Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Audi e-tron quattro (BEV) (früher: Q6)

Ganz einfach dadurch, dass Audi einen anderen Ladestand - im Vergleich zum physikalisch möglichen Ladestand - mit „100%“ bezeichnet als Tesla. Wer sich mit Akkutechnik / BMS etc. auskennt, weiß, dass die Anzeige „100%“ vom Hersteller festgelegt wird - ist übrigens bei Smartphone-Akkus ganz genauso. Bei dem einen entsprechen 100% Anzeige z.B. 90% der physikalisch möglichen Energiemenge, bei einem anderen nur 80%. Entsprechend kann man bei letzterem „gefühlt“ (also im Vergleich zur Anzeige) länger mit hoher Leistung laden, ohne dass die Lebensdauer des Akkus darunter leidet.

Entscheidend ist letzten Endes ohnehin nicht die LadeLEISTUNG, sondern die Frage, wieviel km Reichweite ich innerhalb einer bestimmten Zeit laden kann. Und hier sieht der Audi e-tron sehr schlecht aus.
Lt. cleantechnica.com/2019/05/17/co … di-e-tron/ (ziemlich am Ende) sind es für 160 Meilen (= 257 km) - siehe letzte im vorletzten Posting abgebildete Grafik -
beim e-tron 36 Minuten,
beim Model 3 mit V2-SuC 21 Minuten bzw. mit V3-SuC nur 15 Minuten.
o.k., ein M3 ist kein SUV, aber dennoch ist der Unterschied erheblich.

Das stimmt grundsätzlich. Aber das Verhältnis passt nicht. Ein Tesla kann auch bei 80% nicht mehr mit 75 kW laden. Von daher ist das wirklich eine Leistung bei Audi.

Die %-Zahlen waren ja auch nur Beispiele, ich hatte da eher an Smartphone-Akkus gedacht, die ohnehin nur ein paar Jahre halten (sollen). Bei E-Autos werden die physikalischen Möglichkeiten (hoffentlich) nicht so ausgereizt.

Bei Tesla werden vielleicht 80% bis 90% der physikalisch möglichen Energiemenge als 100% angezeigt, bei Audi (deutlich?) weniger. Und inwieweit sich welcher Wert bei welcher Akkuchemie auf die Lebensdauer (bei wenig / viel Schnellladungen, bei hohen / niedrigen Temperaturen) auswirkt, wissen wir hier im Forum auch nicht.

„Charge Rate over Vehicle Range“ - Klasse!

Danke für die sehr informativen Daten. Da sieht man klar, wie schlecht - im Vergleich zu Tesla - der elektrische Antriebsstrang des e-tron ist.

Aha, und wo gibt es denn den 250kW Lader außer in L.A wo ich ihn live erleben durfte? Der Audi lädt heute schon an zig Ladern so wie hier in den Diagrammen dargestellt.

Hast Du Dir den Artikel überhaupt durchgelesen? Insbesondere das letzte Diagramm mit eTron, M3 V2 und V3 ? Wo man sieht, daß auch das M2 am V2 den eTron um fast 50% überbietet?
In letzter Zeit lese ich eine Menge Posts von Dir, die nur Mißstimmung erzeugen…

Ich brauche den Artikel nicht lesen, denn ich bin mit meinem Model 3 schon oft am SUC gestanden und habe keine 100kW am Display gesehen. Gestern in Jettingen 68kW ohne Auto daneben… Zudem ist er eine Antwort auf die Präsentation von Audi zur Ladegeschwindigkeit.

Zudem, jetzt kommst Du und vergleichst ein M3 und ein Audi e-tron? Vielleicht solltest Du Dich mal mit Maßeinheiten wie m cm und co beschäftigen bevor Du Äpfel und Melonen vergleichst.

Mein Statement zum Audi etron ist bekannt. Das Auto taugt absolut nichts und ist ein Skoda für 100.000€ mit E-Antrieb um es mal etwas hart zu formulieren.

Die einzigen Dinge die gut sind

=> Geräusch
=> Händlernetz
=> Spracheingabe beim Telefon
=> Ladeleistung

Tesla ist diesem Auto locker 5-7 Jahre voraus! Und der Rest des Autos ist absolut unterirdisch! Aber ein M3 mit einem e-tron zu vergleichen ist schon sehr abenteuerlich.

Sag mal, was rauchst Du momentan eigentlich? Die letzten Posts gehts um eine Vergleich, den AUDI gemacht hat: eTron vs. M3. Dazu hatte ich geschrieben. Und Du dagegen gehalten, ohne zu wissen, worum es geht? Im Aktien-Thread willste alles verkaufen, bei miesem Kurs? Hier lobst Du in einem Post den M3, im nächsten ist alles unterirdisch, im dritten was weis ich? Gutgemeinter Rat: nimm mal einfach eine Auszeit…

Ich habe eher den Eindruck dass Du langsam erkennst was hier los ist, das kann weh tun, ich war auch schon in dieser Situation von daher verstehe ich das und sehe über Deine persönliche Beleidigung hinweg. Ist zwar schade dass Du auf dieses Niveau sinkst aber gut, wie gesagt ich habe Verständnis!

Im Gegensatz zu manchen kann ich vielleicht einige Dinge differenzieren.

z.B.
Ist das M3 ein geiles Auto? ja
Ist mein MX unterm Strich ein geiles Auto? ja!
Unterstütze ich Tesla wo ich kann? Ja!
Ist Tesla eine geile Marke? Ja
Ist Tesla eine gute Firma für den Aktienmarkt? NEIN!
Gefällt es mir dass Elon Musk zur Zeit von der Rolle ist und Geschichten erzählt? Nein!
Mache ich mir ernsthaft SORGEN ? JA!
Gefällt es mir dass Tesla über Nacht mein Buchwert um rund 35-40T€ reduziert hat? NEIN!
Macht mir die eMail von Elon an seine Mitarbeiter Sorgen? Ja
Warum? Weil sie die Ohnmacht zeigt in der sich die Führung gerade befindet.

Und wenn Audi einen Vergleich des e-Tron mit dem M3 macht ist mir egal, ich habe das an andere Stelle schon als Unsinn kommentiert. Auf meiner Heimfahrt gestern wäre ich aber mit einem e-Tron schneller gewesen… So zu tun als wäre jeder Stall mit 120kW versorgt ist schon etwas seltsam.

Ich kann gut verstehen warum wohl der Audi sich schwer tut seinen Absatz zu finden, er ist einfach sein Geld nicht wert! Zumindest sehe ich das so. Ich würde mir das nicht antun für so viel Kohle so ein Auto zu fahren.

Ich denke dass Audi bei der Ladeleistung einen raus gehauen hat. Da gibt es nichts zu rütteln, dass das M3 aber unter normalen Bedigungen schneller lädt als ein e-tron ist wohl nicht als Gesetzt zu betrachten.

  1. oft kommen keine 100kW aus dem SUC raus (Bei 90kWh @20kWh sind das rund 450km/h bei 150kW e-Tron sind das @32kWh/100km 140kW also wäre hier der E-Tron schon schneller )
  2. kommt man ja nicht immer leer an den SUC, also wer mit 30% zu laden beginnt wie sieht es da aus?
  3. Wenn ein anderes Auto am SUC steht und man hat nur 30kW?

Long Story short… Tesla ist unterm Strich total überlegen aber nicht einzugestehen dass Audi mit dem Laden einen Punkt gelandet hat ist irgendwie seltsam findest Du nicht?

Der Punkt ist doch der: Audi hat bei der Ladeleistung technisch gepunktet.

Der Artikel legt jedoch dar, dass:

  1. Bei der Darstellung dieser zweifellos vorhandenen zahlenmäßigen Überlegenheit von Audi wieder mal gemogelt wurde.
  2. Diese zweifellos vorhandene zahlenmäßige Überlegenheit in der Praxis bedeutungslos ist, weil hoher Verbrauch und in Relation dazu kleiner Akku ihren Nutzen mehr als kompensieren.

Den Vergleich mit dem Model 3 hat in diesem Fall Audi selbst angestiftet. Sie hätten ja auch ein X nehmen können. Aber so ergeben sich in der Umsetzung halt Werte, die das Gegenteil von dem aussagen, was laut Papierform sein sollte.

Es geht hier nicht darum, dass nur Tesla E-Autos bauen kann. Es geht auch nicht darum, Audis Leistung zu schmälern. Es geht darum, dass vom Imperium (ohne Not) wieder die alten Methoden angewandt werden, um Kunden zu foppen.

PS: OSED, sei bitte so freundlich und verzichte in einer eventuellen Antwort auf schnippische Anspielungen auf mein Theoretikertum. Ich werde weder jetzt noch vor dem Hintergrund eigener Praxiserfahrungen aufhören, zu analysieren was ich lese.

Zum Thema e-tron: cleantechnica.com/2019/05/17/co … di-e-tron/

@cer

Dieser Beitrag ist ja auch nicht sonderlich mit persönlichen Erfahrungen zu sehen.

Ich stimme Dir zu 100% zu… dieser eine Punkt der Ladeleistung lindert die Probleme der großen Defizite des Audi, beseitigt sie aber nicht. Zudem ist es wirklich fraglich wie Audi seinen Panzer mit einem eleganten M3 vergleichen will.

Ich habe mit dem M3 selten größer 100kW gesehen was aber die qualitative Betrachtung nicht sonderlich ändert.

Jetzt seit 2019.12.1 sehe ich immer >110kW dank Vorwärmung des Akkus, wenn ich mit Navi fahre.

Man müsste den oberen Graphen mit MX75 und mit MX100 jeweils mit max. 120kW und mit max. 150kW erstellen. Kann das jemand hier? Das wäre wirklich sehr interessant für all diejenigen, die sich zwischen e-tron und MX entscheiden müssen. Sobald dann MX mit 200kW laden kann, kann man den Graphen dann dementsprechend updaten.

Die aktuelle Situation mit SuC ist wie mit IONITY noch vor par Monaten, wo die 200A Stecker verbaut waren und somit nur max. 80kW möglich waren. Abwarten und Tee trinken. Manche SuC Standorte wurden schon aktualisiert und liefern wieder die vollen 120kW.

Es ist offensichtlich dass man mit einem kleinen Auto bei gleicher oder gar höherer Leistung schneller laden kann. Dazu muss man nicht Physik studieren.

Ich finde die Ladeleistung und die Dauer der Leistung dennoch beachtlich da ich beim MX sowas brauchen könnte. Zudem ist die Aufteilung der Ladeleistung ein strukturelles Thema beim SUC, da sind die anderen deutlich besser aufgestellt. Der neue Audi könnte da neue Maßstäbe setzen.

Bin den e-tron wieder für einen Tag Probe gefahren, den ersten Bericht dazu, habe ich schon mal im Tesla X Allgemeines gepostet.

Ich bin 220km gefahren, war eine sehr schöne Strecke bergauf bergab, Stadt, Land und Autobahn. Ich habe mich +/- 10km/h an die Geschwindigkeitslimits gehalten. Hier das Ergebnis:

Außentemperatur: 22 Grad
Reifen: 265/45 R21
Durchschnitt: 22,7 kw/h

[Besserwisser Modus an] kWh nicht kw/h [Besserwisser Modus aus]:

Dann bist Du sehr viel Landstraße gefahren und die BAB hatte eine Beschränkung. Der Audi war bei mir bei >120 nicht unter 28 zu bekommen.

[Besserbesserwisser Modus an] kWh/100 km nicht kWh und nicht kw/h [Besserbesserwisser Modus aus]: :laughing:

Wissen schreiben man ohne „e“…, Ihr Klugscheisser :laughing: