Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aufrüstung auf FSD und von AP 2.5 auf 3.0, Erfahrungen von Euch?

Hallo zusammen,

Mein Model S 75D aus 2018 hat AP 2,5 und derzeit den „normalen“ AP mit Spurhalteassistent.
Unerfreulicher Weise gibt es auf längerer Autobahnfahrt regelmäßig Phantombremsungen und „rettende“ Lenkeingriffe.

Meine Frage: hat jemand ähnlichen Erfahrungen gemacht und dann FSD gekauft mit dem damit verbundenem Hardwareupgrade auf 3.0? Waren möglicher Weise danach die Phantombremsungen weg?

Falls jemand hierzu Erfahrungen gemacht hat, freue ich mich über einen aussagekräftigen Bericht, egal ob negativ oder positiv.

Gruß
Peter

Habe einen 100D aus 2018 mit AP 2.5 auf AP3 umrüsten lassen.
An den Phantombremsungen hat sich dadurch bei mir leider rein gar nichts geändert. Und das ist schon aufgerundet :slight_smile:
Dafür zeigt er jetzt Ampeln an,…

Danke für die schnelle Stellungsnahme! Das hilft schon bei der Bewertung…
Ist das bei anderen MS Besitzern ähnlich?

Japs… Optik etwas mehr, Funktion kein Unterschied.

Die Unterschiede kommen wohl erst mit Tesla Vision, wenn die Nachfolger der FSD Beta 10.5 mal in Europa ausgerollt werden.

S75D Raven (AP3)
Phantombremsungen liegen seit mehreren Monaten nicht mehr vor. Davor hatte ich sie gefühlt alle 200-300 km auf der AB.
Unter einer Phantombremsung verstehe ich ein sehr starkes Abbremsen ohne dass das Auto einen Grund dafür anzeigt, im Unterschied zu einer völlig unverständlich falsch erkannten Geschwindigkeitsbegrenzung auf der AB, wie etwa 70 oder 40 in Verbindung mit einem nicht starkem Abbremsen, angezeigt durch ein entsprechendes Limit rechts im Display. Das kommt immer noch alle 200-300km AB vor.
Ergänzung: des Öfteren an der selben Stelle… macht meine Holde, wenn sie mitfährt regelmäßig wahnsinnig :laughing:

Ja die von Dir definierten Phantombremsungen erlebe ich öfters an unterschiedlichen Orten. Wenn ich überhaupt eine Regelmäßigkeit erkennen kann dann die, dass die erste Fahrstunde einer längeren Etappe ereignislos abläuft, aber ab der zweiten Stunde wird es dann blöde, nicht nur Phantombremsungen, sondern auch völlig ungerechtfertigte Lenkeingriffe mit lauten Warnungen.
Offtopic: falls ich mal über Tesla eine Haftpflichtversicherung abschließen sollte, wird die wahrscheinlich sehr teuer, weil Tesla denkt, ich fahre ständig höchst riskant.

Das macht das Auto bei der Einstellung Spur halte Korrektur “Assistenz“ dann wenn du zu nahe an die Begrenzung der Fahrbahn kommst. Der Assistent reagiert da eher übervorsichtig…

S 75D aus 09/2018, FSD nachgerüstet 03/2019 und Retrofit auf AP3.0 05/2020.

„Phantombremsungen“ sind Definitionssache… Wenn Du das plötzliche Wegnehmen der Antriebskraft meinst, also max. Rekuperation auf der Autobahn, dann ist das mittlerweile wirklich selten geworden. Gerade 1000 km mit nahezu 100% AP abgespult und sehr gleichmäßig dahingerollt.

Ein weiterer Vorteil des FSD-Computers: Er ist wirklich sehr schön schnell bei der Routenplanung (z.B. auch Umplanen beim (absichtlichen oder unabsichtlichen) „Verfahren“).

Dass FSD ansonsten aktuell keine nennenswerten Vorteile bringt, hat mich damals vom Kauf nicht abgehalten, weil es seinerzeit ein „Schnäppchen“ war (Ausgleich für deutliche Preissenkung des MS; hätte für fast das gleiche Geld, das ich in den 75er investiert habe, einen 100er kaufen können…). Und bezüglich der „in zwei Wochen“ freizuschaltenden Möglichkeiten des FSD bin ich dann eben mit vorne dabei!

Letztlich hoffe ich weiter darauf, dass Elon ein Einsehen mit den FSD-Nutzern hat und die Übernahme der FSD-Funktion auf einen neuen Tesla (vielleicht mit geringem Aufpreis) ermöglicht. Dass er darüber zumindest nachdenkt, hat er im Januar 2021 erneut getweetet (Quelle).

Ich habe die Spurhaltekorrektur auf „AUS“, schützt aber trotzdem nicht vor den besagten Eingriffen.

Und Notfall Spurhaltekorrektur?

Die springt ja immer wieder auf an…

War zwar nicht direkt die Frage aber cnn hat mit fsd eine testfahrt durch nNicht und Brooklyn gemacht.

Wo bleibt die Testfahrt durch Kairo in der Rush Hour? :crazy_face:

Und wo die Fahrt in Europa? Is doch egal was die wo machen, das Geld wurde hier kassiert, also ist auch hier zu liefern…

1 „Gefällt mir“