Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aus Classic wird Facelift

So, es ist vollbracht!

Am vergangenen Donnerstag habe ich meinen nagelneuen blauen 75D übernommen, und gestern wurde mein roter Classic P85 „Winterkorn’s Wet Dream“ von der Leasingfirma zurückgenommen. Ein Bild vom tränenreichen Abschied:

Vier Jahre und 100.000 km war der Classic P85 mein treuer Begleiter. Er hatte zwar die damals üblichen Kinderkrankheiten (2x neue Drive Unit, 2 neuer Lader, neue Kontaktoren, knackende Lenkung, ächzendes Luftfahrwerk, neue 12V-Batterie), die aufgrund der Entfernung zum SeC (>200 km) jedes Mal eine logistische Herausforderung waren, aber ich bin nie liegen geblieben. Das ist besser, als ich es bei Bestellung im Jahr 2012 erwartet hatte. Ich hoffe, es findet sich bald ein neuer Eigentümer für dieses Schätzchen.

Aber nun zum Neuen. Austattung? Pano-Dach, Textil-Sitze, 19", Premium, Enhanced AP2, Kindersitze. Damit besser ausgestattet als der P85, genauso schnell und trotzdem deutlich günstiger. Was will man mehr. Bestellt und sofort bestätigt am 23.8., Lieferzeitraum erst November/Early December, kam er dann doch bereits Ende Oktober in Tilburg an, so dass ich ihn beinahe noch bei der Factory Tour am 1.11. hätte sehen können, aber da war er bereits auf dem Weg zum SeC.

Abholung dann am 9.11., leider mit leichten Schwierigkeiten: die geplante Abholung um 10 Uhr wurde am Abholtag gegen 7 Uhr nochmals vom Delivery Experience Specialist bestätigt, doch als ich um 10 Uhr ankam, war diese krank und niemand hatte sich um eine Vertretung bemüht. Toll, also war erst einmal 30 Minuten Warten angesagt.

Als ich dann „endlich“ (wer kennt nicht diese Ungeduld) mein Auto in Empfang nehmen durfte, waren die Kennzeichen nicht auffindbar. Nach einiger Sucherei stellte sich heraus, dass die Post sie noch nicht geliefert hatte - irgendwann zwischen 12 und 15 Uhr(!) sollten sie eintreffen…
Und ganz soviel Zeit brauchte ich dann doch nicht zur Begutachtung möglicher Mängel.

Zur Ehrenrettung von Tesla sei gesagt, dass man mir zur Überbrückung der Zeit einen schönen X 100D Loaner gab, mit dem ich ein paar Erledigungen machen konnte, während mein Auto auf seine Schilder wartete. Zum Glück dauerte das nicht bis 15 Uhr, so dass ich gegen 14 Uhr den Heimweg antreten konnte.

Etwas überrascht hat mich dann, dass bereits nach 53 km Fahrt der adaptive Tempomat funktionierte und nach 62 km Fahrt der Autopilot einsatzbereit war. Mir waren 200 km angekündigt worden. Im Vergleich mit dem Drivetesla 2.0 Model X mit seinem AP1 ist der AP2 tatsächlich noch nicht ganz auf Augenhöhe. Insbesondere Fahrzeuge auf der rechten Spur verunsichern den AP2, wenn er vor sich kein anderes Auto zur Orientierung hat. Fällt auch in der Stadt auf (ja, ich weiß, dafür ist es noch nicht gebaut), wenn man an rechts parkenden Autos vorbeifährt, wo der AP2 dann jedes Mal leicht verzögert. Das kann der AP1 deutlich besser. Auch bei Spurwechseln auf der Autobahn ist der AP2 vorsichtiger als der AP1, so dass man häufig übersteuern muss.

Leider hatte ich bei der Übergabe nicht auf die FW-Version geachtet, da ich annahm, dass das Auto mit der neuesten Version kommt. So habe ich nun eine .42, die älter ist als die .42, die mein Classic P85 bekommen hatte, sie kennt nämlich noch nicht einmal Easy Entry. Nachdem ich hier im TFF lese, dass die .44 deutliche Verbesserungen für den AP2 bringt, habe ich noch Hoffnung, dass der Autopilot bald besser nutzbar wird.

Weitere Mängel? Die alten neuralgischen Punkte bei den Chromleisten waren alle völlig ok. Leider habe ich trotzdem eine Ungenauigkeit an de Beifahrertür übersehen:
Chromleiste.jpg
An der Fahrertür passt die Leiste ebenfalls nicht, aber nicht so krass wie an der Beifahrertür. Naja, juckt mich nicht allzu sehr, das wird bei Gelegenheit erledigt.
Jetzt nervt noch ein ständiges Klappern in Kopfhöhe auf der Fahrerseite. Ich muss noch genauer rausfinden, woran es liegt, am Gurt jedenfalls nicht. Ansonsten ist alles tipptopp am Auto. Ich muss zugeben, ich war nach den vielen negativen Berichten im Forum leicht nervös, aber zum Glück ist das unbegründet.

Eine Enttäuschung ist das Kurvenlicht - von Tesla hochtrabend Adaptive Front Lighting System AFS genannt. Ja, ich habe das Premium Upgrade Package, aber von einem dreistufigen Licht ist nichts zu sehen. Da ist lediglich ein einstufiges Abbiegelicht über die Nebelleuchten, aber das hatte ich bereits im Classic P85. Es gab mal ein Video von Björn Nyland, wo er das dreistufige Licht demonstrierte. Das war jetzt nicht der Hit (verglichen mit dem Kurvenlicht meines ehemaligen Audi Q5 oder Seat Alhambra), aber immerhin war es dreistufig.

In der Bedienungsanleitung steht:
[i]

[/i]
Bei mir ist überhaupt keine Veränderung beim Lenken zu bemerken. Das passt also weder zur Beschreibung in der Bedienungsanleitung, noch zum Text auf der Webseite. Ich werde vom Service prüfen lassen, ob die Scheinwerfer defekt sind.

Was sticht sonst heraus:
++ geiles Pano-Dach (hatte ich vorher nicht)

  • Textilsitze fühlen sich richtig gut an - leider ohne die „Geheimfächer“ der alten Performance-Sitze
  • vordere Drive Unit sehr leise, hört man nur im Range Mode
  • insgesamt etwas leiser als der P85
  • absehen von dem leichten Klappern an einer Stelle sehr solide
    +/-: rattenschnell, aber nicht so giftig wie ein P85
  • Traktion ohne Ende!
  • viel weniger Platz als im Classic: Mini-Frunk (heul), ein bisschen weniger Trunk wegen Subwoofer, klobige Mittelkonsole
  • schöne Farbe, passt sehr gut zum eleganten Facelift
    ++ Lenkradheizung (hurra)
    – Kurvenlicht my ass

Ich lasse mir jetzt nicht vom Kurvenlicht die Laune verderben, den insgesamt finde ich das Auto richtig klasse. Wenn jetzt noch die Zuverlässigkeit stimmt, dann freue ich mich auf die nächsten drei Jahre Model S.
Obwohl: der Model X Loaner war der erste Siebensitzer mit umklappbarer zweiter Reihe, den ich in die Finger bekommen habe. Gar nicht mal so verkehrt… lalalaaaa

Frag mit dem Kurvenlicht nochmal nach. Es gab da vor kurzem einen Thread zu, in einige Autos wurden anscheinend die falschen Scheinwerfer ohne das dreistufige Kurvenlicht eingebaut.

Wie hast du denn den neuen, blauen MS getauft?
Wenn Winterkorns (feuchter) Traum nun ausgeträumt ist, dann könnte ja jetzt für Herrn M. Müller ein Nachfolger gefunden sein? :wink:

Guter Vorschlag, aber das wäre bei meinem Nachnamen etwas missverständlich… :wink:

Momentan heißt er „Winterkorn’s Blue Dream“, aber das ist nur ein Arbeitstitel. Da muss mir noch was besseres einfallen.

Gratuliere zum neuen Schätzchen.

Die Kinder werden ja größer, da brauchst du bald nicht mehr so viel zur Sicherheit in den Frunk zu packen :slight_smile:

Herzlichen Glückwunsch Carsten!
Konnten wir dich also doch nicht mehr zum X75 überreden … :wink:

Glückwunsch - allzeit weiterhin gute Fahrt.
Hoffe, das nervige Klapperproblem wird bald gelöst.
Toll, mal etwas ohne größere Probleme zu lesen, geht doch. :smiley:

Holger

Habe meinen S75 am 13.11. abgeholt (mit neuester Software-Version, AP kickte schon nach 30Km rein :sunglasses: ). Abgesehen von 2 belanglosen Mängeln (die aber noch behoben werden) ein schwerwiegender: keine „dynamischen LED-Leuchten mit drei Positionen und Kurvenlichtfunktion“ (Zitat Tesla mit missweisender Zeichnung: tesla.com/de_DE/models#battery-options).

Anstelle dieser 3 LED-Leuchten nur ein Hohlraum. Früher waren die ein Teil des Premium-Päckchens (jedenfalls in N), ist allerdings seit Juli bei uns Standard. Anscheinend lief da Einiges falsch in der betriebseigenen Kommunikation, da jetzt immer noch X- und S-Modelle ohne Kurvenlichter ausgeliefert werden. Allerdings handelt es sich dabei zum größten Teil um Autos ohne Premium Bundle. War heute beim örtlichen Tesla-Center, der Service-Center-Knabe warf einen kurzen Blick auf mein Auto und bestellte sofort die richtigen Lichter mitsamt dazugehörigen Software-Update. Da wird dann einfach der ganze Scheinwerfer ausgetauscht.

Du scheinst ja Premium zu haben. Ich kann leider auf dem Bild nicht erkennen, ob du die Kurvenlichter hast. Damit sie beim Einlenken einer nach dem anderen angehen, muss das Auto in D(rive) stehen, unter 40-50 km/h (?) fahren und das Kästchen „Kurvenlichter“ (?) unter Option „Fahrzeug“, rechts neben „Headlights after Exit“ (kenne nur die englischen Bezeichnungen) abgehakt sein.

So sieht es noch bei mir aus (keine Kurvenlichter):

So sieht es mit Kurvenlichtern aus (A1, A2, A3):

Bilder aus diesem Thread: teslamotorsclub.com/tmc/threads … 109/page-2

Das empfehle ich jedem bei der Übergabe zu checken.

Martin

… dafür brauche ich auf den Rücksitzen ein mitwachsendes Auto, womit wir bei Yellow wären…

Danke! Und nein, ich bin beratungsresistent. :slight_smile:

Der X75 wäre immer noch deutlich teurer gewesen als der S75 - rund 10k Euro. Und gescheite CPOs habe ich damals nicht gefunden. Wenn ich mir aus Anlass von SucSeekers Verkaufs-Thread aber mal die Quartals-Ende-Raba^H^H^H^HSonderpreise ansehe, dann habe ich wohl zum falschen Zeitpunkt gesucht. Bei einem X100 für wenig mehr als 100k Euro wäre ich wohl schwach geworden.
Aber so genieße ich dann im März wieder den X90D „Pegasus“ von Drivetesla 2.0…

Danke! Einfach fahren und genießen…
Das Klappern/Rattern hört auf, wenn ich das hintere linke Fenster öffne. Oder es wird dann von den Windgeräuschen übertönt. :-/ Wir nähern uns jedenfalls der Quelle.

Der Camper Mode ist aber seit der .40 er Version verfügbar. Bei der .42 er wurde der Homelink und Freisprechbug behoben. .44 er bringt den Chill Mode und die Möglichkeit den Sitz und das Lenkrad für ein und aussteigen separat zu speichern.

Ich Gratuliere zum neuen Tesla.

Danke für Deinen Input!

Ich habe den entsprechenden Thread hier im TFF gesehen und deswegen bei der Übergabe geprüft, ob ich die zusätzlichen LEDs habe. Ja, sind da:

Ich habe sogar die DES bei der Übergabe lenken lassen und mir eingebildet, ich würde die LEDs leuchten sehen - wobei laut Bedienungsanleitung AFS im Stand gar nicht funktionieren sollte, ich kann mich also auch getäuscht haben. Auf der Straße sehe ich jedenfalls nichts davon, weder bei hohen, noch bei niedrigen Geschwindigkeiten. Nur das Cornering Light unten beim Nebelscheinwerfer leuchtet auf, aber das hat ja nur eine feste Position. Das Video von Björn, das in dem von Dir verlinkten TMC-Thread aufgeführt wird, zeigt in etwa, was ich erwartet hätte. Davon ist aber bei meinem Auto nichts zu sehen.

Ich habe allerdings tatsächlich den Button in den Einstellungen, um AFS ein- und auszuschalten. Die einzige Veränderung, die ich nach dem Ausschalten beobachten konnte, war aber, dass die Cornering Lights nicht mehr aufleuchteten.

Ich werde das heute auf der Heimfahrt nochmals genau testen und ggfs. einen Thread im Technik-Forum eröffnen.

Du hast recht, der Camper Mode ist da. Ich habe das verwechselt, weil bei meinem Classic P85 das Update auf .42 den Camper Mode und Easy Entry neu gebracht hatte, und bei meinem Facelift Easy Entry noch nicht da ist. Da nahm ich automatisch an, dass auch der Camper Mode fehlt. Ich korrigiere das im OP.

Homelink bekomme ich übrigens auch nicht hin. Déja vu. Beim P85 dauerte es zwei Jahre, bis ich es hinbekam, und dafür brauchte es den Universalempfänger von Chamberlain. Leider klappt die Programmierung beim Facelift bislang nicht, weder im Universalempfänger-, noch im normalen Mode.

Glückwunsch zum weiteren Weg mit Tesla und dem schönen Model S!
Für mich sehr interessant: wie ist die Leasingrückgabe gelaufen? Gabs Ärger?

hey, Gratulation auch von mir - da muß ich ja morgens auf der A7, wenn ich den Lutterberg runter fahre, ab sofort auf ein blaues MS auf der Gegenfahrbahn achten :wink:

Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt mit dem neuen!

Herzlichen Glückwunsch und viel Freude mit dem D. Traktion zu haben, ist beim nächsten echten Winter hier einfach nett…

Glückwunsch auch von mir zum verfrühten Weihnachtsgeschenk :laughing: und natürlich immer viel Strom im Akku!
Pano = Vollglasdach ohne Schiebedach?

P.S.: Geile Farbe!

Auch von uns beiden herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt. :smiley:
Und immer eine handbreit Luft zu allen ungewollten Hindernissen :wink:

Ausnahmsweise zitiere ich mich mal selbst.

AFS funktioniert, ich habe mir das bei der Übergabe also nicht bloß eingebildet. Tatsächlich leuchten die LEDs dreistufig auf, allerdings sind sie recht schwach und werden dazu noch vom Cornering Light unterstützt/überlagert, so dass der dreistufige Effekt kaum auffällt. Das Licht ist viel schwächer als in dem Video von Björn Nyland über das Licht vom Model X. Dazu kommt noch, dass ich das Kurvenlicht nur bei niedriger Geschwindigkeit wahrnehme, z.B. in geschlossenen Ortschaften. Ob das Kurvenlicht bei höheren Geschwindigkeiten deaktiviert wird oder die Lenkwinkel bei schnelleren Kurven nicht ausreichen, um das Kurvenlicht zu triggern, ist mir noch nicht klar. Klar ist aber, dass das zusätzliche Licht so weit außerhalb des normalen Blickfelds liegt, dass es gar keine Hilfe sein kann, selbst wenn es sich zuschaltete.

Hier ein kurzes Video von mir, das die Kurvenlichter in Aktion zeigt: https://youtu.be/TKLYMgAJcxY

Fazit von mir: das AFS ist nutzlos. Es bietet keinen Mehrwert zu den alten Abbiegelichtern und bringt erst recht nicht die Funktion, die auf der Webseite und der Bedienungsanleitung angepriesen wird. Wäre mir das dynamische Kurvenlicht bei der Bestellung wichtig gewesen, dann wäre ich jetzt ziemlich sauer. Statt dessen bin ich eher traurig, dass Tesla sich die Peinlichkeit leistet, ein unnützes Feature so großspurig anzubieten und es dabei geradezu irreführend bewirbt. Bei meinem P85 wurden 2013 noch die Nebelscheinwerfer unangekündigt abgeschafft, angeblich weil sie Elons Ansprüchen nicht genügten. Mit dieser Begründung hätte das Kurvenlicht gar nicht erst eingeführt werden dürfen. Punkt.

Denjenigen, die ein Model S ohne PUP bestellt haben, AFS im Lieferumfang erwartet und nicht bekommen haben, kann ich nur eines sagen: macht Euch nicht den Stress, das fehlende Licht bei Tesla einzufordern.

Pano = mit Schiebedach. Der kleine Frunk soll zur Not durch einen Dachträger kompensiert werden.