Assistenzsysteme: Tempomat, Schildererkennung, AP, EAP, FSD usw (Teil 1)

Die Diskussion wurde in diesem thread, wie auch, dass die Erkennung nicht auf Autobahnen funktioniert) schon x Mal geführt:
Es ist Beta, nicht perfekt und die Kartendaten sind erst recht nicht perfekt. Warten wir mal auf die finale Version. Dann kann man meckern. :wink:

2 „Gefällt mir“

Od die jemals kommt?

Alles Beta oder was !

1 „Gefällt mir“

Nein, die kommt nie. Sieht man ja auch bei der FSD Beta. Da investiert man Millionen nur um sie dann an wenige Fahrer auszurollen die ihre Erfahrung dann bei YouTube posten. Danach wird dann die Entwicklung gestoppt und eine funktionierende Lösung von extern eingekauft.

Wolltest du das hören?

4 „Gefällt mir“

Ja genau
Wie lange läuft das System schon Beta ?

1 „Gefällt mir“

Seit 1985.

Wie lange hat MobileEye gebraucht eh es richtig funktionierte? Darüber beschwert sich keiner. Ah, Unmut weil wir Tester sind? Dann kauf dir keinen Tesla. Ich kaufe mir auch keinen Fiat und beschwere mich dann weil er hässlich aussieht. :wink:

3 „Gefällt mir“

Tester bin ich von Berufswegen :man_facepalming:t3:

Also noch nix mit „Release to Manufacturing“

1 „Gefällt mir“

Nö. Beta ist eben Beta. Da du dich von Berufswegen damit beschäftigst wirst du das ja auch wissen.

Quelle: Software release life cycle - Wikipedia

1 „Gefällt mir“

Aha was hat zb „Gold“mit dem Softwarestand zu tun.

Willst nen Kotflügel Final pressen oder ?

Tolles schön reden, mir fällt ausser Tesla niemand ein der über Jahre im Beta Status verharrt. Alles nur billige Ausreden um nicht haftbar gemacht werden zu können. Und ehrlich gesagt das SW gehype kann ich nur sehr begrenzt nachvollziehen, wenn ich sehe was so ein hässlicher Fiat 500e als Kleinwagen kann frage ich mich wo der Vorsprung von Jahren sein soll, klar bei Batterie und laden, aber bei SW sehe ich das als Kunde nicht.

6 „Gefällt mir“

:thinking:
Den Fiat 500e „Icon2 oder so ähnlich hatten wir im Oktober im Programm mit autonomen fahren Level 2, Reichweite unter realen Bedingungen um die 12 Runden Nordschleife ca. 290 km und hatte ein großes Display mit ca. 10 Zoll und ist echt ein hochwertiges Auto im Gegensatz zum Model 3 geworden verarbeitet war zu 95 perfekt und da handelt es sich noch um 0 Serie Fahrzeuge

1 „Gefällt mir“

Verstehe diese Diskussion nicht. Es wird doch niemand gezwungen einen Tesla zu fahren. Wenn ich mir ein Auto kaufe und die Priorität auf eine “perfekte” Schildererkennung lege, dann darf ich mir keins kaufen wo der Hersteller schon im Vorfeld sagt das es da ist, aber noch nicht perfekt funktioniert. Mach ich es aber trotzdem, darf ich mich auch nicht darüber beschweren.
Vielleicht wäre dann die Wahl einen anderen Hersteller zu fahren die bessere Wahl gewesen…

9 „Gefällt mir“

naja, ich kann @Nervtoeter schon verstehen. klar testet man bevor man was kauft, aber gewisse Sachen werden als gegeben vorausgesetzt, da es einfach Stand der Technik ist. z.B. war ich negativ überrascht, dass der Regensensor in meinem Mercedes GLK so mies und eigentlich unbrauchbar ist, im Vergleich zu meinen Vorgängerfahrzeugen aus dem VW-Konzern.

2 „Gefällt mir“

Genau…
Bei den alten Nokias hatte der Akku auch ne Woche Laufzeit. :wink:

1 „Gefällt mir“

[quote=„Flo7038, post:1707, topic:34381“]
Bei den alten Nokias hatte der Akku auch ne Woche Laufzeit. :wink:
alles klar… wieder was gelernt :+1:

Ich rede nix schön. Beta bleibt Beta solange es nicht final released wird. Wer das nicht begreift oder mag der sollte an einem Beta Programm einfach nicht teilnehmen. Schaltet doch den Regensensor einfach ab und die Schildererkennung aus. Schwupps lebt es sich ungestörter. Frohes Wischen. :wink::sweat_smile:

3 „Gefällt mir“

Tolle Lösung/Vorschlag…

Kann ich im Jahr 2020 auch ein Taschenrechner rausbringen, ihn als beta kennzeichnen, und dann sagen: 1+1 ergibt nicht immer zwei auf diesem Rechner, ist halt beta…

Was ein Quatsch. Es gibt so etwas wie Stand der Technik. Und genau das kann ein Käufer auch erwarten. Ist das gleiche wie bei den Verarbeitungsmängeln. Tesla kann sich hier nicht auf einen Tesla Standard berufen, sondern der Käufer kann eine Verarbeitung entsprechend dem Stand der Technik erwarten.

11 „Gefällt mir“

Mach mal! Glaube das is ein gutes Geschäftsmodell für Dich. Ich prophezeie aber, dass das bei Dir scheitern wird.

Zum Thema Schildererkennung, die wird glaube ich grade trainiert, genauso wie die Ampel und Stoppschilderkennung. Deal with it.

1 „Gefällt mir“

Ja, aber dann den Abstandsregeltempomaten Autopilot nennen. Das passt für mich nicht zusammen.

2 „Gefällt mir“

Genau das ist Schönreden und Fanboy Gehabe. Wenn wir hier ein Jahr warten würden okay, aber inzwischen 3 Jahre lächerlich.

3 „Gefällt mir“

Zusammen mit dem Lenkassistenten.
Dies entspricht genau dem Autopiloten im Flugzeug: Höhe, Kurs und Geschwindigkeit halten.

Ganz allgemein gesehen: Tesla FSD wird uns alle überraschen. Mir ist das wichtiger, als eine kleinere Funktion von Anfang an zu haben , die aber nie besser werden wird.

3 „Gefällt mir“