Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Hektische Betriebsamkeit an allen Fronten.
Sie versuchen sich gegenseitig zu überbieten, da am 5.9. erneut der Hammer fällt (denke mal es wird das ModelS Facelift vorgestellt, das Richtige in der Phase von Tesla).
Musk ist in der komfortablen Situation, daß er ab jetzt immer nachziehen kann.
Die anderen müssen liefern, haben keine Infrastruktur und keine vernünftigen Designer.
Mark Lichte ist der schlechteste, danach kommt der neue BMW Mann (Kaban).
Lichjahre von Holzhausen entfernt.

@trayloader:

Herzlichen Glückwunsch zum 1.000’sten Beitrag :smiley: !

Mit ein wenig mehr Fleißigkeit hättest du vielleicht die Tausender-Marke pünktlich zum 2. Jahrestag als TFF’ler schaffen können :wink: .

Mag sein, daß „die anderen“ keine g’scheiten Designer haben - wir (und andere) haben nur gewisse Schwierigkeiten ein Model S von ein Audi A7 zu differenziieren, solange man die Fahrzeuge von hinten oder die Seite betrachtet.

Ups, hab ich was verpaßt? Was ist morgen?

Hi Krouebi,

danke für die Glückwünsche. Da ich weder Elektroniker, noch Stelen, noch Wiesel heiße habe ich für die 1000 doch ein wenig gebraucht
Dafür jetzt 1001e Nacht.

Zurück zum Thema:
Ich weiß ja nicht, was Ihr von Audi da für eine Ähnlichkeit seht. Ich sehe NULL Ähnlichkeit mit dem schlecht geratenen neuen A7 (DeSilva wird schmerzlichst vermißt). Nur verkorkste, „zusammengekniffene“ Proportionen beim Audi.
Der A7 war einmal eine Großtat, und dann haben sie ihn im lauf der Jahre sukzessive VERSAUT.
Hier die original Studie von 2009, die übrigens NACH dem Tesla white Star vorgestellt wurde:
sueddeutsche.de/auto/audi-a … e-1.131171

Es hat einen Grund, warum Tesla dem Audi Marktanteile abnimmt. Holzhausen ist ein ganz Großer. Wahrscheinlich theoretisch der würdige Nachfolger von DeSilva :laughing:
Übrigens neue E-Tron ist an Spiessigkeit kaum zu überbieten. Und beim „Doimler“ heute abend wird es nicht anders sein.
Die Frage ist Absicht oder nicht.
DAS hier findet MORGEN, Sept.5 statt:
digitaltrends.com/cars/what … ptember-5/

Hier Dein Tesla-Vergleich :blush:

Hi @Trayloader:

Unser Ähnlichkeits-Vergleich bezieht sich auf die „klassische“ A7, die wir auch schöner als was heute angeboten wird, finden.

Interessant zu wissen, daß die Vorstudie zum MS vor die des A7 erschienen ist - wir dachten das Gegenteil.

Und deswegen setzt Du gleich das Gerücht in die Welt, dass ein Model S Facelift dort vorgestellt wird?

Das Rätsel ist doch schon gelöst: der neue Roadster wird dort ausgestellt!

Hier der passende Thread dazu: Roadster an der Grand Basel?

Du hast Recht, ich habe falsch spekuliert.
Wunderbares Design. Denke davon wird einiges im zukünftigen MS zu finden sein.
bluewin.ch/de/digital/tesla … =1&slide=2

Audis Ladestrategie - klingt dich nicht schlecht :smiley:

ecomento.de/2018/09/12/audi-ste … g-vor/amp/

Wenn die das so bis Ende nächsten Jahres alles wie geplant umsetzen, wird das ein ziemlich großer Schritt nach vorne. Klingt so, als ob VW das jetzt wirklich ernst meint. Zeitpläne bzgl 22KW und Plug&Charge gefallen mir. Daran kann man messen, ob sie wirklich liefern.

Das klingt wirklich solide. Endlich mal gute Nachrichten!

Richtig. Gerade wenn man so wie ich viel alleine auf Langstrecke in unbekannten Regionen (Deutschlands) unterwegs ist, ist ein auf die Bedürfnisse des E-Autos abgestimmte Navi entscheidend. Da kann ich nicht zwischendurch immer mal wieder während der Fahrt nach neuen Ladesäulen suchen oder die Route umplanen.

Der Komfort steht und fällt mit der Ladeinfrastruktur. Die muss so zuverlässig wie die Supercharger funktionieren, denn den Stress, das eine Ladesäule nicht funktioniert oder lange belegt ist wenn ich ankomme, kann ich mir bei Geschäftsfahrten nicht erlauben.

Ich bin gespannt, was für Preise Audi aufruft und ob ich dann, wenn ab 2019 die ISO15118 mit Plug and Share umgesetzt wird auch noch wählen kann. Denn viele HPC-Lader sind ja jetzt mit Maingau Energie nutzbar, so dass ich dort dann kWh-Preise von um die 1 Cent pro kWh (2 Cent pro Minute als Hausstromkunde, 5 Cent als Autostromkunde) zahle und nicht irgendwelche Pauschalen oder hohen Ultraschnellladerpreise.

Sollte aber möglich sein, denn ansonsten bekommen sie vermutlich die Wettbewerbshüter an den Hals, wenn man nicht wählen kann sondern von Audi oder anderen Autofirmen zu einem Anbieter gezwungen wird.

Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog

Auf dem elektronischen Papier ja.
Im Geldbeutel nein.

Wäre Klasse, wenn das so käme. Jetzt noch eine Kooperation/Roaming zwischen den Herstellern und dann geht da was :slight_smile:

Bye Thomas

Bevor das hier noch weiter ins OffTopic abdriftet, Sperre ich hier mal kurz und schaue, wohin die letzten Beiträge besser passen.

Edit: Ich habe den passenden Thread gefunden. Hier bitte weiter über den e-tron diskutieren.

Was mir beim intelligenten Laden über die ISO15118 wichtig ist, dass ich - so lange es noch die vielen verschiedenen Tarife an einer bestimmten Ladestation gibt - im Auto den Ladesäulenbetreiber auswählen kann.
Denn warum sollte ich z.B. teuer mit Audi laden, wenn ich bei Maingau Energie am HPC-Lader 1 Cent je kWh zahlen muss?
Ich hoffe, dass die Auswahlmöglichkeit vorhanden ist, wie bei den RFID-Karten, ansonsten sehe ich hier ein echtes Wettbewerbsproblem, wenn man zu einem Anbieter gezwungen wird.
Viele Grüße Dirk vom E-Auto-Vlog

Ich tippe mal, das wird man irgendwo in den tiefen der Menüs dauerhaft Ein oder Aus schalten können, um nicht die Wettbewerbshüter zu erzürnen.

Als starker Interessent des E-Tron habe ich da allerdings einen recht entspannten Ansatz zu: Die meisten von den Kisten werden wie bei mir wohl als Dienstwagen laufen. Lademöglichkeit zu Hause und in der Firma gegeben. Ich warte Tesla-Björns 120km/h Test ab, wenn er real 400km packt ist er bestellt. Das heißt dann aber auch, das ich nur sehr selten an öffentliche Ladesäulen muß und da werde ich wohl immer die Audi-Karte nehmen, was der Strom dann kostet ist mir relativ wurscht. Ich verfahre derzeit etwa 600-700 € an Sprit im Monat, da wird der E-tron eher nicht landen.

Ich denke selbst bei größeren Furhparks wird die Audi-Karte genutzt, schlicht weil es in der Verwaltung / Buchhaltung einfacher ist.

Am 18.9. öffnet Audi übrigens das Reservierungsportal in DE. Werde mir die Bedingungen mal ansehen. Wenn die Gebühr zurückgezahlt wird, reserviere ich mal einen. Noch weiß man ja zu wenig um sich wirklich zu entscheiden.

Vorstellung in den USA:
electrek.co/2018/09/17/audi-lau … ing-price/
A special ‘Edition One’ is hitting the market first in Q2 2019 at $86,700 before incentives and it will be followed by a base version starting at $74,800.
300kW Leistung (jeweils ein Motor vorne und hinten).
95kWh Akkupack
0 to 60 mph time of 5.5 seconds (0 to 100 km/h in 5.7 seconds)
150kW Ladeleistung DC, 11kW AC
Leider keine Angaben zur Reichweite, Höchstgeschwindigkeit.

Zum Vergleich:
Tesla MX 75D: ab 83.000$
0 to 60 mph time of 4,9 second

Tesla MX 100D: ab 99.500$
0 to 60 mph time of 4,7 second

Tesla MX P100D: ab 140.000$
0 to 60 mph time of 2,9 second

Bei dem Design der Serienmodelle fragt man sich wozu sie den so lange verkleidet herumfahren ließen. Q5 mit A6 Avant Heck?

Ein echter Audi, zweifellos - aber ansonsten würde ich den ähnlich wie den Mercedes EQC einstufen - keine grundlegende Neuerung für den Markt der Elektro-Fahrzeuge.

2.000 € Reservierungsgebühr
Hier findet man auch einige Spezifikationen:
audi.de/de/brand/de/kampagn … ieren.html

Ab 79.900 € in Deutschland.

Die Höchstgeschwindigkeit soll nur 200 km/h betragen, also auch eine lahme Ente wie der EQC:

focus.de/auto/elektroauto/a … 94713.html