Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

TR ist ja bei weit unter 20kWh angegeben glaub sogar bei rund 18kWh beim MS, ist schon zu lange her :slight_smile: auf der BAB schafft man das aber nicht, da sind kleiner 21kWh eher eine Seltenheit

Hallo, ganz einfach, 19,8 kw langzeitverbrauch in den letzten 6 Monaten, macht bei nutzbarer Leistung von 64 kw ca. 300 km. Können auch 320 sein, aber ca. 300 passt.

Via insideevs.com: Aktuell in den USA mit fallenden Zahlen.
Audi.jpg

ecomento.de/2019/10/22/audi-e-t … ick-geben/

bis auf das Heck sollte das ja 1:1 der gleiche E-Tron sein, nur soll er teurer werden?! Keine Ahnung mit was die das rechtfertigen wollen aber naja :laughing:

In Dresden stand die Tage einer noch im Tarnumhang :mrgreen:

Mit einer 95er Batterie kommt der nun also auf die Reichweite unserer Oldies. Die Reichweite kann ich nachvollziehen, nur daß mit CCS Retrofit mit den Oldies nahezu überall geladen werden kann. Das Downgradefahrzeug mit 300 KM Reichweite ist dann für Strecke wohl ungeeignet, zumal die SuC nicht genutzt werden können.
Da kommen dann aber ja noch die Geschwister des Taycan…

Neben dem Model 3 im der Mittelklasse haben Jaguar i-Pace in der Kategorie mittlere SUV und Audi e-tron in der Kategorie große SUV das goldene Lenkrad gewonnen. E-Autos haben heute Abend alles gewonnen, was es zu gewinnen gab!
:arrow_right: youtube.com/watch?v=O8iEEVbhkR0

Morgens,

wieso Downgrade?
Der 75er kommt auch nicht weiter. Und auf Langstrecke ist das auf Grund der Abstände zu den Schnellladern auch nicht wirklich entscheident, meist ist der Abstand dann grösser und da passt es beim 100% auch nicht mehr, und vom ersten zum 2ten schnellader laden die wenigsten auf 100% sonder stöpseln ab wenn die Ladeleistung sinkt um bis zum nächsten Supercharger zu kommen.

Ich sehe da kein Downgrade. Ich kaufe ein Auto mit 300 und etwas + an reichweite, je nach Fahrprofil, und da es inzwischen mehrere gibt die den e-Tron mit 25kw/100km bewegen wäre sogar noch was mehr drinnen. Klar wäre es schön wenn er was Sparsamer wäre, aber es ist halt ein SUV und die waren auch als Verbrenner nicht sparsamer.

Und der Theoretische vorteil auch an anderen Lademöglichkeiten zu laden ist bei den meisten Teslafahrern sowieso nicht gegeben, Teures Auto = Kostenloses Superchargen ist da oft der Ansatz, daher bringen die „Mehr“ freien Säulen nur was für die Statistik. Wir sind letztens unterwegs gewesen, da haben Sie wieder an den Superchargern angestanden, aber die Bezahlsäulen hat keiner genutzt. Und das Tesla Navi ist ja nun leider was andere Ladesäulen angeht auch nicht besser als Audi und Co, nur das ich im Audi über CarPlay mein Handy einbinden kann und da meine Apps nutzen kann und mich zur nächsten Säule leiten lassen kann.

Ich verstehe nicht wieso man den e-Tron ständig schlecht machen muss nur wegen dem etwas höheren Verbrauch, dafür hat er viele punkte die anderen wichtiger sind und er definitiv besser kann.

Nicht falsch verstehen, Tesla ist ein Tolles Auto, und was Sie mit den Superchargern geleistet haben ist toll, aber es gibt inzwischen alternativen, und auch mit dennen kommt man super durch Europa.

Freu,

ich hoffe das werden wir zukünftig öfter sehen das voll Elektrische Autos gut bewertet werden, das hilft allen.

Seit 2013, mit Ausnahme 2015 hat da immer was mit E-Auto gewonnen…

Bitte beachten: „DAMALS“ gab es aber immer eigene E-Kategorien.

Seit 2019 müssen sich die E-Autos mit den Verbrennern zusammen messen :wink:

Eine weitere Version von Etron wurde heute vorgestellt, der Etron Sportback. U.A. mit mehr Reichweite:

auto-motor-und-sport.de/ele … upe-check/

Ernst gemeint? Also bei diesem Argument fällt mir echt nichts mehr ein… :unamused:

Hatte ich auch im Sommer mal gesehen. SuC war voll, einer wollte die lahmen 50kW Bezahlsäulen nutzen, aber die haben trotz verschiedener Ladekarten einfach nicht funktioniert. Fazit: „aber die Bezahlsäulen hat keiner genutzt“, ja weil sie nicht funktioniert haben :smiley:

Ein sehr tolles Auto, das sieht echt wirklich gut aus. Danke für den Link, gerade das Licht ist auch hier wohl ein echtes Highlight. Die Reichweite wird sicher auch ordentlich sein und somit freue ich mich schon jetzt auf die Antwort von Tesla in der nächsten Generation MX und MS.

Mir erschliesst sich der Sinn eines 2.6 Tonnen schweren SUV-Coupe nicht.

Falls vergessen/überlesen:

Hier der e-tron quattro Sportback-Thread :wink:

Sie werden massenhaft gekauft Rob! Die Hersteller kommen mit der Produktion gar nicht mehr nach, bei BMW sind zum Beispiel knapp 60% SUV!

heise.de/autos/artikel/Vors … 89902.html außerdem scheint er eine etwas größere (nutzbare) batterie zu haben oder hatte der anderen auch knapp 87kWh netto?

Gibt Audi eigentlich offizielle Fertigungs-/Produktions- oder Verkaufs-/Auslieferzahlen raus?

Bzw. kennt jemand belastbare Quellen oder hat glaubhafte Infos?

Das Etron Angebot geht dann ab 2020 wohl etwas in die Breite. Neben dem SUV Coupe, der ja technisch mit dem schon angebotenen Etron im Wesentlichen gleich ist, kommt ja wohl auch ein Derivat vom Taycan, der sich ja auch gerade um 2-3 Monate verzögert.
Das sieht mir doch noch sehr nach try and error aus. Die ABM Fans sollen und werden aber bestimmt zunehmend Interesse zeigen. Viele stehen ja auf Blink Blink und werden da auch gehörig bedient.
Ich bin mal wirklich gespannt…
Tesla zeigt ja mit dem Y eher neue Kompetenz in eher nüchternen Nutzwerten, die durch die GF E auch noch eine Made in Germany Eigenschaft auf dem Weg bekommt.
Alles spannend…

Auf Quartalsbasis gibt Audi Produktion und Auslieferung für das laufende Jahr bekannt:
audi.com/en/company/investo … ports.html

Produktion (bis Ende September):
e-tron: 27,621
e-tron Sportback: 147

Auslieferung (bis Ende September):
e-tron: 16,180

Das heisst, Audi konnte 11.441 - mehr als ein Drittel - der gebauten E-Trons nicht ausliefern oder nicht verkaufen?