Autobahn meiden - ganz einfach

Es kann ja schon mal vorkommen, dass man z. B. für eine kurze Strecke z. B. schöne landschaftliche Route an der Ostseeküste, oder…. fahren möchte, aber das Navi wählt meist die Autobahn.
Für mich völlig unverständlich, dass diese Vorgabe - Autobahn meiden - im Navi nicht möglich ist!
Ok mit Zwischenziel klappt es u. U.

Es gibt aber einen sehr einfachen Weg.
GoogleMaps am Smartphone oder Tablett aufrufen und Ziel eingeben
… Routenoptionen - Autobahn meiden

  • Senden an - Tesla APP
    und schon wird die Route im Tesla angezeigt, egal ob Eingabe zuhause oder …
10 „Gefällt mir“

Ist das neu, dass das geht? Es wird doch eigentlich nur das Ziel an den Tesla gesendet und nicht die Route :thinking:
Wäre ja super!

4 „Gefällt mir“

Das wäre schon cool wenn das geht. Auf die Art könnte man ja auch gezielt Mautstraßen umgehen, z.B. wenn man mal nach Österreich ins Kaisergebirge will, oder kann die Tesla Routenplanung das eh schon?

es ist bei normalen Navis absolut üblich dass die Funktion „Autobahn meiden“ gar nicht vorhanden ist. Ausnahme bilden da wirklich eher Dienstleister wie Google Maps.

War auch damals der Grund warum ich mir für mein Cabrio ein völlig überteuertes TomTom Rider Navi für Motorradfahrer gekauft habe. Da gibt es nämlich die Option „schöne Route“ zu fahren.

Mit Smartphone gut und schön, aber oftmals ist dann das Display nicht gut genug.

Danke für den Tipp mit Senden-An. Ich hatte das bislang nie betrachtet weil ich der Meinung war, dass kein GPX Track übermittelt wird sondern nur der Zielpunkt, der dann wiederrum vom Tesla Navi berechnet wird.

Wenn es funktioniert, ist es jedenfalls neu, hatte das nicht nur einmal probiert…

Ich finde in der Routenplanung in google maps (iOS) auch gar keinen „senden“ oder „teilen“ Button?!
Hat jemand einen Screenshot (@Udo13)?

Rechts oben auf die drei Punkte klicken → Als erstes Routenoptionen auswählen → dann Wegbeschreibung teilen → Dann an die Tesla app schicken
(Ich habe Android, ist bei iOS hoffentlich auch so)

2 „Gefällt mir“

Hier ist der, bevor man auf „Starten“ geht:

Was außerdem noch sehr gut zu wissen ist, dass das Auto, falls man in der App den Zugriff auf den Kalender gegeben hat, automatisch den Ort des nächsten Ereignisses als Ziel im Navi hinterlegt. Natürlich nur, falls dort ein Ort hinterlegt ist und auch nur, falls er nicht gerade in einer Tiefgarage steht.

3 „Gefällt mir“

Ehhhh… das kann jeder Toyota oder Lexus seit über 20 Jahren…
Autobahn oder Mautstrassen meiden.
Von wegen unüblich :vulcan_salute:

1 „Gefällt mir“

Danke @Stocki und @Grutstraffer, hab‘s gefunden :wink: Ob der Tesla sich daran hält, kann ich allerdings noch nicht testen.
Wie geht er bei längeren Strecken dann mit der Ladeplanung um?

Bisher hat er sich sehr gut dran gehalten und nur die üblichen Verdächtigen bei Routenänderungen (Stau, Sperrung, Mimimi) genutzt.
Ich muss zugeben, dass wir auch bisher „nur“ die einfache A zu B - Navigation genutzt hatten und uns dann Old-School nur an die Supercharger gestellt haben.

Für die Ladeplanung im A-B-Szenario fügt der die Stops automatisch ein. Wie das jedoch mit Zwischenzielen und Co ist bzw. was passiert, wenn man eigene Ladestationen hinterlegt, die nicht im Tesla-Navi drin sind, kann ich dir so adhoc leider nicht sagen. Nehme an, da sagt er dann eben „Kommst mit -45% am Ziel an“ (aka: kümmer dich eben, dass Strom rein kommt)

image

D.h., wenn ich dem Tesla über maps eine Route ohne Autobahn von z.B. Flensburg nach München sende, fügt er die SuC selbstständig mit ein?

Ich dachte man kann nur Zielpunkte aber kein Routen an Tesla schicken.

Ist auch so. Ich habe es gerade noch mal getestet wie oben beschrieben. Ist wie seit Jahren schon - der Zielort wird übernommen, die Route nicht.

3 „Gefällt mir“

Schade und ich dachte, es wird tatsächlich die Route übertragen.
Hoffentlich bessert da Tesla mal langsam nach. Denn da Tesla ja Google Maps verwendet, müsste es doch auch möglich sein die Auswahl in der Routenoption ebenfalls zu ermöglichen.

Tesla verwendet Google Maps API nur für die Darstellung. Im Hintergrund wird komplett andere Anbieter für die Navigation benutzt, was leider teilweise auch Problemen macht.

???

Irgendwie liest sich dein Eingangspost so, als ob du es bereits genutzt hast…

3 „Gefällt mir“

Das dachte ich auch, und habe mich sehr über die Möglichkeit gefreut.
Bitte um Aufklärung :smiley:

1 „Gefällt mir“

Vielleicht kann uns @Grutstraffer nochmal kurz behilflich sein?! :rofl:

Wird jetzt wirklich die Route OHNE Autobahn (und mit SuC-Planung) übertragen?