Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Auto lokalisieren

Ich habe das vor ein paar Jahren im Model S sitzend auf der Priwall Fähre ab Travemünde getestet. Es wurde so lange Travemünde als Standort angezeigt, bis ich auf der anderen Seite von P auf D geschaltet habe.

2 „Gefällt mir“

So weit so klar. Aber die Frage ist, ob man die GPS-Lokalisierung auch über die App (re)aktiviern kann, in dem man „Fahrzeug > Start“ betätigt.

@moderatoren Vielleicht kann man diese Diskussion ab #1746 in den zugehörigen Thread verschieben?

Nein.

Mobilfunk wird scheinbar nicht zur (Basis) Ortung seitens Tesla verwendet.

Es hat auch bei Ankunft in Bastia ewig gedauert bis ein GPS Fix da war

Auto steht aktuell unter Deck, war sofort erreichbar, ist in meinem Fall aber noch in Bastia, tatsächlich knapp vor Livorno

Steht 10 Meter unter Deck oder so.
Sinnlos

Erledigt…

1 „Gefällt mir“

Ja, natürlich. Daran habe ich nicht gedacht.

Habe genau davon letztens ein kurzes Video auf der Fähre gemacht.

Vielen Dank für den Versuch. Hm, das Video ist wirklich etwas kurz. Darf ich resümieren, dass es nicht so funktioniert, wie ich dachte?

ach warst Du das gestern am SuC Innhavet mit dem Grauen Model 3 ? :wink:

Mein Tesla steht seit drei Tagen in der Werkstatt.
Das Auto wurde in Service Modus versetzt ergo keine Möglichkeit zu orten:

Die App „Watch for Tesla“ scheint aber immer noch intakte Verbindung zum Auto zu haben:

Wird die Ortung dann auch aktualisiert?

Ich gehe mal davon aus, dass das Auto selbst die Ortsbestimmung macht. Durch GPS Signale und Koppeln während der Fahrt. Dadurch ergeben sich metergenaue Standorte. Im Stand ist das Koppeln natürlich nicht möglich, dann wäre nur GPS verfügbar und der Ort wäre nur ungenauer zu bestimmen. Vielleicht ist deshalb in P die gesamte Ortung deaktiviert. Was aber schade ist. Man bekommt deshalb den letzten Ort kurz vor P mit sehr guter Genauigkeit, aber nicht den tatsächlich/aktuell per GPS gemessenen.

Um das zu verbessern, müßte das Auto ggf per GPS checken, ob es mehr als 200 m entfernt von letzten guten Ort ist, und dann den letzten genauen Ort verwerfen und ab dann einen neuen Ort machen, aus dann halt nur GPS. Erst durch selbstfahren wird der Ort dann wieder besser/genauer. Allrdings schwankt die GPS Genauigkeit auch sehr, jenachdem wieviele Satelliten gerade empfangbar sind (über Den Himmel ziehen, durch Lücken sichtbar sind).

Also ich schätze mal: machbar wäre es. Vielleicht mit Kalman-Filtern.

Das Auto könnte für Basis Ortung auch / zusätzlich den Mobilfunk verwenden. Macht auch jedes Handy.

Damit würde Basis Bestimmung auch viel schneller gehen als erst auf einen SAT Fix warten zu müssen

Man sieht auf der Karte, wo das Auto auf das Schiff gefahren ist und anschließend, wie es nach dem Anfahren einen Sprung über das Wasser an den Zielhafen macht.
Vorher war es durchaus online, aber nicht in drive.