Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ausfall Servo Unterstützung und Eingriff Spurassistent

Ausfall Servounterstützung und Eingriff Spurassistent

Guten Morgen zusammen,

Hatte jemand bereits mit folgendem Systemversagen zu tun?

Brauche hier dringend Feedback und Hilfe bitte:

Innerorts, bei circa 10 Km/H vor einer 90° Rechtskurve, hat der Spurassistent eingegriffen und das Fahrzeug versucht in gerader Fahrt zu halten. Durch massives gegenlenken bin ich rechts in der vorgeschriebenen Fahrbahn um die Kurve gekommen.
Auf der darauf folgenden geraden Strecke von circa 100 m, musste ich weiterhin rechts gegenlenken, um nicht auf die linke Fahrbahn zu kommen.
In der darauf folgenden Linkskurve versagte dann die Servolenkung komplett - der Schreck war groß, Unfall gerade so vermieden.

Mein Tesla wurde am Samstag abgeschleppt,
der Service gab mir gestern Nachmittag das Feedback, dass kein Fehlercode auslesbar ist und während der Diagnose das Fahrzeug sich wieder in den Normalzustand zurück gesetzt hat.
Sprich, ohne Ursachenfindung weiterfahren! Never ever!!

Bitte um euer Feedback. Danke!
Lieben Gruß

Ausfall Servolenkung hat eigentlich nichts mit dem Spurassistenten zu tun.
Hast Du den Autopiloten an gehabt? Ich vermute es. Wenn nicht alle Linien klar erkennbar sind, dann kann es dazu kommen, dass er die Fahrspur nicht findet. Dass man bei aktiviertem AP einen Widerstand überwinden muss ist Absicht, denn wenn Du das tust, dann wird der AP beendet und Du übernimmst wieder voll. Grundsätzlich ist der AP nur für Autobahnen oder vergleichbare Straßen freigegeben. Wenn Du ihn Innerorts verwendest, dann musst Du mit Fehlern rechnen.
Kann es sein, dass Dein Ausfall der Servolenkung gar kein Ausfall war, sondern nur der Widerstand beim rauslenken aus dem AP? Deine Beschreibung ist nicht ganz klar, daher diese Vermutung/ Möglichkeit.

Guten Morgen und vielen Dank Dir für die schnelle Rückmeldung!

Da ich primär innerstädtisch im Rhein-Main-Gebiet unterwegs bin, hat mein Fahrzeug keinen Autopiloten.
Der Ausfall der Servolenkung Unterstützung ist vom Service-Center bestätigt worden.

O.K., Servo war dann wirklich ein Fehler. Den Fehler höre ich so zum ersten Mal. Ist also vermutlich wirklich ein seltener Fehler. Ich wünsche Dir, dass es nicht wieder auftritt.

Du schreibst, dass Du keinen Autopiloten hast. Ist Dein S wirklich sol alt, dass er keinen AP hat, denn der AP ist schon lange Standard für alle Fahrzeuge. Nur FSD (Full Self Driving) kostet extra.
AP und FSD werden auf die gleiche Art aktiviert: Rechter Lenkstockhebel 2x runterdrücken. Dann ist das Lenkradlogo neben der Tachoanzeige blau hinterlegt (zumindest beim Model 3).

Wenn Du ihn nicht aktiviert hattest, dann war es der Notfallspurassistent. Der erkennt manchmal, aber sehr selten Hindernisse falsch und greift in die Lenkung ein. Kommt aber wie gesagt nur selten vor, dass er in die Lenkung eingreift. Man kann das abschalten, aber leider muss man das vor jeder Fahrt erneut machen.

Merci nochmals für Dein Feedback. Der Hinweis zum Notfallspurassistent ist wichtig - kläre ich heute nochmals mit dem Service Center.

Habe mir wie gesagt für die Nachstrecke den 60D ohne AP, Erstzulassung 04/2017, geholt.

Wenn Du keinen AP hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass Du diese Funktion hast. Da muss ein S-Fahrer bitte etwas dazu sagen.

Danke in jedem Fall. Habe das Fahrzeug von Service geholt: werde es verkaufen. Ursachenfindung war unmöglich.

Oh, das ist schade. Älter Computer würde ich mir auch nicht kaufen. :wink:
Nimm ein M3 oder muss es so ein Riesengeschoss sein? Mir war der zu groß, als ich ihn mal vom SeC leihweise bekam. - Alles Geschmacksach. Viel Glück!

Der Käufer wird sich freuen…

:crazy_face: tja, werde ihn ehrlich und mit Verlust verkaufen

Gib dem nächsten Update eine Chance…

tooooo late - adé Tesla Welt & viel Freude euch weiterhin damit! :slight_smile:

Dir alles Gute und ich hoffe, dass Du mit dem nächsten Wagen mehr Glück hast.

Bei meinem MS85 AP1 aus 2014 ist neulich beim Rangieren aus der Garage nach zwei Volleinschlägen auch die Servounterstützung der Lenkung ausgefallen. Nach reboot alles wieder normal. Da bei schnellerer Fahrt auch ohne Servo gelenkt werden kann sehe ich hier für mich kein riesiges Sicherheitsproblem.

1 Like

Ich hatte vor 4 Tagen (letzte Fahrt vor heute) plötzlich innerorts Alarm „Sofort übernehmen“, dann „Automatische Notbremsung deaktiviert“ (APP_w009) „Regeneratives Bremssystem deaktiviert“ (DI_w039), „Stabilitätskontrolle deaktiviert“ (ESP_w002), „Traktionskontrolle deaktiviert“ (ESP_w003) und „Leistung der Servolenkung reduziert“ (EPAS_w002).

Nach einem Reset verschwinden die Meldungen, aber die Reku scheint weiterhin stark begrenzt zu sein (wegen der Kälte in der Garage von ca. 5-8°C aber schwer zu sagen, habe es noch nicht mit langer Vorheizphase versucht).
Gerade saß ich wartend im Auto §, da kommen die Meldungen wieder.
Habe jetzt das Auto zu einem genauen Zeitpunkt neu gestartet und warte…
Ich werde gleich nochmal ungefähr die gleiche Dauer einer Fahrt haben, vielleicht tritt das Problem dann wieder auf (hoffe zwar nicht, aber wer weiß…)

Komisch ist auch daß der Service zusätzlich Zeitpunkte der Meldungen haben will, als seien die Fehler nicht im Fahrzeug geloggt worden.

Software ist 2020.48.30, Fahrzeug ist ein DOM 01/17 90D mit MCU2 & FSD-Upgrade.

1 Like

In Berlin wurde mir mal erzählt, dass die Wagen ständig so viel mitloggen, dass es für den Service schwer wird den Fehlerzeitpunkt ordentlich festzustellen. Genaue Zeitangaben würden da bei der Diagnose mehr helfen. (Diagnose bei Model S)

1 Like