Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Audi: "Vorsprung durch Ankündigungen" :-)

Das wird langsam zum Running Gag, weshalb ich dachte wir könnten auch einen Thread extra dafür aufmachen.

Ich fange mal an mit der Sammlung:

Habt ihr noch mehr Ankündigungen?

Ich würde ja mal einen Audi A3 e-tron mit 500km Reichweite sehen wollen. Das wäre der Hammer.

/traumende

:smiley: :smiley: :smiley: Dieser Titel :smiley:

Der Q7 eTron kommt ab 2016, nicht 2018. Das steht auch so im Artikel (zweiter Absatz nach „Elektroauto, vollwertiges Auto“). Der Artikel selber geht v.a. um den Q6 e-Tron, ist also einfach eine Variante des Artikels davor. Der Q8 wirkt mir auch nur als eine anders benannte Version des Q6. Vermutlich ist der Name da einfach noch nicht sicher. Ich glaube daher, dass Audi derzeit einfach nur zwei Elektrofahrzeuge plant: den Q6 SuV und den RS8. Dazu habe ich auf diesem Forum etwas von einer A3 Variante als Vollelektrofahrzeug gelesen.

Ankündigungen sind natürlich immer so eine Sache. Aber der Model X wurde ja auch mal für 2014 angekündigt. Wenigstens tut sich etwas, denn zwei angekündigte Elektrofahrzeuge werden sicher nicht wieder komplett abgekündigt. Wobei man den RS8 eigentlich nur als etwas sinnloses Spielzeug beschreiben kann, damit sie ab 2016 auch schon was haben. Auch interessant: angeblich wird der RS8 e-Tron nicht in die USA geliefert werden.

Model X mit Audi zu vergleichen, ist aber süß. Der Q7 Hybrid wurde 2005 für 2008 angekündigt. Da hinken wir also schonmal 7 Jahre hinterher. Der R8 E-Tron wird seit 4 Jahren angekündigt und soll in 2 kommen, sind wir also bei 6. Und dann ist die Karre in jeder Hinsicht außer Interieur dem batterie-upgegradeten 8 Jahre alten Tesla Roadster und wahrscheinlich auch dem P85D unterlegen. Dagegen stehen 12 Monate beim Model X. Mh.

Und wieso sollten zwei komplett angekündigte Elektroautos nicht wieder abgekündigt werden? Dafür könnten sie doch die schon zweimal für den R8 versandten Meldungen hervorkramen und einfach ein neues Datum einsetzen.

Seltsam. Da stimmt man zu 95% zu, korrigiert einen Fehler und sagt nur, dass andere auch nicht besser sind mit einem Beispiel von Tesla - und schon geht’s los.

Ankündigung ist Ankündigung. Bisher ist er im Markt Vaporware. Eine größere Akku-Kapazität für den Model S wurde von Elon Musk Anfang letzten Jahr für dieses Jahr angekündigt, dann Ende letzten Jahres für „eher nicht nächstes Jahr“. Oder wie war das mit dem Smart-Navi-Update? Oder einer weitere Reichweite für den P85D gegenüber dem S85 (so behauptet auf der Vorstellung)? Ich kann hier beliebig weiter machen, bei praktisch allen Marken. Natürlich auch Audi.

Hochtechnologie, Software und Markt vorauszusagen ist eben eine komplexe Sache. Die wenigstens Dinge laufen da so ab wie geplant, und es wird fast immer eher später als früher. Und Audi hat mehr Eisen im Feuer als Tesla, also machen sie auch mehr nicht haltbare Ankündigungen. Und sie kündigen auch mehr ab. Sie verkaufen ja auch etwas mehr als 40 mal soviele Autos und haben mehr als sechsmal so viele Modelle im Angebot (verglichen mit Roadster, MS und MX…).

Übrigens: Das dauernde herumbashen auf einer bestimmten Marke sieht mir eher so aus, als wären hier Leute sauer auf ihre Lieblingsmarke, dass sie ihnen derzeit noch nichts bieten außer vage vorhersagen. :wink:

Nicht ganz korrekt. Er wurde zwischenzeitlich komplett abgekündigt und kam nie und wird nie kommen. Der jetzt angekündigte R8e ist das dieses Jahr neu kommende neues Fahrzeug/Modell mit zudem wesentlich mehr Akku-Kapazität. Er wurde letztes Jahr angekündigt für Ende diesen Jahres. Kommen wird er nun Anfang 2016, sind also nur 2 Jahre für das neue Modell.

Zudem ist eigentlich schon logisch, warum Audi den ersten R8e abgesagt hat: die Reichweite war einfach lächerlich. Warum sollte man ein schlechtes Produkt auf den Markt bringen? Der Model X wurde ja auch verschoben, weil irgendetwas wohl nicht ganz so gut funktionierte wie gedacht.

Scheinbar ist er sehr ebenbürtig zum Model S, nur ist die Kapazität angeblich etwas höher (92 kWh oder so habe ich mal gelesen). Ich habe hier einen interessanten Artikel dazu. Da steht auch was drin zum Thema Batteriepack des R8 e-Tron: das ist in fast allen Belangen identisch zum Model S. Übrigens interessant, wie man Batterieproduktion auch angehen kann. Artikel in Englisch.
http://seekingalpha.com/article/3001906-how-volkswagen-thinks-it-will-undercut-tesla-on-battery-cost

Weil bisher kaum eine Firma irgendwo ein abgekündigtes Produkt doch wieder gemeldet hat und dann wieder abgekündigt hat. Jedenfalls kenne ich keine einzige, die heute noch existieren würde.
Zudem: http://www.audi.de/de/brand/de/neuwagen/r8/das-neue-r8-coupe.html#layer=/de/brand/de/neuwagen/r8/das-neue-r8-coupe/layer/audi-r8-e-tron.html. Da steht ab wann er bestellbar sein wird.

Unabhängig davon finde ich den R8 e-tron trotzdem nur als Spielzeug und nicht als echte Alternative. Da kommt bei Audi sicher vor 2018 nichts.

Zudem: der VW-Konzern bietet heute scheinbar mehr Plug-In Fahrzeuge an als irgendein anderer Hersteller. Dazu kommt der eGolf, von dem heute schon etwa 30k im Jahr hergestellt werden (auch mal eine Zahl nachdem er erst seit letztem Jahr eingeführt wurde). Es würde mich interessieren, wieviel Akku-Kapazität die so im Jahr heute schon herstellen. Die Belege für diese Zahlen sind im oben verlinkten Artikel.

Das trifft es gut. Erst ankündigen, dann bemerken, dass das nichts wird, dann abkündigen. Inzwischen ist dieses Ankündigungsgedöns von Audi nur noch beinahe lächerlich. Das ist nicht ein Einschießen auf die Marke Audi. Nein, Audi ist selber schuld.

Eigentlich „rennen“ die und andere Tesla nur noch hinterher. Umsatz oder Markenvielfalt sind da wirklich keine heranzuziehenden Maßstäbe, denn dieser Vorteil ist vergänglich.

Interessant.

Aus dem Artikel bei Seeking Alpha

Nach dem Modularen Querbaukasten (MQB) arbeitet VW also am Modularen Batteriebaukasten (MBB) :smiley:

Warum kriege ich eines der schönsten Autos nicht mit 80kWh BEV Antrieb und Supercharging?

Dem steht doch nur Hybris und Arroganz im Weg. Das werfe ich Audi/VW AG sehr wohl vor.

Das ist bereits seit Jahren ein Running Gag. Dazu kommt, dass sie gerne Innovationen anderer Hersteller als eigene verkaufen, wie zB das Laserlicht.
Siehe folgender Artikel bimmertoday.de/2015/02/17/au … rgestellt/

Mercedes,

  1. A-Klasse (W168) elektrische Version.

Der größte Unterschied zwischen Audi und Tesla ist, dass man von Tesla manche Ankündigungen schon seit Jahren kaufen kann, während bei Audi immer noch die interne Abstimmung läuft, welches der diversen angekündigten Produkte denn in einigen Jahren mal gekauft werden könnte. Die einzigen beiden lieferbaren oder demnächst lieferbaren e-trons sind VW mit übergestülpter Audi Karosse (A3 und Q7).

+1000

Bei Audi gibts auch viele Produkte die gemäss Ankündigung geliefert werden/wurden. Nur ist da leider nichts wirklich Innovatives dabei. Klar ist die Verarbeitung Top usw. Aber 500PS, Allrad und sehr gute Verarbeitung haben praktisch alle Hersteller der Welt drauf wenn es sein muss. Das ist kein Vorsprung.

Die Marke ist offensichtlich einfach sehr konservativ. Das sieht man ja auch am Design. Evolution geht immer vor Revolution bei Audi. Ja kein Risiko eingehen und nur bewährte Technik (z.B. Quattro, Verbrenner, CD-Player :smiley: ) einsetzen. Das muss ja nicht unbedingt schlecht sein, es gibt schliesslich einen sehr grossen Markt mit konservativen Kunden. Aber die paar unbeholfenen und inkonsistenten Ankündigungen für e-tron (schlussendlich dann doch hybrid-) Fahrzeuge machen einfach den Slogan echt zur Farce.

Übrigens bzgl. „bashing“: die anderen Hersteller liefern ja auch nicht wirklich neue Antriebskonzepte. Hybrid gehört quasi zum Standard-Angebot jedes Herstellers, aber es gibt mittlerweile auch überall 150km elektrisch. Das Beispiel Audi ist halt so lustig weil sie nicht mal dieses Minimal-Angebot haben, obwohl sie ständig am ankündigen sind.

Interessant, der Thread. Soviel Worte über etwas wo nichts ist. :smiley:

Und soviel davon am späten Vormittag. Wo nehmt Ihr die Zeit her?

Naheris hat Sie zumindest am Arbeitsplatz, das steht fest !!

Auch ich habe Pausen. Viele Pausen. :wink:

Audi hat zwar kein E-Fahrzeug, aber der VW-Konzern - aber derzeit eben nur bei VW selbst (und die verkaufen sich ganz gut). Das ist auch in anderen Konzernen so der Fall, oder ähnlich (z.B. identische Modelle bei Peugeot und Citroen, die hier sogar von Mitsubishi kommen…). Andere Konzerne haben meines Wissens nach gar keine reinen BEVs im Angebot. Toyota, Mazda, Fiat-Chrysler, … Es gäbe hier bessere Ziele (da größere Konzerne), aber Audi ist halt am beliebtesten hier.

Guten Morgen nach Ingolstadt bei Augsburg.
Nein, die anderen kündigen nur an, wenn sie auch was haben, während Audi immer dann ankündigt, wenn sie gerade nichts haben, dafür aber die Konkurrenz.

Im Übrigen fuhr ich seit dem Führerschein Audi, seit der Wende meine Eltern, mein Wunschauto war bis vor 18 Monaten ein Audi RS6. Aber sie haben sich bei mir das Image mit ihrem Konservatismus versaut.

Meine These: machen alle, und VAG ist da noch besser als andere.
Deine These: macht nur Audi.

Deine These ist aber schwer haltbar. Denn wie war das mit…

  • Wasserstofffahrzeugen von BMW…
  • BEVs von Toyota…
  • S40 oder S60D von Tesla…
    Ich könnte da mit fast beliebigen Autoherstellern weiter machen. Die Liste der Automodelle und Technologien, die von anderen Herstellern angekündigt und dann nicht umgesetzt wurden ist schier endlos. Aber es fällt halt vor allem bei den Marken auf, die einem nahe liegen und ggf. enttäuscht haben. Die anderen sind irrelevant oder man glaubt ihnen einfach unumwunden erst einmal alles und übergeht diese Fehlschläge mit einer „unbestreitbaren Notwendigkeit“ oder komplettes Ignorieren.

Das wundert mich aus zwei Gründen nicht. Es zeigt mal wieder eine besondere Affinität einiger Tesla-Besitzer zu Beschleunigung und Leistung. Und es stärkt meine These von der Zuneigung aber Enttäuschung einiger Personen durch Audi hier. Und beides meine ich weder abfällig noch wertend. :slight_smile:

"„Audi demonstriert Rückkehr zum “Vorsprung durch Technik”“

Bedeutet: Audi hat den eigenen Anspruch an --Vorsprung durch Technik-- vorübergehend verloren
und möchte ihn jetzt wider erreichen.

automobil-produktion.de/2015 … h-technik/

Wurden allesamt nicht zum Tesla-Killer hochgejazzt und waren meines Wissens nach auch nie so konkret angekündigt worden wie die Audi Elektroautos („Ab nächstem Jahr…“).

Den S40 gabs. S60D gabs nicht. Ist aber aufgrund der Verfügbarkeit sehr ähnlicher Elektrofahrzeuge nicht vergleichbar mit dauerangekündigten Audi Elektroautos, nach deren Abkündigung die größtmögliche Annäherung an das abgekündigte Fahrzeug ein Verbrenner mit elektrischem Starter ist.