Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Autoabgasskandal der 2. Thread

Warum mein Beitrag auch? Welche Chance hat denn bitte der Normalo John Doe draussen im real life? Am secound und third market gibt es eine handvoll Elektro Autos gebraucht. Wen bitte sollten wir verändern, Achtung jetzt wirds topic: ohne Abgasskandal, wenn der Automarkt nix hergibt? Kein Hersteller am Markt ist in der Lage Wagen mit Elektro Antrieb zu liefern. Und wenn bei Günter aus Köln der Ascona jetzt durch ist, dann wirds eben wieder ein Opel aus 2015 oder ein VW, sicher keine Zoe oder Tesla. Bringt doch nix von unserem Tesla Ross runter zu gucken und den Kopf zu schütteln weil das Volk nicht „essen“ möchte ( E Autos zu kaufen).

Einer meinte warum VW weiterhin wie blöd Autos verkauft? Weil sie liefern können!

Nach aktuellen Pressemeldungen gibt in Europa drei Staaten, die in großem Stil die dreckigen Diesel aus Deutschland importieren:
Italien, Österreich und Frankreich. :smiling_imp: :smiling_imp: :smiling_imp:

Muss uns Deutsche das aufregen?
Als Wiener oder Römer würde ich mich aufregen … aber als Münchner denke ich mir „… deren Problem, die wissen es ja selbst, was sie sich da einhalndeln …“

Der Abgastest WLTP könnte zwei Antriebsarten, die der deutschen Autoindustrie besonders am Herzen liegen, gefährden: den Diesel und die halbelektrischen Plug-in-Hybride.

Als Volkswagen vor wenigen Tagen in Wolfsburg die Halbjahreszahlen präsentierte, fiel am Rande der Veranstaltung ein brisanter Satz: Die Umstellung auf die neue Schadstoffnorm WLTP könnte VW einen „zehnstelligen Betrag“ kosten, erklärte Finanzvorstand Frank Witter. Es klingt unglaublich – ein Milliardenschaden durch eine neue Schadstoffnorm?

wiwo.de/unternehmen/auto/wl … 79836.html

ASTRA verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Audi A6 und A7 mit Dieselmotor

https://www.astra.admin.ch/astra/de/home/dokumentation/medienmitteilungen/anzeige-meldungen.msg-id-71775.html

Zwei Beiträge sind hierher gewandert:
Unsachliches und andere Nickeligkeiten

Weiterhin dreckige Luft trotz Software-Updates – Diesel-Abgasmessungen der Deutschen Umwelthilfe verdeutlichen Notwendigkeit von Hardware-Nachrüstungen

Details stehen in der Pressemitteilung.

KBA ordnet Rückruf von ca. 700.000 Mercedes Diesel fast aller Modellreihen mit manipulierter Abgas-Software an: spiegel.de/auto/aktuell/merc … 23624.html

Ich komme mittlerweile zu der traurigen Schlussfolgerung, dass Umweltaspekte sowohl den traditionellen Herstellern als auch ihren Kunden herzlich egal sind. Woher kommen sonst die hohen bzw. Rekordgewinne gerade der Hersteller, die manipuliert und betrogen haben? Die dafür verkauften Autos werden offenbar von Kunden gekauft, denen es wichtig ist, stundenlang mit 200 km/h über die Autobahn brettern zu können. Machen sie zwar nicht, weil es im heutigen dichten Verkehr gar nicht geht, aber „die Freiheit nehm´ ich mir“. Könnte kotzen…

Und es sind aktuelle Modelle. Warum kein Verkaufsstop anordnen? CH ist da ein Stück weiter.

Japp. So ist es. Die, die es kaufen, sind genauso Teil des Problems.
Und Gründe, warum sich nichts ändert.
Viele wollen betrogen werden oder ignorieren das Problem absichtlich.

Auch eine Lösung:
heise.de/newsticker/meldung … 41193.html

Vermutet wurde das ja schon. Nun holt der Skandal auch wohl VW’s Diess persönlich ein.
Er könnet ja Reue zeigen, dem Skandal-Hersteller den Rücken zeigen und Elon als COO zur Seite stehen. :laughing:

wiwo.de/unternehmen/auto/vw … 27888.html

Daimler muss europaweit 690.000 Betrugs-Diesel (illegale Abschalteinrichtung) zurückrufen, davon 280.000 Fahrzeuge in Deutschland.

Sogar Hybrid-Modelle sind betroffen. :unamused:

Quelle: Internet

:laughing:

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/daimler-kraftfahrtbundesamt-bestaetigt-rueckruf-von-690-000-diesel-pkw-a-1224088.html

Gruß Peter

Ach, das bekommen die doch locker, smart und schnell per OTA hin -
Mist, so etwas kann ja nur Tesla.
Dann wird das wohl etliche Monate dauern. :stuck_out_tongue:

VW-Dieselbetrug – Aussage belastet amtierenden VW-Chef

Weitere Details im Artikel.

Das Geld der Aktionäre ist denen offensichtlich ebenfalls egal. Fehlt jetzt noch etwas oder jemand?

Umwelt: egal

Kunden: egal

Gesundheit der Bürger: egal

Aktionäre: egal

Eigener Boni und Rente danach: nicht egal

Achtung! - Autobild:soviel haben Autofahrer zu viel fürs Tanken bezahlt…

Ergebnisse von Intelligenztests mit der Luftverschmutzung an den Wohnorten der Teilnehmer kombiniert und einen deutlichen Zusammenhang gefunden: „Die Intelligenz von Menschen, die in den Städten mit der größten Luftverschmutzung wohnen, ist am stärksten betroffen
science.orf.at/stories/2932647/

Dies erinnert mich an eine von DI Peter Trappler, Chef von innenraumanalytik.at/tappler/kontakt.html , vorgetragene Studie zum Thema Einfluss von Luftqualität auf die (Arbeits)leistung. Im Rahmen dieser Studie wurde von den Teilnehmern ein Text abgetippt. Wurde die zugeführte Frischluft bevor sie in den Raum gekommen ist an neuen Computern (pro Teilnehmer ein Computer) vorbeigeführt so hat sich die Fehlerquote um mehr als ein Viertel erhöht.

Aktuell:
welt.de/vermischtes/article … nerie.html