Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aufbereitung und Pflege in Berlin: Marino Unterwalder

Ich habe mein Schmuckstück (Model S EZ 2013, 217 tkm) heute hier abgegeben:

Dort habe ich das erste Mal Wachs aufbringen lassen, als das Auto nagelneu war. Ich weiß nicht mehr genau, wie ich auf Unterwalder gekommen bin, aber es war wohl eine persönliche Empfehlung. Damals fand ich den Laden ziemlich teuer. 8 Jahre und einige „Experimente“ später bin ich nun wieder bei Unterwalder.

Herr Unterwalder hat meinen Wagen heute morgen persönlich entgegen genommen und hat sich viel Zeit genommen, alles zu besprechen und in Ruhe alle Fragen zu beantworten. Es war deutlich zu erkennen, dass er sich ehrlich freut, an einem „historischen“ Tesla arbeiten zu dürfen. :heart:

Mir war von meinem letzten Besuch noch gut in Erinnerung, dass dort in und vor der Halle einige teure Exoten zu sehen waren. Das macht natürlich Eindruck und schafft ein gewisses Grundvertrauen. Im persönlichen Gespräch habe ich heute erfahren, dass Unterwalder eine zeitlang Tesla in Berlin betreut hat, bevor das Auftragsvolumen in den Bereich „Massenabfertigung“ ging, was nicht sein Geschäft ist. Diese Information trägt natürlich zusätzlich dazu bei, dass ich mein Auto mit einem guten Gefühl dort gelassen habe.

Unterwalder macht grundsätzlich keine „Keramik-Versiegelung“ oder „Nano-Versiegelung“, nach eigener Aussage, weil es dafür keine Freigabe durch die Hersteller gibt. Stattdessen verarbeitet er ausschließlich das Carnauba-Wachs von Swissvax, auch bekannt unter der Bezeichnung „Swizöl“. Angeblich lassen sich damit „Standzeiten“ von etwa einem Jahr erreichen (das Wachs „steht“ während das Auto fährt :wink:).

Wie gesagt, die Arbeit einer Firma wie Unterwalder hat natürlich ihren Preis, und der ist mindestens 19% höher als bei vielen anderen Dienstleistern in der Branche… :stuck_out_tongue_winking_eye: Ich möchte meinen Tesla aber noch lange fahren, und das allein spart so viel Geld, dass es mir an der Stelle nicht schade drum ist.

Nun bin ich gespannt. Vom Ergebnis werde ich natürlich berichten.

6 „Gefällt mir“

Auf deinen Bericht bin ich schon gespannt!
Aber einen kleinen Klugschiss will ich noch absondern.
Im klassischen Maschinenarbeitsalltag bezeichnet die Standzeit tatsächlich nicht die Zeit des/eines Stillstandes, sonder die Zeit, in der die Maschine arbeiten kann. Also quasi in „Brot und Lohn“ steht. :joy:

Interessant wäre dann deine Erfahrung in 3, 6, 9 und letztlich 12 Monaten nach Auftragung zu erfahren!
So quasi als kleine Arbeitsaufgaben und Langzeitbeschäftigung für dich! :rofl: :rofl: :rofl:

1 „Gefällt mir“

Da hast Du recht und mir geht es genauso: Wenn ich die Videos von XaronFR anschaue wird da auch immer von Standzeiten gesprochen. Mich verwirrte das am Anfang… :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

Ich habe mein Lieblingsauto heute von seiner Wellness-Kur abgeholt. Herr Unterwalder und sein Team konnten meinen Ansprüchen zu 98% gerecht werden. Ein paar Kleinigkeiten im Innenraum waren übersehen worden, konnten aber noch in meinem Beisein entfernt werden.

Der Lack ist super geworden, sofern ich das als Laie beurteilen kann. Das letztendliche Urteil fällt natürlich erst in ein paar Monaten. Wenn das Wachs (Swissvax „Shield“) das hält, was Herr Unterwalder versprochen hat, dann sehe ich ihn erst in einem Jahr zur Auffrischung wieder.

Ich habe einige Komplimente für mein „altes“, aber gepflegtes Auto bekommen, die man natürlich immer gern hört. Herr Unterwalder meinte, es habe kurz Zweifel gegeben, ob es sich wirklich um den Originallack handeln könne, da der Zustand nicht zum Tachostand von 217 tkm passen würde… Dabei bin ich nicht der Handwäsche-Typ, von mir gibt es nur Waschstraße (so wenig wie möglich aber so viel wie nötig).

Die beste Nachricht des Tages war für mich: Der Lack weist rundum sehr großzügige Schichtdicken im Bereich von 300-400 µm. Mag sein, dass das ein Early Adopter Bonus ist, bei den ersten Autos wollte sich Tesla partout keine Blößen geben. Jedenfalls gibt es genug Reserven, um auch in Zukunft noch die eine oder andere gründliche Aufbereitung durchzuführen.

Ich weiß natürlich, dass man den Zustand von Lack und anderen Oberflächen nicht seriös auf Fotos beurteilen kann. Dennoch wollte ich meine Freude über meinen aufgefrischten Tesla in ein paar Fotos mit Euch teilen und bin für einen würdigen und ästhetisch ansprechenden Hintergrund auf’s EUREF-Campus gefahren.

Auch die beste Aufbereitung macht aus einem alten Auto kein fabrikneues. Trotz aller Pflege kann man auch meinem Auto seine vielen Erfahrungen der letzten 8 Jahre an manchen Stellen ansehen. Für einige Bilder habe ich den Ausschnitt bewusst so gewählt, dass man die vorhandenen Macken und Abnutzungen erkennen kann. Erfahren und viel genutzt – ja. Schmuddelig – nein!

2 „Gefällt mir“

1. "Totale"

(Leider war es schon etwas später am Tag und das Licht war dann ziemlich schnell weg.)

2 „Gefällt mir“

2. Spiegelungen


(Frunk)

3 „Gefällt mir“

3. Details

3 „Gefällt mir“

4. Innenraum

3 „Gefällt mir“

Fertig. :grimacing: Bitte entschuldigt die Bilderflut, ich finde einfach jedes einzelne Foto toll! :heart_eyes:

Wer findet die beiden „Selfies“? :wink:

(iPhone Xr, keine manuelle Nachbearbeitung.)

2 „Gefällt mir“

Danke. Schönes Ergebnis. Sehr schöner Wagen mit der seltenen Farbe auch noch. Und schöne Location. Anscheinend bevor die Baustelle losging.

Die Fotos sind von gestern, 13. September 2021. Eine Baustelle ist mir nicht störend aufgefallen, aber grundsätzlich wird auf dem Gelände ja ständig irgendwo gebaut.

Bin schon gespannt wie dein Fazit in 1 Jahr ausfällt. :+1:

1 „Gefällt mir“

Das Auto sieht so frisch gepflegt echt top aus, einmal der tolle Grünton und dann der Glanz!

Ich drück die Daumen, dass das Wachs so standfest ist wie versprochen!

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Gestern fiel mein Blick zufällig in den Spalt der leicht geöffneten vorderen Tür. Selbst da, bis vorn ans Blech, alles blitzblank sauber. Danke, Herr Unterwalder! :star_struck:

1 „Gefällt mir“

Als mein immer noch frisch gewachstes Auto gestern in einem Birkenwäldchen stand, konnte ich mich nicht beherrschen und musste noch ein paar Bilder machen… :man_shrugging: Macht einfach Freude! :grin:

2 „Gefällt mir“

Sehr schickt.
Könnten die Aero Abdeckungen eigentlich auch glänzen oder lässt das Material das nicht zu?

Ich hatte mir auch SwissWax auftragen lassen. Aber als bereits nach 4 Monaten der Effekt nachließ habe ich ihn Ceramic beschichten lassen. Damit bin ich jetzt seit 2 Jahren extrem zufrieden. Ich fahre durch die Waschstraße und wasche nicht von Hand.

2 „Gefällt mir“

Ich auch. Werde nach dem Winter berichten.

Die Aeros wurden auch gereinigt und gewachst, aber der Lack ist anders. Der glänzt zwar etwas, aber spiegelt nicht.

1 „Gefällt mir“