Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Auto Bild 33/2013: S-Klasse gegen alle, mit Model S

In der aktuellen AutoBILD 33 wird das Model S auf 8 Seiten(!) mit Maserati Quattroporte, Lexus LS 600h, Porsche Panamera S e-Hybrid, BMW 750i und Mercedes S500L verglichen. Der Tesla landet auf Platz 4, nur knapp hinter dem Porsche. 1. Benz, 2. BMW. Trotzdem kommt das Model S richtig gut weg, kaufen und lesen!

Einen hab ich noch: selbst im Editorial ist der Tesla DAS Thema…

docs.google.com/viewer?url=http … 53128.html

(auf der 2. Seite oben links)

Schade, dass der Tesla bei Spitzengeschwindigkeit und Reichweite so krass abgewertet wurde. Dass das Model S jeden Tag vollgetankt in der Garage steht, interessiert wohl nicht. Und 3 Sterne weniger wegen 40 km/h? Willkommen in Autobahn-Country!
Und das Außengeräusch ist lauter als beim Benz?
Hab nicht erwartet, dass der Tesla gewinnt. Eigentlich noch ganz ok die Bewertung. Auf die fehlenden Assistenzsysteme wurde bspw gar nicht eingegangen. Vielleicht hats keiner gemerkt, wegen dauerndem Teslagrinsen.
Man hätte noch erwähnen können, dass es auch Ausführungen für weniger als 110T Euro gibt.

:unamused: naja, aber nicht mal 10 sterne abstand zum „besten auto der welt“ ist bei einer spitzensternzahl von 168 sternen doch ein wort !
und das im ersten anlauf - das soll erst mal einer nachmachen
die etablierten firmen haben da jahrzehnte erfahrung und auch ganz andere budgets zur verfügung
mit den angekreideten „mängeln“ dürfte jeder im forum leben können
und solche bewertungen wie fahrgeräusche etc. kann ich nicht bewerten, da ich die konkurenz nicht kenne
zwischen und auch in den zeilen hat der tesla scheinbar deutlichen eindruck hinterlassen - ich bin weiss gott kein freund dieser boulevard-presse - aber es liest sich mal ganz anständig
…naja beim „ab“ preis haben sie sich wirklich kräftig verschrieben… :confused: (ab 109950.-) tststs…
:sunglasses:

Ich find’s super. Im Editorial: „Das vermeintlich beste Auto der Welt [S-Klasse] gegen das zurzeit sicherlich modernste Auto der Welt [Model S].“ Das ist doch eine astreine Einordnung (Hervorhebung von mir). Ferner: „Die Freude und die Leidenschaft, die wir mit dem Elektroauto erlebt haben, die sollten wir uns dabei [bei der Diskussion über Testmaßstäbe] keinesfalls nehmen lassen.“ Freude am Fahren jetzt neu bei Tesla!

Im Test selbst wird jedes Auto auf einer halben Seite vorgestellt, mit zwei Ausnahmen: Der Testsieger (S-Klasse) kriegt eine ganze Seite. Und das Model S eine komplette Doppelseite! Das allein ist schon in höchstem Maße Tesla-freundlich. Der Tesla-Text selber ist auch überaus positiv, gerade auch das für Deutsche Autofahrer so wichtige „straffe Fahrwerk“ und die „präzise Lenkung“ werden als „durchaus gekonnt“ gelobt (Testfahrzeug war ein P85+). Lediglich die Sitze kriegen etwas Kritik ab, was für mich vollkommen gerechtfertigt erscheint – erst recht, wenn man sich die Konkurrenz in diesem Vergleich anschaut. Und die Reichweite findet positive Erwähnung.

Sogar die Preisangabe, der hier im Forum kritisiert wurde, ist konsistent mit der Konkurrenz: 7er und S-Klasse „starten“ auch bereits unter 80.000 Euro, aber im Artikel werden die Preise für S500 Lang und 750i genannt. Da ist es nur fair, für den Tesla den Preis des P85+ anzulegen, und nicht den des S60, auch wenn wir natürlich gern sehen würden, dass letzterer wenigstens irgendwo erwähnt wird. Ich bin mir aber nicht mal sicher, ob das zum positiven Image beitragen würde, wenn der Preis gegenüber der „Konkurrenz“ (in diesem Test) so krass abfallen würde.

Und dann im Fazit: “Was unser Punkteschema aber nur unzureichend abbilden kann, ist die Faszination des Tesla.“ Mehr kann man sich als Tesla-Fan doch gar nicht wünschen! Eine höhere Platzierung hätte sowohl die AutoBild als auch Tesla Glaubwürdigkeit gekostet. Dass das Model S in der Auto Zeitung gegen 7er uns S500 “gewonnen“ hat, war schon ein bisschen schräg…

Interessant. Ich sehe die Einstufung im Editorial genau anders herum. Das vermeintlich beste Auto der Welt = Model S (wegen des Testergebnises Consumer Report) gegen das sicherlich modernste Auto der Welt = S-Klasse (weil alles an möglichen Assistenzsystemen reingepackt wurde).

Ändert aber nichts an der positiven Berichterstattung… :stuck_out_tongue:

Gruß Walter

Schaut Euch mal die Bilder an vom Testbericht. Auf Einem sieht man den durchschnittlichen Energieverbrauch. 350 Wh/km! Die hatten ihren Spaß. Aber kein Wunder gabs für die Reichweite nur einen Stern…

Die Grafik zum Energieverbrauch zeigt auch ein nettes Gebirge. Ja, die hatten definitiv Spaß. :slight_smile:

Das Motto ihrer Testfahrt haben sie ja auch direkt in der Bildunterschrift festgehalten: „Mehr Sport wagen.“ :slight_smile:

Der Artikel ist jetzt auch online:
autobild.de/artikel/neue-s-k … 31508.html

wollte mir am kiosk die zeitung holen gab aber nur noch die 34er hat von euch jemand die 33er?
die zeitung ist billiger als der onlin artikel …

mfg ManuaX

Die AutoBILD Nr. 35 berichtet heute über den angeblich ersten Besitzer eines Model S in Deutschland: Robert Häring aus Schwabmünchen. Was mich dabei wundert: in der Nachricht wird behauptet, Herr Häring hätte insgesamt 20.000 Euro Rabatt auf sein Model S bekommen. 12.000 Euro Rabatt als Besitzer eines Roadsters, und dann noch einen Frühbucherrabatt, weil er bereits vor drei Jahren 30.000 Euro angezahlt habe.

Roadster-Fahrer, die vor Jahren bereits ein S Signature reserviert haben, dürften nicht ganz so selten sein, aber von einem Rabatt höre ich zum ersten Mal was. Klingt für mich stark nach Ente oder anders ausgedrückt: schon wieder eine schlecht recherchierte Tesla-Geschichte (nicht bezogen auf die AB, sondern auf Auto-Journalisten im Allgemeinen).