Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Auslösung der aktiven Motorhaube bei geringen Berührungen mit Kleintieren

Wir sind letztens mit unserem 2019er Model S auf Mallorca gewesen. Dort hatten wir ein Erlebnis mit einem kleinen Hasen, der auf einer Nebenstraße vor dem Auto hakenschlagend hin und her lief. Wir haben mehrfach verzögert und auch angehalten. Leider lief das Tier immer wieder auf die Straße und weiter vor uns her. Plötzlich gab es einen Knall und die aktive Motorhaube wurde ausgelöst. Ich habe in dem Moment natürlich stark gebremst. Etwa so von 20 km/h auf null. Es waren keine Schäden am Fahrzeug sichtbar. Der Hase ist auch einfach weiter gelaufen.

Wir mussten dann von Mallorca bis zum Service Center Düsseldorf mit hochgedrückter Haube fahren. Dort hat man erst einmal die Aktuatoren runter gedrückt und die abgescherten Popnieten in den Hauben Scharnieren erneuert. Danach ließ sich die Haube wieder normal schließen. Die Fehlermeldung ist natürlich noch vorhanden.

Jetzt will Tesla für die Reparatur des Systems gut 2000 Euro haben. Man will die Aktuatoren, die Hauben Scharniere und das Steuergerät austauschen. Die Versicherung übernimmt den Schaden nicht, da kein Wildschaden am Fahrzeug feststellbar ist. Tesla behauptet es habe ein Eingreifen des Notbrems Assistenten gegeben. Es sieht so aus, das man bei neueren Tesla generell damit rechnen muss, dass dieses System bei kleinsten Berührungen schon auslöst und dabei einen unverhältnismäßigen Schaden verursacht. Über die Sensordaten bezüglich eines Aufpralls wollen die keine Auskunft geben.

Ich bin natürlich für sinnvolle Sicherheitssysteme, aber wenn ich nun damit rechnen muss, dass dieses System bei jeder Gelegenheit ausgelöst wird, dann ist das ein teurer Spaß.

Gibt es bei euch oder im Bekanntenkreis irgendwelche Fälle ähnlicher Art? Ich gehe davon aus, dass mein System einen Fehler hatte zumindest aber überempfindlich reagiert hat.

Nachtrag:
Der SC Düsseldorf will übrigens eigentlich dieses Thema nicht bearbeiten, weil angeblich die Body Shops dafür zuständig sind. Sie kennen das Thema nur in Verbindung mit Unfallschäden für die sie nicht zuständig sind. Ist aber nichts kaputt am Body. Ich sollte mich da dann selbst drum kümmern. Ganz klar Oberklasse Service.

Dein Bericht ist widersprüchlich, das wird hier nix werden. Gab es denn nun überhaupt eine Berührung mit dem Hasen oder nicht?

Das ist ja ärgerlich.
Aber die Versicherung sagt das es kein wildschaden war, dann kann Tesla dich nicht sagen das es einer war. Da würde ich die beiden streiten lassen. Und wenn Tesla die Daten nicht raus rücken würde, würde ich auch jein feld raus rücken. Solche Dinge sind für mich Beispiele dieses Auto wieder zu verkaufen.
Es muss doch auch irgendwo geschrieben stehen, ab wann dieses System auslösen muss.
Hätte die Kamera das Geschehen nicht auch aufzeichnen müssen?

CLG, Wo ist das widersprüchlich? Wir konnten den Hasen nicht fragen. Gehört haben wir nur den Knall der Pyros.

Ralf, der Widerspruch ist das Tesla keine Fehler macht. Jedenfalls sehen viele hier immer gleich eine Verschwörung, wenn man was gegen Tesla schreibt. Gleich kommt noch einer mit der Bitte, du solltest doch den reißerischen Titel ändern :rofl:

Wenn du eine Rechtsschutz hast, nehme die am besten in Anspruch. Wenn Tesla 1x nein sagt, bleiben sie meist dabei.

2 „Gefällt mir“

Wieso nicht einfach ins SeC Barcelona??

Weil ein Tesla nicht schwimmt und die Fähre um 18:45 in Toulon angekommen ist. Aix-en-Provence wäre da der nächste gewesen. Hatte aber auch schon zu. Dein Kommentar ist auch wenig hilfreich bezogen auf meine Frage.

Ich bin fälschlicherweise von der Fähre nach Barcelona ausgegangen. Persönlich wäre ich dann Tags darauf ins SeC Aix gefahren statt so weit mit der halb geöffneten Haube zu fahren.

Der Nachweis des Fehlers im System dürfte komplex und teuer werden. Tesla wird sagen, dass es korrekt gearbeitet hat. Womöglich bietet man dir an, dass auf deine Kosten näher zu analysieren. Das kann dann aber schnell deutlich teurer als 2k werden, fürchte ich.

Ich suche Leute, die das Problem auch schon hatten. Den Rest weiß ich schon.

@anon14763812
Wie ist denn die Sache ausgegangen?

Uns ist heute auch etwas vors Auto gelaufen, wodurch die Haube ausgelöst wurde. Die Dinger, die die Haube rausschleudern, konnte ich mit der Hand wieder reindrücken und die Haube schließen, indem ich sie links und rechts an der Frontscheibe heruntergedrückt habe.
Muss da außer den Nieten wirklich was ausgetauscht werden, also z. B. Zündsätze? Oder ist das ein wiederverwendbares Element und das System muss „nur“ überprüft und zurückgesetzt werden?

Für Interessierte füge ich mal einen Link auf einen weiteren Fall hier im Forum ein → Fußgängerschutz

Man muss Aktuatoren und SRS Airbag Steuergerät ersetzen (wird leider in dem Fall „Crash Data“ geschrieben). Wenn der Schlauch zwischen Sensoren nicht beschädigt ist, können die Sensoren wahrscheinlich weiter verwendet werden.
In EU ist das wahrscheinlich nicht legal, außerhalb EU kann man aber das Steuergerät neue programmieren.