Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Der Papi kauft sich fürs gleiche Geld mindestens einen SQ5, der verbraucht weniger und geht deutlich besser als der lahme e-tron 50 :wink:

@RobT
Hast du schon Ionity geladen? Hast du solche Probleme was YTler berichten gehabt? Die Ersteller brauchen Klicks und Reichweite, um Geld zu verdienen, das nie vergessen.

Ich bin dieses Jahr öft schon an Ionity beim Laden gewesen, denn nicht selten liegen diese geschickter als SuC, ich konnte immer laden. Und wenn ich jemanden dort getroffen habe, hatten diese auch selten Probleme, das größte Problem war für diese die Kosten.

Ich denke auch, das der e-tron wie auch jeder Tesla die Funktion der klassischen Familienkutsche übernehmen kann.
Ob es eines weiteren dann natürlich voll elektrischen Fahrzeugs Bedarf, wird sich zeigen. Rostock hat Dank seines dänischen Bürgermeisters die erste Fahrradschnellstrecke. Immer mehr Leute nutzen auch andere Verkehrsmittel.
Die Spritschleudern sind von gestern.

Nein, ich habe noch nie bei Ionity geladen. Allerdings ist Youtube und das Netz voll von negativen Erlebnissen von BEV-Fahren an Ionity Säulen.

Besonders beim e-tron lässt sich - wie in vielen Beiträgen (u.a. Dirk Himmelmann) beschrieben - öfter mal der Stecker nicht mehr abziehen.

Stell dir vor, einer der sich den e-tron ausgeliehen hat, und dann an der Ionity-Säule festhängt. Schlechtere Publicity kann es für BEV nicht geben.

Na dann wird es auch so sein. Das Netz ist auch voll von Tesla FUD wird dann auch stimmen wenn es das Netz so sagt

Merkst du was? So entstehen Fake News, weil ein paar auf YT was gepostet haben, das sind sogenannte Einzelfallbeispiele, keine richtigen Erhebungen, wenn jetzt ein Youtuber an einem Tag 100 Ionity Ladesäulen testen würde und dann eine Statistik veröffentlichen würde, dann könnte man sagen Ionity funktioniert oder auch nicht, so ist das reines Clickbait.

Führt jetzt etwas weit weg vom etron, aber bei mir auch nicht problemlos: M3P Testwagen von Tesla an der Ohligser Heide, musste drei mal anstöpseln: die ersten beiden Male an der 201 wurde nach <2kw abgeschaltet, natürlich erst, nachdem die €7,40 Plugsurfing Pauschale abgerechnet wurde. Die 202 ging gar nicht. Die 203 hat dann geladen. Der e-Auto interessierte Freund dabei war noch cool, denn „es gibt ja zum Glück die Supercharger“. Der holt sich jetzt aber auf jeden Fall nen M3, andere (deutsche) e-Autos kommen dem unter anderem wegen dieses Erlebnisses nicht ins Haus…

Vor zwei Wochen, Etron am Ionity Lutterberg: erst der dritte Versuch hat geklappt. War allerdings nicht mein Auto, hab nur jemanden beobachtet, während ich am SC stand.

Dann nochmal mein X, vor ungefähr ner Woche, Ionity Lichtenberg: zwei Mal lässt sich die Säule gar nicht zum Arbeiten überreden, nach Umparken ging es dann.

Für mich also: zwei Mal probiert, zwei Mal Probleme gehabt. Ging dann am Ende, hat aber Zeit und Geld gekostet.

Ein gewisser Trend ist jedenfalls erkennbar. An manchen SuC Standorten sind auch Ionity Säulen in Sichtweite. Manchmal sieht man da einen e-tron. Und immer wenn ich einen e-tron sah, war der Fahrer am telefonieren, parkte mehrmals um, um verschiedene Säulen zu testen und schaffte erst nach mehreren Versuchen ein grünes Lämpchen am Charger. Oft blieb es blau oder wurde rot.

Der Extremfall war mal, dass ich 25 kWh geladen hatte, bevor es beim e-tron losging. Der war aber schon da, als ich beim SuC ankam. :wink:

Dies ist aber schon mehr als ein Jahr her und die Softwareupdates im e-tron und bei Ionity dürften geholfen haben, da diese Erlebnisse in jüngerer Vergangenheit weniger wurden.

Ganz genau so. Ist mir selbst so ergangen, und wenn ich andere an den Ladeplätzen beobachte, sehe ich solche Szenen auch…

Manche haben halt das Glück nie Probleme am eigenen Auto zu haben und dann gleich haufenweise Probleme anderer zu sehen! Ich hatte vor einigen Tagen das Problem dass mein komplettes Konto abgeschmiert ist und weder ich noch meine Frau das Auto öffnen konnten. Probleme gibt es überall und da ist Schadenfreude unter BEVlern einfach nicht angesagt. Echt nur noch peinlich wie sich manche verhalten!

Dirk Himmelmann sagt doch in seinen Videos immer, dass er keine Probleme mit den HPC hat. Er hatte ein mal das Problem, dass wegen eines Spannungsproblems die Ladung abgebrochen wurde und dabei der Stecker über den Bordcomputer entriegelt werden musste, das hat er aber extra im Video gezeigt. Das so hinzustellen, als hätte er öfter Probleme ist eine Verzerrung seiner Aussagen in seinem Video.

Lern mal den Unterschied zwischen Schadenfreude und Tatsachenbericht durch indirekte Aufforderung mit der Aussage „wird dann auch stimmen wenn es das Netz so sagt“. :wink:

Wo habe ich behauptet, das Dirk Himmelmann mehr als einmal Probleme mit dem nicht entriegelnden Stecker am HPC Lader hatte? Lies den Satz nochmal genau durch.

Es gibt allerdings viele Beiträge zu dem Stecker- und Ladeproblemen beim e-tron und Ionity, u.a. im Motor-Talk e-tron Forum, wo e-tron Besitzer berichten, das sie Teile des Autos abmontieren mussten, um den Stecker freizubekommen, oder der Audi-Service den ganzen Stecker einfach rausgerissen hat. Der letzte Beitrag ist übrigens vom 28. April 2020, das Problem besteht als schon seit über einem Jahr.

Audi e-Tron Vlog 3: Problem am Ionity HPC - Spannungsfehler - wie bekomme ich den Stecker ab??
youtube.com/watch?v=lMwGoMSaWsQ

motor-talk.de/forum/ladeste … 88181.html

motor-talk.de/forum/problem … 49159.html

Netxmove: Audi e-tron auf Langstrecke: Fahren Top, Laden Flop!
youtube.com/watch?v=fpRZOgowomw

Kann Deutschland überhaupt was? Ladestationen jedenfalls nicht
youtube.com/watch?v=wArw3a20VE0

Das Ladesäulendrama von Wunnenstein
youtube.com/watch?v=Xy9Oz0MVlZI

Mit dem Elektroauto ans Mittelmeer? Die 1.000 Kilometer-Challenge (2/4) (ab 3:28 Min. viele Ladeprobleme Ionity) youtube.com/watch?v=SAXXYZcR1N8

Passiert auch an anderen Ladesäulen und mit anderen E-Autos:

Elektroauto-Fahrer FLIPPT an Ladepark AUS: Wie alles GESCHAH!
youtube.com/watch?v=G5oJM3SSB5U

Ist es nicht egal was ‚andere‘ sagen?

Wie gesagt, das Verhalten einiger hier ist wie das dr Verbrenner Fans

Einige hier sind Verbrenner Fans. Warum sollten sie sich nicht auch so verhalten?

Nicht nur einige im Forum sind der Meinung, das Audi mit dem e-tron nichts Weltbewegendes auf die Beine gestellt hat, die Süddeutsche vom 6. Mai 2020 schreibt das auch:

"Audi hat in der technischen Entwicklung und im mittleren Management etwa ein Drittel zu viel Leute an Bord, die Entscheidungsprozesse dauern gähnend lange, die veralteten Strukturen bremsen den Schwung und belasten das Budget. Die Marke kann zwar mit der deutschen Konkurrenz einigermaßen mithalten, aber in der E-Welt ist Tesla längst enteilt.

Die E-Tron-Flotte nimmt nur langsam Fahrt auf. Getreu dem Markenmotto ist die erste Stromer-Generation hoch komplex, viel zu schwer und betriebswirtschaftlich auf Kante genäht. Während Tesla ein drahtloses Update (Leistung, Reichweite, Zusatzfunktionen) nach dem anderen aus dem Ärmel schüttelt, kämpfen E-Tron-Kunden mangels Netzwerkdichte und aufgrund von Abrechnungsproblemen mit Reichweiten- und Ladeangst."

Yep der Audi ist kein großer Wurf so wie der Taycan mir geht es um die ständige Schadenfreude, die finde ich einfach nicht hilfreich.

Wie kommst du auf Schadenfreude? Permanentes Tesla-Bashing ist erlaubt, aber Kritik an BEV-Flops aus Deutschland nicht?

Auch ich kann hier keine Schadenfreude erkennen. Im Gegenteil: ich vermute eher, dass sich viele hier Sorgen machen, dass es der Verbreitung der Emobilität überhaupt nicht gut tut, wenn eTron etc. Fahrer an den Ionity-Säulen Probleme haben. Die erzählen nämlich an Stammtischen, dass man derzeit am besten noch kein E-Auto kaufen sollte.