AP/FSD nur mit Kamera?

Regen scheint in der Tat auch eine nicht so große Herausforderung zu sein. Bin letztes Jahr viele Autobahnkilometer bei Starkregen in der Schweiz gefahren und kann nur sagen mit dem erweiterten Autopilot wahr das entspannt, der hat da einen guten Job gemacht.

Muss ehrlich sagen, ich fahre oft die A3 hoch und runter und 95% der Strecke mit AP. Ja, vekehrsschilder funktioniert nicht zuverlässig. Ab und zu bremst er unerklärbar ab aber ich würde es in der heutige Zustand schon sehr vermissen. Erfahre es als enrome verbesserung ggü. selber lenken. Aber, es ist halt nur für Autobahne und auch nur ausserhalb Baustellen. Auch bei Regen oder Sonne habe ich wenig Probleme. Für mich es der AP eine klare Motivation ein M3 zu kaufen.

  • Schilder werden größtenteils erkannt (wie sonst werden sie in der Übersicht modelliert?), jedoch nicht „angewendet“ (vermutlich Sperre im System)
  • AP/ FSD von 2019 (!)
  • AP von 2019 meldet manchmal Kamera geblendet/ etc., fährt aber trotzdem weiter (!)
  • AP von 2019 schafft innerorts und außerorts bisher 100% fehlerfrei beschleunigen, bremsen, zum Vordermann Abstand halten, egal ob Stauende, plötzlich reinziehender anderer Verkehrsteilnehmer, etc., weiterhin wird die Spur fehlerfrei gehalten sofern einigermaßen markiert bzw. Nicht falsch markiert (Baustelle) —> dadurch innerorts bei langen Wegen ohne abbiegen oder mehreren hundert KM Autobahn selbst mit unserer kastrierten Version schon super und entspannend zu fahren (bzw. Fahren zu lassen)

Ich habe manchmal das Gefühl hier diskutieren Leute mit die überhaupt nicht das System haben bzw. überhaupt noch nie so benutzt haben, hier sind extrem viele unwissende Vorurteile zu lesen - sorry, aber komischerweise macht mein Auto das nicht so unglaublich schlecht wie beschrieben, hat nix mit Fanbrille zu tun, es fehlen die restlichen Funktionen und weitere Entwicklung der Beta, ja, Musk verspricht zu viel, ja, es ist noch lange nicht fehlerfrei für L4/L5, aber selbst der Stand jetzt ist eigentlich schon L3 (mit Abbiegefunktionen und erweiterter Bildverarbeitung der Beta). Wenn ich längere Zeit das Auto ohne Eingriff fahren lassen kann, es Kurven fährt und selbstständig Abstände reguliert, dann ist das auch schon ziemlich nah an L3, auch wenn wegen Regulierung eigentlich schon funktionierende Funktionen deaktiviert sind.

Quelle: tägliche eigene (!) Erfahrung quer durch Frankfurt und angrenzende Autobahnen.

2 „Gefällt mir“

Hallo cmoecmoecmoe,

ich und bestimmt auch viele andere habe auch solche positiven Erfahrungen gemacht und ich fahre auch gern und viel mit AP/FSD. Ich glaube aber trotzdem, dass es sinnvoll ist sich auch über, nennen wir es Unsicherheiten, des Systems auszutauschen. Für für mich war/ist dieses Thema z.B. sinnvoll um auszuschließen, dass es ein Fahrzeugspezifisches Problem gibt.

Es geht hier um Meinungs- und Erfahrungsaustausch, da kann und wird es natürlich auch unterschiedliche Sichten geben, das ist ok so! :wink:

Da du ein 2019er hast, hast du noch radar oder? die neuen Teslas sind doch alle Vision only. Sogar die Model S und X werden jetzt ohne Radar ausgeliefert.

Phantombreaking Probleme gab es ja auch erst, seitdem es Vision only AP gibt. Vorher wurde das ja noch nie bemängelt.

Und ist es bei dir denn so, dass das Auto schon 150m vor dem 70er Schild runterbremst? Bei mir passiert das nämlich nie. Zu 100% bremst der AP erst ab Schild. Dadurch bin erst deutlich hinter dem Schild bei 70kmh.

Wie oft im Forum und im Netz auch schon zu finden: Vision only gibt es in Europa gar nicht. Bis dato kommt alles an Fahrzeugen mit Radar und die alte Version unseres AP/ FSD nutzt den auch munter mit (wobei ich irgendwie den Verdacht habe, dass der manchmal ausgeschaltet wird, siehe Autoparken was zumindest bei mir zwischen zwei Fahrzeugen nie angeboten wird…).

Und bzgl. @Joerch: ja natürlich, das Ding ist weit weg von Lvl5 und Perfektion, aber wenn man weiß wie es funktioniert bzw. man es benutzen kann bzw. wie und wo man es tatsächlich schon wie ein Lvl3+ System laufen lassen kann… dann ist die Schwarzmalerei in den leider sehr zahlreichen Kommentaren in diesem Forum wirklich schon schwerst übertrieben. Ich kann mich erinnern als ich das Fahrzeug neu hatte und direkt die Funktionen von AP/FSD testen wollte, klar, da ging ne Menge schief, weil ich eben nicht wusste, „wie genau“ ich die benutzen kann bzw. wie sie reagieren und was sie wie können… hatte damals sogar mal nen Thread hier aufgemacht bzgl. „Wie richtig mit FSD/AP fahren?“, weil man gerade wenn man die Funktionen das erste Mal benutzt, oftmals falsch eingreift.

1 „Gefällt mir“

Fakt ist: Mit Autopilot fahren muss man lernen. Wenn man die Limitationen des Systems kennt, kann man durchaus damit leben und in der Praxis (vor allem auf langen) Strecken ist es wirklich nützlich. Ich fahre ca. 95% mit AP.

zu Deinem letzten Punkt: reagieren tut er scheinbar nur da, wo er lt. Kartendaten das Speedlimit kennt. Und dann auch erst ab der Position, wo dann auch meistens das Schild direkt steht (also nicht vorher). Damit ist das natürlich ein Problem, wenn kein anderes Fahrzeug vor Dir ist, was dieses Problem durch seine Geschwindigkeitsanpassung für Dich „löst“. Da schnippt man dann das rechte Scrollrad paar mal hoch oder runter als manuellen Eingriff, ist in der Tat blöd, aber kommt ja nicht so häufig vor. In ca. 50% der Fälle wird das Speedlimit aber korrekt (wenn auch erst ab Schild) nach oben oder unten übernommen. Bei Autobahnabfahrten wo gar keine Schilder stehen, verlangsamt das Auto teilweise trotzdem (teilweise sogar, obwohl der Limiter im Display ein viel höheres Limit anzeigt: lt. Limiter ist Tempomat auf 80 gestellt, er bremst aber bis auf 40 in der Kurve runter → ich vermute, dass hier aktiv auf das Radar bzw. Vision der Kurvenkrümmung reagiert wird; vermutlich Zusammenspiel des „der Linie folgen“ und Reagieren auf die gemessene Querbeschleunigung).

…bist Du sicher, dass der Radar noch mit genutzt wird? Das würde bedeuten, dass unterschiedliche Software gepflegt werden müsste. Ich bin davon ausgegangen diese die Hardware „Radar“ deaktiviert ist nur nur noch die Kameras eingesetzt werden. Woran könnte man das festmachen?

Hattest Du noch keine Effekte durch Sonnenblendung?