Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Auffahrunfall Mazda gegen ein Model X.

Hi,
nach vielen Jahren unfallfrei hats mich heute erwischt, ein Mazda hat mich ordentlich geschubst. Ich stand an einer Rechtsabbiegerspur und wollte schon losfahren, als ich sehe dass doch noch ein Nachzügler auf der bevorrechtigten Strasse kommt. Also wieder angehalten und schon rummst es … siehe Bild.


Am Mittwoch wird begutachtet, bis dahin hab ich hoffentlich alles an Papieren von der gegnerischen Versicherung.

Die Anhängekupplung ist auf alle Fälle schon mal schief und anscheinend auch paar cm Richtung Kofferraum geschoben, in der Rückfahrkamera sehe ich nämlich den Kugelkopf nicht mehr.

LG
Rainer

Ärgerlich! Ich wünsche gute und unkomplizierte Regulierung und schnelle Reparatur!

Gruß Mathie

P.S. Noch eine kleine Bitte, auch wenn Du Dich über den Unfallverursacher verständlicherweise ärgerst, lass doch bitte so abwertende Begriffe wie Reiskocher. Und die Überschrift klingt, als sei das MX gegen den Mazda gekracht, nicht der Mazda in das MX, vielleicht willst Du das auch gleich mit ändern.

Danke Mathie, ich hätte diesselbe Bitte. Franz von Holzhausen evtl. auch. :wink:
LGH

Jetzt fehlt nur noch der zynische Kommentar, dass die Spaltmaße des Mazda nun auf dem Niveau des MX liegen :wink:
Sorry, den konnte ich mir angesichts des Reiskocher-Spruch nicht verkneifen.

Ich hab’ auch noch einen:
Beim Heckaufprall sieht das vordere Fahrzeug immer besser aus als das hintere.
Grund: Wg. Partnerschutz und Crashverhalten wird die Front bei allen modernen Autos sehr weich gestaltet. Am Heck findet sich ein Pralldämpfer unter der Schürze. Die Schürze formt sich zurück, der Pralldämpfer kann dennoch verbogen sein.

Über den »Reiskocher« ärgere ich mich auch, weniger wegen der Anspielung auf das Herkunftsland, mehr wegen der Herablassung gegenüber dem preisgünstigeren Fahrzeug.

Das wird sicher 5stellig, wird es immer bei Tesla (ich weiss Vorurteil aber wir werden sehen :wink: )

anfahren und wieder stoppen in solchen Situationen ist oft tödlich, der Hintermann schaut über die Schulter und peng.
Ich habe letzte Woche noch meinem Sohn als Fahranfänger gepredigt, erst losfahren wenn garantiert frei und wenn du der zweite bist erst losfahren wenn der erste weg. Auch er wird es irgendwann vergessen…

Ich habe den Titel mal provisorisch geändert.
LGH

Auch wünsche gute und unkomplizierte Regulierung und schnelle Reparatur!

Auch ich hatte lange Jahre einen Japaner, einen Mazda MX-5 Miata British Racing Green Special Edition: war ein tolles Fahrzeug - das konnte sich ein grosser Teil der europäischen Hersteller als Vorbild ansehen! Es hatte dann auch ab 1989 eine Renaissance der Roadster ausgelöst…

Zu dieser Zeit war aber Franz von Holzhausen noch im Studium…

Upps, sorry, der Begriff „Reiskocher“ für fernöstliche Fahrzeuge ist hier in unserem Musikverein (evangelischer Posaunenchor, also auch nix fremdenfeindliches) seit jahrzehnten (so ca. 20-30 Jahre) in Benutzung und nicht herablassend gemeint. Hab mir da nichts schlimmes bei gedacht.
Mit dem Verursacher kam ich gut klar und erwarte (zumindest nach der polizeilichen Aufnahme) keine Querelen von ihm.

Habe den Eingangspost angepasst, der Titel ist so OK. Danke fürs anpassen.

LG
Rainer

Danke! Halt uns auf dem Laufenden, was am Ende alles bei Deinem MX repariert werden musste.

Reparatrqualität bei der 911er-Klinik bei Dir in der Gegend soll ja sehr gut sein!

Gruß Mathie

Wie geschrieben weiß ich ab Mittwoch mehr … und über die Qualität kann ich erst später was sagen. Wenns klappt nach unserem Urlaub, also Oktober dann.

Aber klar, ich halte euch auf dem Laufenden :wink:

LG
Rainer

Der Pralldämpfer ist beim MX unter anderem anscheinend die Anhängekupplung, bzw. deren Fahrzeugseitig verbaute Komponente. Man konnte schön am Stoßfänger sehen, wo der innere Widerstand auftrat. Das liegt geschätzt keine 5 cm hinter dem Stoßfänger … der seinem Namen eigentlich nicht mehr gerecht wird.

Bzgl. Reiskocher auch hier nochmal sorry, habs erklärt und im Eingangspost rausgenommen.

LG
Rainer

Hoffentlich bekommst Du kein Ärger.
Die Anhängerkupplung ist doch abnehmbar oder nicht.
Ein bekannter von mir hatte bei so einer Sache eine Teilschuld bekommen weil abnehmbare Anhängerkupplungen wenn sie nicht in Betrieb sind auch abgenommen werden müssen.

Tut mir leid für dich… einen ähnlichen Unfall hatte ich Jahren mit meinem Ram (nachdem ich 30 Jahre unfallfrei war), ein Motorradfahrer hätte damals eine Teilschuld bekommen, wenn wir ihn ausfindig gemacht hätten da er letztendlich für ein etwas chaotisches System sorgte…

Die Unfallbilder sahen bei mir jedoch andersrum aus… das fordere Auto war zerstört, am Ram war nix… halt doch, das Nummernschild war verbogen… :mrgreen: ich hatte versicherungstechnisch eh nen „Freischuß“, daher war das letztlich nicht tragisch… ich hoffe bei dir geht das auch glimpflich raus… so verbogene tragende Teile, sind jedoch meist nicht glimpflich, bei meinem Unfallgegner (-opfer) waren es damals 7500 €… :unamused:

Laut ADAC und diversen Rechtsforen hat es bislang noch keinen Rechtsfall gegeben, bei dem der AHK-Besitzer eine Teilschuld bekam.
Es müsste dann ja auch noch ausgerechnet werden, um wieviel höher oder niedriger der Schäden ohne AHK gewesen wäre…
Meiner Meinung eine urbane Legende, ansonsten bitte ich um das Aktenzeichen des Vorfalls, das der Freund des Bruders der Putzfrau ihrem Mann vor Gericht hatte.

Also nach meinem Wissenstand muss die AHK nur weg, wenn es im Fahrzeugschein steht… dort steht es drin, wenn die AHK das Nummernschild verdeckt! Bei meinem Jimny ist das so, aber auch mit dem fahre ich trotzdem manchmal mit AHK, da wird man ja sonst zum Hirsch mit dem die ganze Zeit weg und hin machen wenn man gerade im Wald schafft…

Lt. ARAG kann man aber aufgrund der Schadensminderungspflicht eine Mitschuld wegen Erhöhung der Betriebsgefahr bekommen.

So,
es gibt Neuigkeiten …
Die AHK hat das Auto tatsächlich vor größerem Schaden bewahrt. Unter der Heckschürze verläuft waagerecht ein fetter Träger (für die AHK), der ist nun nicht mehr ganz so gerade wie vorher :open_mouth: Die AHK und dieser Träger haben wohl nahezu alle Energie aufgesaugt, sodaß am restlichen PKW keine Stauchungen oder andere Verformungen aufgetreten sind. Bin absolut begeistert.

Defekte Teile sind also:

  • AHK incl. Aufhängung
  • Diffusor
  • Heckschürze / Heckstoßfänger
  • Heckklappe
  • kleine Delle im Kotflügel hinten links
  • Radkastenzierleiste rechts

Den Reparaturpreis nenne ich erst nach erfolgter Reparatur.

Liebe Grüße
Rainer

Also immer mit AHK fahren :mrgreen:

Im Amiland kann man den 4 Kanteinschub rein machen und für den 4 Kant gibt es unzählige Einschubdingens… Z. B. Auch verchromte Trittbügel… Das wäre doch was ist wie so eine Art Minibügel, nur hinten

Seit Samstag sind die benötigten Teile vor Ort.
Anscheinend ist Tesla für Blechschäden besser aufgestellt wie bei anderen Dingen. Mir ists Recht :smiley:

Jetzt kann repariert werden. Wird leider nix vorm Urlaub, also kann ich ihn erst nachher wieder abholen.

Nur als Zwischeninfo, mehr wenn alles rum ist.

LG
Rainer