Autoabgasskandal der 2. Thread

Beim ersten Abgastest ohne „Schummelsoftware“ verbraucht der VW Amarok 0,7 bzw. 0,5 l/100 km mehr:
t-online.de/auto/news/id_770 … tiger.html
Die Leistung ist leicht gestiegen, der NOx-Ausstoß unverändert :open_mouth:

Mit anderen Worten, VW hat den Test repariert, auf der Straße schweinert das Auto wie gehabt. Und das ist die Modifikation, die das KBA freigegeben hat?!!! Unglaublich. :open_mouth:

Ich dachte, die Intention ist, den EA189 Motor auf der Straße so sauber zu kriegen wie auf dem Teststand. Das ist doch alles nur ein böser Traum. :imp:

Das sind ja 1500mg oder fast das 20fache der erlaubten Grenzwertes. Diese Dreckschleuder gehören aus dem Verkehr gezogen

Alle VWs mit EA189 Motor haben Euro 5. Grenzwert laut Euro 5 sind 180mg/km. Euro 6 wären 80mg/km
Quelle: Abgasnorm: Pkw mit Dieselmotor

Die gemessenen 1500mg sind immer noch der 8,3fache des erlaubten Grenzwertes.

… ich bin langsam depressionsgefährdet. Die Dimensionen waren mir -trotz regen Interesses- nicht einmal im Ansatz klar. Dagegen erscheint mir mein Weg das eigene Leben völlig umzukrempeln und im Bekanntenkreis Überzeugungsarbeit zu leisten (das es überhaupt erforderlich ist :cry: ) relativ sinnfrei bzw. wirkungslos.

Wir diskutieren einen Handlungsansatz im Bericht über die Sendung von frontal21: [url]Überspannungsschutz]

Dieser Onlineartikel ist wohl ein Witz. Verbrauch steigt, Schadstoffausstoß und Leistung bleiben aber gleich. Und dazu wird geschrieben, dass das eine Entwarnung für Fahrer sei? Wozu braucht die Karre überhaupt die neue Software, wenn die einzige Änderung eine Verbrauchserhöhung ist?

Damit dem Buchstaben des Gesetzes genüge getan ist: keine Schummeleien mehr auf dem Prüfstand. Keine verbotenen defeat devices, auch nicht in Software.

VW schreibt betroffenen Amarokfahrern unter anderem:

… Wenn Ich mal zitieren darf: „ In einem begrenzten Fertigungszeitraum sind Dieselmotoren mit einer Motorsteuergerätesoftware verbaut worden, DURCH WELCHE DIE STICKOXIDWERTE IM VERGLEICH ZWISCHEN PRÜFSTANLAUF UND REALEM FAHRBETRIEB VERSCHLECHTERT WERDEN“
Hallo?!? Ich dachte das war wohl eher andersherum. Na und wer mehr wissen will kann ja mal bei der umseitigen Servicenummer anrufen. Mhh… Zu dem Thema welche Auswirkungen die Umrüstung hat wurde mir gesagt: „Das wissen wir noch nicht“ „ Aber sie können sicher sein, dass wird geklärt“ „Volkswagen wird im Laufe des Jahres eine Expertenkommission einsetzen die das Prüfen wird…“…
Quelle: amarokforum.de/forum/index.php/T … ?pageNo=29

Eintag 17.02.2016
User: Urmel

LG
Frank (ex Amarokfahrer)

Da stimme ich Dir voll zu! Ich dachte auch, ich lese nicht richtig :open_mouth:

Da wird ein katastrophales Ergebnis in einem positiven Grundtenor präsentiert!

Die Fakten lauten: gleiche Leistung, höherer Verbrauch, höherer(!) realer Schadstoffausstoss (mehr CO2, gleich viel NOx)!!!

Hier ist übrigens der Original-Artikel der AMuS: auto-motor-und-sport.de/news … 51733.html
Ich habe einen Kommentar verfasst. Mal schauen, ob der freigeschaltet wird…

Wer wissen will, warum sich nichts ändert, sollte die gerade bei Phoenix laufende Aktuelle Stunde zur VW-Affäre gucken: schrecklich. Bei den Reden der BTA Klaren und Wittke wurde mir richtig schlecht. Ich habe mich nur gefragt, wieviel VW und die Lobby für deren Ausführungen gezahlt haben.

Es geht ausschließlich um Arbeitsplätze und eine angebliche „Technologieführerschaft“ der dt. Autoindustrie. Kein Wort über die uns alle betreffenden Umweltschäden. :astonished:

Mit diesen auf dem Prüfstand gemessenen Werten muß das KBA die Amarok sofort als EURO 2 (bestenfalls) einstufen. Oder gleich ab ins Museum damit.

LG
Frank

Wirklich unglaublich. Auf dem Prüfstand schafft er jetzt die Werte ohne Defeat Device. Aber eben auch nur da, d.h. im täglichen Betrieb wird weiterhin rumgesaut was das Zeug hält.

Dass KBA und Politik das so hinnehmen dass die Bürger weiterhin vergiftet werden…

Nur die Amis werden die Sache anders aufziehen.

Weiss man eigentlich, wie China damit umgeht? Die haben ja das grösste Schadstoffproblem in den Städten überhaupt.

Seit über einem Jahr versuche ich das Bauamt Bietigheim-Bissingen von der Notwendigkeit der LS zu überzeugen.
Sie haben „ES“ aufgenommen. Ob sich was tut :confused: Ich versteh’s nicht, haben sie doch hier Wasserkraft und Masse an stinkenden Verkehr.

Und das stinkt mir :imp: wenn sich die meisten durch die Luft nachhaltig das Gehirn schädigen (lassen) … und das auch noch lieben :open_mouth: .

Was mich aber nicht abhält weiter zu bohren :smiley: … denn mit den derzeitigen Veröffentlichungen (VW, Renault, Daimler-Benz, KBA, ect.) werden deren
Ausreden und abstrusen Erklärungen immer mehr zur eigenen Farce.

In China bekommen PKW mit Dieselmotor keine Typzulassung.

Seit wann ist das denn so? Finde ich auf jeden Fall gut.

Naja ganz so stimmt es nicht :wink:
Das gilt für die größen Städte, nicht generell für China.

heise.de/tp/news/VWs-Abgasbe … 35795.html

Aktuell im VW -Nutzfahrzeug Konfigurator gefunden.
Amarok DoubleCap mit 103kW Motor 6-Gangschaltung saut 183,8mg/km NOx hinten raus.
Die BlueMotion Version aber genau so viel. Nur der Preis ist um 430 Euro höher.

Kann das sein? BlueMotion soll doch NOx reduzieren. War beim Labortest vielleicht wegen Gewichtsminderung der AdBlue Tank geleert worden :open_mouth:

Und bekommt ein Wagen mit der NOx Menge überhaupt die EURO 5 Plakette? Grenze liegt bei 180mg/km.

Alle Daten nachzulesen unter: app.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/ … 7X2_2016_0

Am rechten Rand auf das i klicken.

Die 132kw Motoren sind etwas sauberer.

LG
Frank

Also ist die Defeat Device immer noch da, nur nennt man Sie nur anders - Problem gelöst.