Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Anzeige der tatsächlichen Reichweite Model 3

Ich fahre mit %-Einstellung, das ist angenehmer. Wenn ich meine realistische Restreichweite wissen will, schaue ich auf die 50km Statistik und vergleiche auch mit der Verbrauchsanzeige seit Start, oder letztem Laden. Aber im Normalbetrieb brauche ich das eigentlich eh nie, wenn dann auf der Langstrecke und dort ist die Einschätzung mit der Verbrauchsprognosekurve ebenfalls sehr genau.
Nachdem ich ohne Aero-Abdeckungen mit den 18 Zöllern fahre, habe ich mir auch die Räderkonfiguration auf 19 Zoll umgestellt. Seither passt die Prognose auch dann ganz gut, wenn ich ein wenig mehr Spaß beim Fahren haben will… :wink:

Also sinnvoll wäre es ja mit den Prozentanzeigen zu fahren, jedoch nur dann, wenn auch die tatsächliche Restreichweite (aufgrund des Fahrstils) angezeigt würde.

Das geht recht einfach, wenn du in der Geschwindigkeit limitiert bist.
Mein Arbeitsweg mit dem M3P besteht zu einem Drittel aus Autobahn (auf 80 limitiert), ein Drittel Stadtring (auf 60 limitiert) und ein Drittel Innenstadt, allerdings auf Straßen wo in der Früh noch viele Ampeln abgeschaltet sind. Da habe ich selbst mit Sitzheizung und wenig sparsamer Fahrweise regelmäßig Werte weit unter 150. Nur so schaffe ich den 178er Schnitt, da ich auf der Autobahn auch so schnell fahre, wie es geht :wink:

Ich würde an deiner Stelle auf Prozent stellen und bei längeren Strecken mit der Energieanzeige arbeiten, wie bereits erwähnt wurde. Es wäre allerdings tatsächlich wünschenswert, wenn man beim Model 3 im Tacho zwischen den beiden Modi umschalten könnte.

Im Bild steht für deine 321 km ein Gesamtverbrauch von 48 kWh und der Akku hat 75 kWh ohne Reserve. Da kommt man auf wesentlich mehr als 350 km. Sind da tatsächlich so viele % durch die Kälte temporär verschwunden? Kann ich mir kaum vorstellen, das wären ja deutlich über 20% weniger verfügbare Kapazität und so kalt war es jetzt auch nicht.

Ich schalte zwischen Prozent und Reichweite über zwei Profile schnell hin und her.

Hier auf 93% aufgeladen und die A1 von Norden nach Süden gefahren. Immer was der Verkehr hergab, aber nicht schneller als Richtgeschwindigkeit.

Habe einen SR+ mit einem Durchschnittsverbrauch seit 7.195km von 139 Wh/km. Bei langen Fahrten nach Italien z.B. ist bei mir die Restreichweite laut Navi immer nach Beginn der Fahrt angestiegen. Ich kam immer mit mehr Prozent am SUC an als er es errechnet hat.

Wow.

Ich habe die Anzeige für den Akku jetzt auf Prozent umgestellt. Komme damit deutlich besser zu Recht. Finde es auch besser das mir beim Laden die kW angezeigt werden und nicht irgendeine Phantasiezahl an Kilometern Reichweite pro Stunde.
Wäre trotzdem schön wenn Tesla hier eine auf den Fahrer angepasste Anzeige implementieren würde. Ich weiß dass ich sehr zügig fahre und deswegen auch mehr verbrauche. Das war auch bei meinem Auto mit Verbrennungsmotor vorher so. Und insofern bin ich an einer realistischen Anzeige interessiert und nicht einer Wunschvorstellung.

Ja es wäre sinnvoll, wenn beide Informationen angezeigt würden:

  1. verbleibende Prozent des Akkus UND
  2. tatsächliche Reichweite aufgrund der letzten 50 Km

Und die Information sollte nicht so klein am oberen Rand angezeigt werden, sondern neben der Geschwindigkeitsanzeige mit ca. 3-facher Größe (gegenüber jetzt). Auch sollte dort auch die Uhrzeit in gleicher Größe angezeigt werden.

Die tatsächliche Reichweite aufgrund der letzten 50 Km bringt mir nix. Es geht hier auch länger mal rauf und runter und Autobahn vs Stadtmix ist auch komplett anders. Die % reichen völlig. Höchstens die % aktuell und % errechnet bei Ankunft sofern Ziel vorhanden (ohne extra zur Trip Anzeige wechseln zu müssen).

Ich fahre immer mit Reichweite, denn das ist die genauere Prozentangabe, zumindest beim AWD. Da er bei 100%, 500 km anzeigt, ist die Rechnung: angezeigte Reichweite x2 geteilt durch 10. Beispiel 222 km, entsprechen 44,4 %

somit hat man sogar auf 0,5 Prozent genau den SoC der Batterie… man muss nur eine kleine kopfrechenaufgabe lösen :wink:

Aber braucht man das so genau?
Ob ich jetzt 44,4 oder 44,7% habe ist doch komplett egal und ich muss keine Rechenaufgabe lösen. Wenn ich da einmal Bleifuß mache macht das mehr aus als 0,3%.
Mir reicht die % Anzeige völlig, wenn ich weiter fahre plane ich den Trip sowieso und für alles andere muss ich nicht wissen ob ich noch 120 oder 130km weit komme.

Weiß jemand ob man im Navi eine Route mit z.B. 2 Zielen eingeben kann ? Er zeigt ja nur an Restprozent am Ziel und Restprozent wenn ich wieder zurück fahren würde. Aber wenn ich auf meinem Trip 2 Ziele anfahren möchte weiss ich zu Beginn nicht ob ich die Strecke schaffe.

Geht nicht, ich (und viele andere) verwende dafür abetterrouteplanner.com da kann man alle gewünschten Parameter und Strecken eingeben.

Das wäre dann ein „Guess-O-Meter“ (GOM), wie es viele andere Hersteller in ihren Fahrzeugen verbauen. Es mag attraktiv erscheinen, aber ich habe dazu inzwischen aus meinen Erfahrungen heraus eine eher ablehnende Einstellung. Da meine Erklärung lang ist und das hier OT wäre, habe ich meine Gedanken dazu in einen neuen Thread geschrieben.

Und Warum schaust du nicht auf dem Energiemonitor??? Dort steht doch die verbleibende Reichweite in Abhängigkeit von deinem Verbrauch über die letzen 10/25/50km. Du musst doch nicht auf den grünen Akku schauen, wenn dich dieser Wert interessiert. Was anderes hat dein Verbrenner auch nicht ausgespuckt. Oder sind dir 50km zu wenig?

Weil ich lieber die Navigation auf habe und auf der Karte sehe ob es irgendwo Staus oder Verkehrsbehinderungen gibt.

Also stört dich nur die Plazierung dieser Information und nicht das Fehlen der Information, das ist schon ein Unterschied. Mach doch mal ein Ticket auf, wenn mehr Leute es so wie du sehen, dann kommt es vielleicht in irgend einem Update.

Exakt, habe dort in der Umfrage den Menüpunkt auch aktiviert.
Meine Intention ist, dass ich informiert werde: „Achtung, wenn Du so weiter fährst, hast Du nur mehr diese Reichweite!“
Bei der angeführten fraglichen Datenbasis wäre es sicherlich diskussionswürdig welche letzten Kilometer heranzuziehen wären 20, 50 100,…