Assistenzsysteme: Tempomat, Schildererkennung, AP, EAP, FSD usw (Teil 1)

dann mach dir auch die mühe und mache ein video das du auswertest.

schilder aus kartendaten kommen IMMER erst NACH dem schild, ist doch seit jahren ein hauptkritikpunkt hier - und das durchaus zurecht…

die visuelle schildererkennung beginnt lange vor dem schild wenn es langsam in der 3D-animation heranzoomt und wird IMMER kurz VOR dem schild übernommen…

bitte nicht alles immer drehen und wenden wie es einem gerade in den kram paßt.
bitte-danke … :wink:

2 „Gefällt mir“

Die Übernahme von Geschwindigkeiten aus der Karte geschieht dann, wenn es in der Karte vorgesehen ist. Das kann vor, nach oder genau beim Schild sein.

In deinem Beispiel scheint einfach in der Karte ein falsches 100km/h „Schild“ hinterlegt zu sein, bis das wieder durch dann korrekte 50 km/h korrigiert wird.

Mal ganz davon abgesehen und unabhängig von der Herkunft der übernommenen Daten:
Dein Auto macht es da eben auch nicht 100% richtig, sondern nimmt kurz falsche 100 km/h an. Was bei einem Tesla zu einer relevanten Beschleunigung und überhöhter Geschwindigkeit am Ortseingang führen dürfte.
Ergebnis: Auch hier versagt die „Schildererkennung“.

2 „Gefällt mir“

mir hat Tesla keine Computerversion versprochen, nö
ABER: Ich habe mit dem Kauf des FSD-Pakets die Zusicherung bekommen, die benötigte Hardware zu haben, damit mein Wagen autonom fahren können wird.

DAHER erwarte ich, dass ich notfalls den AP4-Computer nachgerüstet bekomme, wenn dieser erforderlich sein sollte, um das zu bekommen, wofür ich 2019 bei meiner Bestellung bezahlt habe. Und GENAU DAS hat Tesla in der Vergangenheit - vielleicht hin und wieder mit etwas Widerstreben - durchaus geleistet.

Absolut! Wenn er zwingend nötig ist, sollte die Umrüstung von Tesla übernommen werden.

naja, wenn es Alternativen dazu gibt, damit ich bekomme, was ich bekommen soll, dann nehme ich die auch gern.

Ist halt die Frage, was günstiger ist: Mir einen AP4-Computer in den Wagen packen, mir lebenslang einen Chauffeur bereitzustellen, einen neuen Wagen hinzustellen oder mich, wann immer ich vollautonom fahren will, mittels Uber oder gar auf nem Flatbead rumfahren zu lassen. Als Konsument kann mir das grad egal sein.

Ist wie mit gegrillten Würsten (abseits von der Glaubensdiskussion): Wenn ich eine Grillwurst haben will, interessiert es mich nicht, ob die auf Holzkohle, auf gepresster Pappe, auf Kokosmaten, auf Gas, Elektro oder dem Atem von Unionspolitikern, die die Heißluft für den Grill bereitstellen, zubereitet wurde. Mich interessiert da wirklich nur die Wurst und das sie schmeckt. Zum Rest kann ich als Verbraucher dann nur sagen „Langweil mich nicht mit Details“

Da hast du aber ein schönes Fazit zur Schildererkennung gefunden! :smiley:

1 „Gefällt mir“

Ich habe das auch schon so beobachtet.

Hier auf dem Lande ist das mit dem Testing auch etwas entspannter da weniger Verkehr. Erkannte (nicht Mapdaten) Schilder werden ca. 1-2m vor dem Schild übernommen. Nicht 50 oder mehr, wie ich es auch gerne hätte aber durchaus VOR dem Schild.

Genauso beim Aufhebungszeichen. Wenn die Mapdaten allerdings noch 10m weiter das alte Limit glauben zu haben, dann wird erst 10m später die korrekte Geschwindigkeit genutzt. Sind die Mapdaten 10m früher schon angepasst gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  1. Es wurde vorher ein Speedlimit mittels der Kameras erkannt und es gab keine Kreuzung → Geschwindigkeit wird erst mit dem Aufhebungszeichen geändert (falls die Mapdaten schon an der Stelle geändert sind)
  2. Es wurde ein Speedlimit vorher erkannt und es gab eine Kreuzung → die Mapdaten werden 10m vorher schon übernommen
  3. Es wurde kein Speedlimit vorher erkannt (z.B. auf die Straße aufgefahren oder unbegrenzt) → Mapdaten werden sofort übernommen

Sehr wahrscheinlich, denn das FSD Paket soll dir, wenn es denn fertig ist autonomes Fahren ermöglichen. Das schließt aktuelle und künftige Versionen ein. Du zahlst ja aktuell de-facto beim FSD-Paket den fast doppelten Preis vom EAP. Da sind die EAP kosten drin + die 3.xxx€ für ggf. notwendige HW Upgrades. Der Preis für FSD wird auch mit der Zeit steigen… proportional zum EAP Preis.

Das ist klar. Aber die Vergangenheit können wir schon beurteilen… und auch dort konnten 2019 Leute FSD Kaufen, die noch HW2.5 verbaut hatten. Diese konnten auf HW3 aktualisieren, weil die 2.5er HW nicht potent genug für die aktuellen Anforderungen waren.

Tesla-Modelle mit Auslegungspaket für vollautonomes Fahren und Autopilot-Computer 2.0 oder 2.5 berechtigen zu einem kostenlosen Upgrade auf den FSD-Computer. Buchen Sie die Installation über die Tesla App, indem Sie „Service-Termin buchen“> „Zubehör“> „Upgrades und Installation“ wählen und in der Beschreibung „FSD Computer-Upgrade“ hinzufügen.

Quelle: Installationen FSD-Computers für vollautonomes Fahren | Tesla Deutschland

Also ja, in der Vergangenheit gab es kostenlose Upgrades, wer das FSD Paket kaufte. Tesla ist Stand HEUTE der Meinung, dass es kein weiteres Upgrade braucht für Full Self Driving. Sollte das aber notwendig sein, z.B. um die Schilderkennung korrekt verarbeiten zu können (war nämlich eine HW2.5 Einschränkung [puh Bogen geschafft]), dann wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch künftig Upgrades geben.

Mal ein Gedankenexperiment: Wenn das Auto Verkehrszeichen rechtssicher mit den aktuellen Kameras 50m vorher erkennt und passend runter bremst, ein neues Kamerasetup aber die Schilder bereits 150m vorher erkannt und dadurch mehr ausrollt und dadurch effizienter fährt, wird das nicht zum kostenlosen Upgrade berechtigen. Ist aber die Rechtssprechung in der EU so, dass ein Schild 150m vorher erkannt werden muss, berechtigt es zum Upgrade, denn die 50m sind nicht ausreichend.

Wie gesagt nur ein Gedankenexperiment, dass soll weder die Realität, noch Teslas Meinung dazu sein. Ich schätze aber, dass es eben solche Dinge sein werden, die entscheiden ob ein Upgrade kostenfrei oder (für mehr Komfort) kostenpflichtig wird.

1 „Gefällt mir“

Ich kann auch eine Anekdote zu @dyarne 's Beobachtung hinzufügen. Ich habe eine Stelle mit einem Aufhebungszeichen dass ich so gut wie jeden Tag fahre. Bisher hat er immer erst einige Meter nach dem Schild die Aufhebung angezeigt (und ggf. die Geschwindigkeit angepasst). Auch mit den neuen Kartendaten. Seit ich die 21.3. drauf habe, zeigt er schon ca. 30m vor dem Schild die Auflösung an und reagiert darauf.

Woran diese Änderung jetzt genau liegt, kann ich natürlich nicht sagen. Aber rein an den Kartendaten liegts nicht. Sonst wäre diese Änderung mit dem Kartenupdate gekommen.

(btw: Habe seit heute die 24.4. drauf. Mal schauen was er jetzt macht :wink: )

Seit der Schilder Erkennung sind mir viele Schilder erst mal bewusst aufgefallen, die ich vorher gar nicht gebraucht habe :upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Wenn man darauf achtet, hat Deutschland stellenweise auch völlig absurde Schilder rum stehen. Bei Baustellen ganz raffiniert teilweise. Da scheint sich niemand so richtig Gedanken zu machen.

1 „Gefällt mir“

nein. wird immer danach gesetzt…

genau! das ist es ja … :wink:

dieses fallback in die (falschen) kartendaten greift erst in dem moment in dem das aufhebungsschild erkannt & umgesetzt wird…

Bei mir in der Gegend ist auf einer Tempo 100 Strecke aus heiterem Himmel beim Tesla Tempo 50.
Landstraße, nicht Autobahn.
Und obwohl ich den Tempomat manuell steuere und keine Tempolimits von Erkennung/Karten übernehme, bremst diese verdammte :poop:Karre jedes Mal ab.

Ich hab extra auf aktuelle Geschwindigkeit gestellt und nicht auf maximal erlaubte.

Gibt es dafür ne Lösung?

Bremst er auch im Tempomat (blauer Kreis) ab oder nur die aktuelle Geschwindigkeit?

1 „Gefällt mir“

Der blaue Kreis ändert sich und es kommt ein Hinweis im Display, dass die Geschwindigkeitsregelanlage auf 50 limitiert ist.
Ich muss dann manuell Strom geben

Habe gerade noch eine perfekte Testsituation gefunden für die Schilderkennung.

Leider kann ich es nicht alleine Filmen beim fahren :frowning:

Je nachdem wie man aus dem Kreisverkehr fährt, bekommt die Frontkamera das 70-Schild mit bzw. nicht.

Sieht er das Schild stellt er 70 ein.

Sieht er es nicht, springt er auf 50 (Mapdaten) und bleibt dabei.

Weiter die Straße runter springt er hinter der kommenden Ampel dann auf 50 statt nach dem Aufhebungszeichen auf 100 zu gehen. Es wird also bis zur Kreuzung/Ampel die MapInfo vom Schild überschrieben, falls es gesehen wird.

3 „Gefällt mir“

Bist du an der Stelle Mal mit NoA gefahren? Ist der blaue strich zu sehen (wie auf der Autobahn)? Dann hat er die Autobahn Funktionalität dort aktiv und tut als ob es eine Ausfahrt wäre…

Ich habe so ein Verhalten aber auch schonmal reproduzierbar an einer Stelle erlebt (vermutlich wie bei dir einfach so)… auch lustig: ich kann an einer Stelle wiederholbar den Tempomat beliebig per Scrollrad hochstellen auch über das eingestellte Limit. Aber nur ca. 400m.

das hast nichts mit NOA zu tun, wann immer der AP Lenkt, geht der Tempomat nicht höher als das erkannte Limit. Was angesichts dessen das mehr als 50% der Limits falsch hinterlegt sind, echt kacke ist.

3 „Gefällt mir“

Stimmt hast Recht, hatte es falsch verstanden. Dachte der blaue Kreis hätte sich animiert beim ändern der Geschwindigkeit.

Das tut er ja bei der Autobahn gerne auf Abfahrten oder Autobahn Kreuzen.

Echt jetzt?
Trotz deaktivierter Maximalgeschwindigkeit setzt er Geschwindigkeitsbegrenzungen um?
Was ist das denn für ne :poop:?
Wenn die wenigstens richtig wäre…
Er erkennt das Tempo 100 Schild und überschreibt es mit Tempo 50 aus uralten Kartendaten :man_facepalming:

:face_with_symbols_over_mouth: Tesla. Zum Glück ist die Haltefrist nur 6 Monate.

Dass ein Hersteller so eine Inkompetenz an den Tag legen kann, ist echt bemerkenswert :see_no_evil:

Also muss ich den Tempomat manuell übersteuern - sehr komfortabel.
Willkommen in der Zukunft :roll_eyes:

4 „Gefällt mir“

Dem muss ich zustimmen.
Ich habe hier eine relativ neue Zone 30, wo vorher 50 war. Das Schild steht relativ dicht an der Abzweigung. Wenn ich von links in die Straße einbiege, erkennt er das Schild und 30 wird aktiviert. Biege ich von rechts in die Straße ein, sieht er das Schild nicht rechtzeitig und Das Limit ist gleich 50.

An einer anderen Stelle wir je nachdem wie ich abbiege ein Zone 30 Schild aus einer Nebenstraße als Schild auf der Straße erkannt und das Limit wird gesetzt.