Apple iPod / Audio via Bluetooth?

Hallo zusammen,

ich nutze Apple Devices (eigentlich ausschließlich) und habe bisher alle Musik (für unterwegs) auf einem iPod Classic (MC297), welchen ich selbst mit einer 500GB SSD vor Jahren hochgerüstet habe.

Auf dem iPod sind über Jahre fein säuberlich über 25.000 Titel vorhanden, sehr viele Playlists etc., insgesamt rund 190 GB an Musik. Der iPod kann die Titel über 3,5mm Audiostecker oder via Apple Connector Anschluß abspielen.

In den bisherigen Autos (VW Passat, Smart Fortwo und Seat Alhambra) war das Anschließen auch kein Problem (VW Passat und Seat Alhambra über AUX-Schnittstelle, Smart über USB Audio). Zwar konnte ich in keinem Auto die Cover sehen (ist mir auch nicht wichtig), aber über das jeweils verbaute Autoradio die auf dem iPod enthaltene Musik hören (meist shuffle).

Ich habe hier schon ein wenig nach dem Problem gesucht. Hauptproblem ist, Tesla unterstützt kein USB Audio. Ich kann zwar den iPod per USB anschließen, aber es ist der gleiche Effekt, als wenn ich einen entsprechend großen USB-Stick mit der Musik befülle: Es dauert eine Ewigkeit (rund 15 Minuten), bis alle Titel eingelesen sind. Das Spiel wiederholt sich bei jedem Neuanstecken. Beides ein absolutes No-Go.

Soviel zur Vorgeschichte, nun komme ich zur eigentlichen Frage:

Es gibt ja von diversen Anbietern Bluetooth-Transmitter, die in den 3,5mm-Klinkenstecker des iPods (oder anderes audioabspielendes Gerät) eingesteckt werden und die Musik dann via Bluetooth übertragen.

Hat jemand von euch solch einen Transmitter im Einsatz und wenn ja, welchen? (Habe mal einen „günstigen“ bestellt, der lässt sich aber warum auch immer nicht mit dem Tesla koppeln).

Die Qualität ist mir erst einmal nicht ganz so wichtig, wichtiger ist mir der Zugriff auf meine Musik. Testhalber habe ich Musik über Bluetooth von meinem iPhone abgespielt, so schlecht war die Qualität jetzt nicht. Ich sitze in einem Auto, nicht im Konzertsaal.

Apple Music, auch als „Bastelei“, scheidet auch aus. Selbst wenn Tesla das in Zukunft evtl. direkt unterstützt, da der iPod noch kein Apple Music kann. Da ich auf meinen anderen Geräten überall Apple Music nutze, ist auch ein Switch zu Spotify überhaupt keine Alternative. Das würde zuviel Zeit kosten, alles komplett neu zu machen. (Ganz abgesehen davon, dass ich meine komplette Audio-Konzeption zuhause von Apple Music auf Spotify umstellen müsste um nicht alles doppelt machen zu müssen).

Wer von euch hat eine ähnliche Konstellation und dieses Problem über einen Bluetooth-Transmitter lösen können? Für mich hierbei sehr interessant, mit welchem Transmitter-Modell die Kopplung via Bluetooth und das Abspielen von Audio funktioniert hat.

Hat ein Bekannter in seinem Golf und es reicht ihm von der Soundqualität her.
(Wobei der Golf nicht die hochwertigsten Lautsprecher hat)

Danke für deinen Link, aber das war nicht die Frage.

Die Frage war, welche Bluetooth-Transmitter sich mit einem Tesla koppeln lassen. Ob die auch in einem Golf gehen, interessiert mich nicht.

Da es A2DP ausgibt, müsste es in der Theorie gehen.
Den Praxistest darfst du übernehmen :smiley:

Ich weiß nicht ob das eine kluge Frage ist, aber als IT’ler stelle ich mir die Frage ob es überhaupt Transmitter gibt, den du suchst. Die meisten dürften ja so einen Transmitter an die Klinke vom Autoradio anstecken, um das Handy kabellos zu koppeln. Also der Transmitter als Empfänger. Du benutzt den als Sender. Der gerade verlinkte Transmitter sagt Sender/Empfänger, offenbar können die Dinger bidirektional?

Bislang dachte ich immer, die Dinger taugen nur als Empfänger. Der umgekehrte Weg ist ja auch ungewöhnlich: Meist hat man ein modernes Handy mit Bluetooth und ein altes Auto, hier ist es umgekehrt.

Wie wäre es, den iPod per USB an Dein Handy anzuschließen und mit einem entsprechenden Mediaplayer auf dem Handy via dessen BT-Verbindung über das MCU abzuspielen?

Da bräuchte ich einen Adapter Apple Connector (30Pin) auf Apple Lightning, weiß nicht ob es soetwas gibt. Ein BT-Adapter als Sender wäre mir sympatischer, spart dann auch ein paar Kabel.

Ich habe mir so ein Billigheimer für um die 10€ besorgt, der koppelt sich nicht. Es geht nicht darum, das vierfache für einen Hama-Adapter auszugeben, wenn ich vorher weiß, dass dieser sich mit meinem Tesla koppeln lässt. Solche BT-Transmitter gibt es wie Sand am Meer, von xx-xxx€. Bestellen - Probieren - zurückschicken - and repeat will ich nicht unbedingt. Deshalb hier die Frage, ob jemand sowas einsetzt und es bei seinem Tesla funktioniert.

Die Dinger gibt es wirklich als Sender und Empfänger. Bei meinem Teil was im Tesla nicht funktioniert, kann ich problemlos einen Kopfhörer koppeln. Kommt wohl auf irgendwelche Protokolle an, die dieses Teil nicht ab kann bzw. Tesla nicht mag.

1 „Gefällt mir“

Edit: Hier stand Blödsinn.

Ja. Sofern FAT32-formatiert und man viel Zeit bzw. wenig Titel darauf hat. Siehe oben. Fünfzehn Minuten Zeit zum Einlesen und weil das soviel Spaß macht, macht Tesla das jedes Mal wieder gerne wenn man ihn ansteckt.

Kleiner Zwischenstand:
Ein BT-Transmitter für rund 12€ lässt sich nicht koppeln, ebenso wenig wie ein etwas teureres Modell für rund 20€. Aller guten Dinge sind drei, jetzt teste ich mal den o. g. Transmitter von Hama.

Hat sowas sonst niemand hier im Einsatz? Evtl. über einen FM/DAB-Transmitter?

Aller guten Dinge sind drei. Leider nein. Auch der o. g. Hama will sich nicht koppeln lassen. Liegt wohl daran, dass das TM3 immer ein Kopplungspasswort bestätigt haben will, aber man dieses mangels Anzeige oder sonstigen Möglichkeiten nicht bestätigen kann. So jedenfalls stand es mal in einem älteren englischen Thread eines US-Tesla-Forums.

Nunja, ich probiere jetzt noch etwas und dann werde ich mich wohl entweder mit Spotify anfreunden müssen oder eben nur Radio hören.