Automatisierungsideen

Mittlerweile haben viele den Tesla ja auf irgendeine Art und Weise in ein SmartHome, Teslamate, … eingebunden.

Der weit verbreiteste Anwendungsfall wird vermutlich eine PV Überschussladung sein.

Ich will mit diesem Thema einfach ein paar Themen aufschnappen, was man sonst noch so machen könnte.

Ich hab derzeit folgende im Einsatz:

  1. Wenn der Tesla offen ist, dann wird alle 5 Minuten eine Benachrichtung ans Handy gesendet. (max. 4x)
  2. Sobald der Tesla zusperrt, wird eine Benachrichtigung and Handy gesendet. → Ich wollte eine akkustische Bestätigung, wenn das Auto versperrt und ich weggehe. Die Hupe ist mir zu Laut und zieht zu viele Blicke auf sich.
  3. Wenn das Auto daheim steht und parkt gibt es eine Benachrichtigung am Handy, falls das Ladekabel nicht steckt
  4. TODO: Sobald das Garagentor smart ist → Öffne/Schließe das Tor anhand von einem Geofence
1 „Gefällt mir“

1-2 versteh i gar ned wozu… da hast ja nur mehr nachrichten am handy aussserdem warum sollte das auto offen sein ? der sperrt beim weggehen automatisch zu
zu 2 …die akustik ist bei mir das hören der spiegel beim zuklappen und optisch das blinken … eine extra benachrichtigung am handy ? nee danke
3 is auch ned grad - oder sagen wie, etwas eigenartig ( denn , wie kann man vergessen anzustecken??)

4 is gut

  1. Wenn der FOB z.B.: aus der Hosentasche fällt und man es nicht mitbekommt. Dann steigt man aus und das Auto bleibt offen.
    Entstanden ist es eig. wie ich das Auto neu hatte und das öffnen direkt als Widget am Display hatte. Ich bin vermutlich mal aus versehen am aufsperrbutton angekommen und dann war das Auto für ca 30 Minuten mitten in der Stadt offen.

  2. Blinken ja, sofern man hinsieht. Wenn ich mich vom Fahrzeug entferne, dann schau ich in die Gehrichtung und nicht rückwärts zum Auto. Die Spiegel hört man nicht immer.

  3. Naja wenn ein Baby am Rücksitz schreit und du es rein bringen musst und dazu noch das Gepäck, dann kann der Handgriff schon mal fehlen.

1., akustisches Feedback beim automatischen Verriegeln: die Idee ist gut. Und da ein externer speaker ja ohnehin verbaut ist, sind alle möglichen Sounds denkbar. iPhone-style lock sound, eine schwere Verlies-Tür, oder für mich das letzte „-right!“ aus Papa Roach’s Last Resort :sunglasses::metal:t3:

Seitens Tesla. Bevor einer fragt wie das gehen soll.

Als work around, bis Elon das aufgreift: Die EEVEE App hat diese Funktion.
Push-Mitteilung falls Ladestecker nicht drin ist, wenn die Ladekapazität xx% unterschreitet.
Die Untergrenze ist einstellbar.

Ich hab noch Ideen für die Automatisierung, aber noch nicht umgesetzt.

  1. Sentry Mode automatisch aktivieren, wenn das Auto unterwegs lädt
    Selbsterklärend. Lade ich an öffentlicher Infrastruktur, soll Sentry automatisch aktiv sein

  2. Lüftung/Klima deaktivieren, wenn das Auto in Park und eine Türe aufgeht.
    Es triggert mich, wenn ich aus dem Auto was holen möchte und die Klima faucht los.

  1. Wäre Interessant, allerdings ist da leider der Gesetzgeber (zumindest in AT) dagegen
  2. Ich weiß zwar was du meinst, aber sobald man das Auto wieder verschließt dreht sie sich doch eh von alleine wieder ab. Oder dauert dieser Vorgang länger?

Punkt 2 ist nur für meine Psyche :smiley:

Wie hast du deine Automatisierungen aus dem ersten Post umgesetzt?

MIt Home Assistant. Das dient für mich als „Middlelayer“ um diverse Systeme miteinander zu koppeln, da es für so gut wie alles eine Integration/Addon gibt.
U.a. rennen dort auch Teslamate+Grafana+Node-Red als addons mit.

Beispiel die Konfig für „Tesla offen gelassen“:


Den Auslöser gibt es derzeit 4x mit einer Dauer von 5,10,15,20 Minuten

weitere Bedingungen gibt es keine.

Aktion:

Hier wird dann an die Home Assistant App auf meinem Handy eine Benachrichtigung gesendet.
Wichtig ist hier der „channel“. Bei Android kann man Benachrichtigungen auf verschiedene Kanäle legen. Der „Tesla“ Kanal hat z.b. einen eigenen Benachrichtigungston und wird auch bei DND vom Handy abgespielt.

Die Aktion die man hier noch setzen kann wird direkt mitangezeigt. So kann man direkt über die Benachrichtigung den Tesla wieder versperren und muss nicht irgendeine App öffnen.


Hier wird darauf gewartet, dass ich auf die Benachrichtigung drücke.

Sobald dies passiert →

2 „Gefällt mir“

Und das wäre die Benachrichtigung am Handy

Uff, da habe ich noch was vor mir :wink:

1 „Gefällt mir“

Ist bei weitem nicht so kompliziert wie es jetzt wirkt =)

Möchtest Du den Tesla selsbt programmieren? Warum nicht. Es fehlt halt als App ein BASIC interpreter mit Zugriff auf einige Fahrzeugdaten…

Den Tesla selbst nicht, aber halt das „drum herum“

Jetzt hab ich etwas neues gebaut:
Wenn der Tesla daheim & am Strom hängt & das Haus im „Schlafmodus“ (alle lichter aus, Alarmanlage an, …) ist, dann wird ein verfügbares Update automatisch installiert.

Wenn man die Scheibenwischer anmacht geht automatisch auch das Licht an… Wenn man schneller als 50 fährt geht die Nebelschlussleuchte automatisch wieder aus…

Das mit der Nebelschlussleuchte sollte gesetzlich verankert werden. Dann würden es alle Hersteller einbauen müssen.

Das mit dem Scheibenwischer und Licht, da bin ich eher dagegen. Man bekommt nicht selten während der Fahrt das Sprühwasser des vorderen Fahrzeuges auf die Scheibe. Da muss man dann entweder selbst nachwischen oder manchmal macht es auch das Auto selbst.
Um 12 zu Mittag bei strahlender Sonne brauch ich dann keine Scheinwerfer

1 „Gefällt mir“

:slight_smile: wenn Du schon so schöne Programmierlösungen vorstellst, ich hätte da einen Anwendungsfall wo ich aber nicht glaube daß der selbst umsetzbar ist. Da warte muß ich wohl eher weiterhin Hoffen daß irgendwann eine SW Lösung von Tesla kommt.

Das Auto kennt ja über GPS Position die Heimatadresse und kann so einige Funktionen aktivieren/deaktivieren. Was mir fehlt ist zuHause die Heckklappe nur auf bestimmte Höhe zu öffnen und woanders dann im öffentlichen Raum wieder auf volle Höhe. Nachdem ich ein Schwingtor in der Garage nach oben habe ist die Höhe für die offene Heckklappe sehr begrenzt. Beim M3 geht es ja noch aber die große Klappe beim MY ist da schon ein größeres Problem. Die muß ich so einstellen daß man sich ordentlich Bücken muß um noch daunter zu kommen und das stört dann sehr wenn daß dann immer so ist wenn man zB am Parkplatz Supermarkt Platz nach oben hätte.

Dachte der Tesla merkt sich den Ort zur Heckklappe?

leider nicht, Einmal fest eingestellt immer so egal wo man parkt

Noch eine Idee:

  • Ladeport automatisch entsperren wenn (Ladung beendet) & (Kofferraum öffnen)