Assistenzsysteme: Tempomat, Schildererkennung, AP, EAP, FSD usw (Teil 1)

Machts nicht besser :joy:

2 „Gefällt mir“

Kennst Du die Zitier-Funktion?
Dann werden deine Beiträge weniger geheimnisvoll und dafür sinnvoller…

Er hat auf Antworten gedrückt, das sieht man oben rechts im Beitrag. Dann wird es nicht unnötig mit Zitaten verlängert… Alles richtig.

3 „Gefällt mir“

Nach Tempomat, Schildererkennung usw! kommt jetzt Zitaterkennung :joy:

3 „Gefällt mir“

Danke SebboMSP. Hier scheint es nur darum zu gehen sich anderen überlegen zu fühlen. Und was noch viel schlimmer ist: Ab der dritten Antwort geht es nicht mehr um das ursprüngliche Thema.

Tempomat, Schildererkennung usw!

2 „Gefällt mir“

Hab mich eigentlich nicht angesprochen gefühlt. Bin schon im Rentenalter, über 1 Million km Fahrerfahrung. 20 Jahre einen V8 Kompressor 400 PS Auto gefahren, also ich kann dich beruhigen, ich weiß ein bißchen wie man Auto fährt.
Der M3 Performance ist für mich die logische Konsequenz auf die neue Technik des Automobils umzusteigen, komme da ich IT-Fachmann und Softwareentwickler bin, bestens mit der softwaregestützten Bedienung klar.
Lediglich hakte es bei mir beim Verständnis wie das Model 3 die Aufmerksamkeit des Fahrers erkennt. Durch die Meldung „Lenkrad bewegen“, war meine Annahme das die Lenkbewegung detektiert wird. Aber er misst den Gegendruck auf den Lenkungsmotor.
Jetzt klappt es hervorragend.
Danke für die konstruktive Hilfe einiger User hier!

3 „Gefällt mir“

Anfangs hatte ich auch leichte Probleme mit der Logik. Mittlerweile rastet eine Hand am Lenkrad ein und das ruhende Gewicht reicht ihm dann durchgängig ohne zu motzen.

Alternativ halt den „AP life hack“, dann kann man (illegal) komplett wegbleiben.

1 „Gefällt mir“

Moin Moin… ne Frage: was ist den Bitteschön der „AP life hack“.

LG Sascha

Wasserflasche, Orange, Gewicht für das Handgelenk.

Idee halt den sauteuren Kram von Ali.

„Hack“: Nicht machen! Das ist nicht nur illegal, sondern auch gefährlich. Vermutlich verliert man auch den Versicherungsschutz. Wir sind weit weg von Level 5.

8 „Gefällt mir“

eine vermutung ist eine vermutung ist eine vermutung

Das ist keine Vermutung. Kann man es Dir nachweisen, bist du auf jeden Fall dank Vorsatz/grober Fahrlässigkeit ganz sicher mit im Boot! :wink:

Deswegen stimmt dieser Hinweis und sollte sehr ernst genommen werden!

Außer du hast eine Versicherung gewählt, die sich vertraglich verpfichtet hat, auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit zu verzichten. :wink:

2 „Gefällt mir“

sowas nachzuweisen halte ich für schwierig

Ja es freut mich, wenn Deine Versicherung das so sieht. Ob es nachher der Richter auch so sieht, wenn Du jemanden aus grober Fahrlässigkeit das Leben genommen hast, möchte ich anzweifeln.

Aber ein kleiner Aufenthalt hinter schwedischen Gardinen ist aber auch nicht schlecht. Immerhin gibt es jeden Tag ne mehr oder weniger leckere Mahlzeit…

Na ein Gewicht am Lenkrad ist definitiv nachzuweisen.

1 „Gefällt mir“

Möglicherweise kommst Du um die Versicherung rum. Möglicherweise bist Du aber auch einfach tot. Oder ein anderer, wegen Dir.

ich verwende solch blödsinn ja nicht.
ich verwehre mich nur gegen pauschalaussagen wie „da steigt die Versicherung aus“ was meistens einfach nicht stimmt

Betonung liegt auf „meist“ :wink: - und, wie gesagt, „zahlen müssen“ ist doch eher ein Nebenkriegsschauplatz.
Nb, der Grund für das Nagging sind doch genau die Idioten, die sich um ihre Verantwortung als Fahrer gedrückt haben.