Automatisch Fahren - Autopilot

Kann Tesla Autonom Fahren?

Ich lese immer von dem „Auto Pilot“. Kann der Tesla denn jetzt tatsächlich ganz von alleine Fahren?
Kann ich also einstellen das der auf der Autobahn alles selber macht und mich kurz vor der Ausfahrt weckt?

Kann er selber einparken wenn man ihn vor eine Lücke fährt? Kann er, ohne Fahrer, in eine Lücke eingeparkt werden?

Nein - bislang kann das Model S nichts davon

Nein, genausowenig wie der Autopilot bei einem Flugzeug erlaubt, dass die Piloten schlafen. Der Autopilot übernimmt auf der Autobahn so wie ich es verstanden habe das Lenken und Gasgeben solange Du in Deiner Spur bleibst. Wenn Du blinkst, wechselt er auch die Spur für Dich.

Du bleibst aber jederzeit für das Auto verantwortlich und wenn der Autopilot nicht weiter weiß, musst Du auch jederzeit übernehmen. Ist bei mir aber alles nur theoretisches Wissen, da ich nicht zu den Beta-Testern gehöre und bis dato nur den Radartempomat nutzen kann. Autopilot und Parkassistent sollen erst mit V7 kommen, die umser Model S noch nicht hat.

Gruß Mathie

Der Autopilot deaktiviert sich sogar von selbst wenn man das Lenkrad nicht mehr festhält.

Es ist mit heutigem Stand der Technik also nur ein Assistenzsystem.

Ist das verifiziert? Hatte ich anders in Erinnerung. Meine irgendwo einen Erfahrungsbericht gelesen zu haben, wo es hieß der Autopilot fordert den Fahrer auf die Hände wieder ans Lenkrad zu nehmen, wenn er ein unklare Verkehrssituation zu erkennen meint und hält an. Wenn man dem nicht nachkommt, hält er das Auto an.

Kann es selbst nicht verifizieren, da unser Model S noch mit 6.2 fährt.

Gruß Mathie

Ah… Danke. Also alles sehr ernüchternt. :unamused: Dachte der könnte es technisch schon, darf es nur noch nicht.

Wenn acpacpacp dies schreibt, dann ist das so.
Frag bitte nicht warum, wer etwas mehr hier liest weis warum. :wink:

wir werden es demnächst alle wissen :wink:

Nein, das stimmt nicht.

Schon klar, dass manche schon die Beta-Software haben. Aber haben die alle die gleiche Version oder werden unterschiedliche Features auf unterschiedlichen Wagen getestet?

Hier berichtet eine üblicherweise gut unterrichtete Quelle folgendes:

http://electrek.co/2015/09/28/i-rode-in-a-model-s-equipped-with-teslas-beta-autopilot-heres-how-it-works-part-1/

Gruß Mathie

Ich würde mich schon sehr freuen, wenn mein Merlin den Scheibenwischer zuverlässig zum richtigen Zeitpunkt in Bewegung setzen würde. Das ist mal zu früh und mal zu spät. Solange das so ist, verspreche ich mir nicht allzuviel vom autonomen Fahren!

Lass das im SeC mal checken. Meiner arbeitet perfekt.

Hm… dann gibt es vermutlich unterschiedliche Versionen für USA und Europa?
Einmal „ohne Hand am Steuer“ und einmal „mit Hand am Steuer“?
Schade… hatte auch damit gerechnet, dass es bei uns ohne Hand am Steuer funktioniert :frowning:

Das würde ich so nicht verallgemeinern: " Solange das so ist, verspreche ich mir nicht allzuviel vom autonomen Fahren von Tesla!" trifft es wohl besser :wink:

Gruß SRAM

Wenn wir das autonome Fahren nach dem Scheibenwischer-Sensor beurteilen, verspreche ich mir (und vermutlich 95% der Tesla-Fahrer) sehr viel vom autonomen Fahren. :laughing:

Kann das mal jemand falsifizieren? Ich kann mir nicht vorstellen dass da ein Unterschied gemacht wird. Der Tempomat geht ja auch nur bis 150 kmh und der Totwinkelassi nur bis 140 :slight_smile:
Bitte Bitte Bitte! Nicht dass man das bräuchte, aber coolness- und Werbefaktor ohne Hände sind einfach massiv höher!

Ja in 48h können das hoffentlich sehr viele falsifizieren :wink:

Danke :wink:

In unserem Auto könnte der Regensensor niemals perfekt funktionieren. Das liegt daran, dass meine Frau und ich verschiedene Vorstellungen davon haben, wann der angehen soll. Also einer von uns beiden wird immer mindestens meckern

Das vereint. Früher hat der Beifahrer auf den Fahrer gemeckert, weil der den Wischer nicht richtig betätigte, oder wegen seinem Fahrstil. Umgekehrt meckerte der Fahrer über den Beifahrer, wenn der mal wieder zu Unfähigkeit war, die Straßenkarte richtig zu lesen und falsch navigierte.

Heute sitzen die Partner gemeinsam im Auto und meckern über das System. Quasi vom analogen Hauen- und Stechen Zeitalter in eine digitale friedvolle Zukunft.[emoji6]