Na ja wohl nicht da es nicht so bleiben konnte :unamused:

Nein, auch Tesla hatte vor dem Unfall Warnungen und Prüfungen, nur extrem selten. Der CT6 hat das nicht - wenn man aufpasst.

Videos und Artikeln von Systemen die nicht kaufbar sind bring ich im Gegensatz zu Dir eine gewisse Skepsis gegenüber. Rein setzen, fahren testen, dann kann man was dazu sagen.
Das witzigste ist das du so tust als würde Audi auf ein Gesetz warten und dann erst Teile ordern für ein System was angeblich serienreif sein soll, parallel dieses System aber schon mal bewirbt. So einen Unsinn glaubst du doch selber nicht, sorry. Das Anpreisen der VAG Produkte sagt ja auch einiges über Deinen Hintergrund aus.
Wie ich schon oben schrieb, ich freu mich über jeden Fortschritt anderer Hersteller, wenn er denn Realität ist, mein ich ehrlich.