Aral Pulse als neuer Ladepartner des ADAC

AC (≤ 22kW) 0,41 €/kWh
DC (≤ 50kW) 0,46 €/kWh
DC (> 50kW) 0,56 €/kWh

56 ct locken mich jedenfalls derzeit nur im Notfall, wenn kein Supercharger in der Nähe ist.

1 „Gefällt mir“

Bei AC wäre das aus meiner Sicht wirklich unglücklich und zu kurz, zumindest wenn der Ladevorgang noch läuft. Bei DC wäre das für mich richtig und nachvollziehbar.

3 „Gefällt mir“

Wird ja eh nur ein Fallbacksystem werden für die SuC. Daher wäre mir persönlich vor allem günstiges AC wichtig. Wird wohl leider nicht passieren.

2 „Gefällt mir“

Anscheinend ist die Freshmile-Aral-Aktion schon wieder vorbei. Ich sehe aktuell unattraktive 0.65 €/kWh+ 0.11 €/min. :cry:

Das ist der gute hochwertige Strom von Aral.
Nich son noname Strom, den man an jeder Ecke billiger bekommt.

14 „Gefällt mir“

Du meinst wohl den mit allerhand Additiven drin?

2 „Gefällt mir“

Aral lässt sich diesen hochwertigen Strom eben mit 92ct/kWh B2B Einkauf auch gut bezahlen :wink:

Das habe ich auch schon gedacht. Wenn jemand diesen Marketing-Stunt pullt, dann ist es Aral. Vielleicht mit „besonders batterieschonende Ladekurve“ oder so.

2 „Gefällt mir“

In den Aral Laboren wurde über Jahre ein speziell konditionierter und mit einem Adaptiv versehenen Gleichstrom entwickelt, der mehr Leistung und lange Lebensdauer der Batterie garantiert. Dieser steht jetzt nur an ARAL Pulse Ladesäulen den Kunden zur Verfügung.

6 „Gefällt mir“

Vorteil sind vor allem die extra Ionen. Erste Vergleichstests zeigen, dass man aufgrund der zusätzlichen Teilchen bessere Beschleunigungsergebnisse erzielt und damit sogar der Boostkauf obsolet wird.

3 „Gefällt mir“

Und was haben die letzten Posts jetzt mit der neuen ADAC-Partnerschaft zu tun?

7 „Gefällt mir“

Wann erwartet ihr eine Preisinfo? Beim ADAC war ich kürzlich auf der Seite, man muss sehr aufpassen weil sich viele Angaben auf das noch nicht ausgelaufene Angebot mit EnBW beziehen.

Der Aral CEO Bothe hat der FAZ ein Interview gegeben und sich darin auch zu Ladepreisen geäußert. Das klingt nicht nach Preisbrecher-Ansatz zusammen mit dem ADAC Branding, eher nach dem 1-5 Cent Preisvorteil für den ADAC-Kunden.

Preisvergleiche zeigen, dass das Aufladen von E-Autos unterwegs teuer ist, der Strom kostet dann mehr als Benzin und Diesel. Das ist doch auch ein Grund dafür, dass viele Autofahrer nicht auf das E-Auto umsteigen, oder?

Wir berechnen 79 Cent je Kilowattstunde als Standardtarif. Das ist ein fairer Preis angesichts unserer hohen Investitionen in den Aufbau des Ladenetzes und des Ladekomforts, den wir mit unseren ultraschnellen Ladepunkten bieten.

Bei 79 Cent ist Benzin und Diesel aber billiger als Ihr Strom.

Dieser Vergleich hinkt. Der typische ­E-Autofahrer lädt seinen Wagen ja nicht nur an unserer Ultraschnelllade-Säule auf, sondern auch daheim oder am Arbeitsplatz, wo die Kosten niedriger sind, aber das Laden länger dauert. Das ist eine Mischkalkulation.

Naja, die eigene Aral Pulse App nimmt ja schon deutlich weniger als 79ct/kWh.
Daher durchaus möglich, dass wir da unter 60ct/kWh landen, allerdings wird das Angebot floppen denke ich wenn man nicht die 49ct/kWh Marke sehen wird.

5 „Gefällt mir“

Wenn der Kunde auch mal an günstigeren Ladestellen lädt, sind die Gesamtkosten im Durchnitt ja niedriger. Also können wir ruhig teuer sein. Oh man. Wie bescheuert.

12 „Gefällt mir“

Der wesentliche Punkt ist doch, dass man die Errichtung der neuen Ladesäulen mit einpreist. Tankstellen sind dagegen teils seit Jahrzehnten vorhanden und sind abbezahlt. Mir wäre jetzt auch nicht bekannt, dass neue Tankstellen den Sprit für 5€/l verkaufen, so lange bis eine Zapfsäule abgezahlt ist. Zumal muss man für Umweltfolgeschäden nicht aufkommen.

Status quo: DC-Ladesäulen sind Gelddruckmaschinen, sobald die Anschaffungskosten abgezahlt sind.

2 „Gefällt mir“

Eine Tankstelle ist auch leicht teurer in Anschaffung und Unterhalt als so zwei Säulen am Grundstücksrand.

3 „Gefällt mir“

Morgen kommt dann womöglich Achim Bothes neue These, dass bei ARAL ruhig jeder zweite Standort defekt sein könne, weil das bei Shell und Total auch so sei :smiley:

1 „Gefällt mir“

Also dann doch eher 10 oder 15 Euro je Liter Sprit bis die Tanke abbezahlt ist?
Ist eigentlich der Strom an einem SuC-Standort mit 8 SuCs preiswerter als an einem mit 16, 24 oder 40 SuCs? Und überdachte sind noch mal etwas teuer als unüberdachte?