Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Angezeigte Reichweite bei 90%

Hallo Leute!
Welche Reichweite steht bei euch bei der Kilometeranzeige? Bei mir stehen 450km bei 90% Ladung.
Danke Markus

Ja kommt hin. Ich habe jetzt grad 433 bei 87% SOC.

448 km bei 90%

448 bei mir…

453km

Vielleicht muss man hier noch unterscheiden, ob er drin oder draußen steht…

340km… ups Models P85
habt ihr es gut :wink:

Ja, tolle Anzeige, in der Praxis schaffen wird man das aber nie, auĂźer man schraubt sich ein paar von den rot weiĂźen Schildern ans Heck und schleicht mit Wanderbaustellen Tempo durch die Gegend.

ich finde das schon toll hier. Wenn die Verbrenner Fraktion geschönte Verbrauchswerte raus gibt oder gar geschummelte Abgaswerte, werden die zerrissen.
Aber derartig falsche Angaben wie die Reichweiten bei E-Fahrzeugen, habe ich noch bei keinem Verbrenner erlebt. Da regt sich niemand auf, was fĂĽr eine Doppelmoral!
Angeblich werden die Verbrauchswerte auch nach irgendeiner ominösen Norm ermittelt! Wenn die Verbrenner-Norm solche Werte liefern würde hätten wir den nächsten Skandal.

Habe jetzt schon 2000 Km mit meinem M3 abgespult. Im Mixbetrieb bei moderater Fahrweise komme ich kaum ĂĽber 300 Km mit vollem Stromtank. Angegeben ist das Teil mit rund 530 Km.

Nicht falsch verstehen, bin begeistert von meinem M3 und das die 530 km nur ein sehr sehr theoretischer Wert ist war mir vorher klar. Ich finde nur die Doppelmoral erschreckend! VW wird an die Wand genagelt, weil sie versucht haben mit allen Mitteln „schöne“ Werte zu erzeugen, hier läuft das auch nicht anders! Aber die E-Autos sind ja vermeintlich die „Guten“ da wird anscheinend alles toleriert.

Zu gerne wĂĽrde ich mir mal ansehen wie die Elektro-Reichweiten ermittelt werden, mit realem Praxisbetrieb kann das nicht viel zu tun haben.

Ah, klar, die Antwort gibt der Tesla: das Easter Egg mit dem Mars ist in Wirklichkeit die Reichweitenermittlung, bei der dünnen Luft dort schafft man sicher die 530 Km…

1 Like

Die WLPT reichweite ist eine norm die nicht von tesla kommt.
Die angezeigte reichweite ist berechnet mit 160 w/km. verbrauchst du die, kommst du so weit. natürlich fährt niemand so langsam. ich wünschte man könnte sich die anzeige selber anpassen, dann würde ich mind 200w/km nehmen. um sicher zu sein, stoff geben zu können und reserve oben und unten zu haben müsste man sogar auf 250w/km gehen, dann ist auf die anzeige verlass.

Ich hätte die Anzeige gerne auch veränderbar. Oder von mir aus errechnet aus den letzten 200 km.

Warum tut ihr Euch das an mit der km-Anzeige? Ich habe meine Batterieanzeige auf Prozent umgestellt.

Wenn ich die reale Reichwerte wissen will, dann schalte ich auf die Energieanzeige um. Da kann ich dann den Mittelwert der letzten 10, 25 oder 50 km auswählen und rechts steht, wie weit ich mit meiner Fahrweise noch komme. Besser geht’s doch gar nicht.

Wie schon richtig gesagt ermittelt Tesla die Reichweite in Europa nach den WLTP-Vorschriften. Die sind unrealistisch, aber immer noch besser als der alte NEFZ. Bei Verbrennern wird ja bekanntlich der gleiche Zyklus verwendet und daher gibt’s auch vergleichbar (un)realistische Angaben.
Wer’s realistisch(er) mag, der schaut bei den US-Angaben: Die EPA-Werte kann man nämlich auch auf der Straße erreichen, ohne zum Verkehrshindernis zu werden.

Ja, habe ich auch am ersten Tag schon gemacht. Aber dennoch wĂĽrde ich mich ĂĽber eine Restreichweiteanzeige errechnet aus den letzten 200 km oben links im Display freuen.

ich denke mit der Zeit bekommt man schon ein GefĂĽhl dafĂĽr, wie weit man mit welcher Fahrweise kommt.

Die % Anzeige hilft nur bedingt, die zu fahrende Strecke lässt sich am Navi nun mal einfacher in Km als in % ermitteln :wink:

Bei der sehr optimistischen Km Anzeige weiĂź man zumindest, wenn es knapp wird, dass man die angezeigte Distanz als wandelndes Verkehrshindernis erreichen wird :unamused:

Habe für mich da auch noch nicht den besten Weg gefunden, pendle momentan zwischen % und Km Anzeige…

VW wurde ja nicht wegen zu niedriger Verbrauchsangaben an die Wand genagelt, sondern weil sie übelst mit Abgaswerten getrickst haben. Das ist etwas völlig anderes.
Abgesehen davon wĂĽrde ich mit der Beurteilung des Verbrauchs noch etwas warten bis sich Auto und Fahrer eingespielt haben und der FrĂĽhling erst mal richtig einkehrt. Dann schaut die Welt gleich ganz anders aus :wink:
Ein sehr verlässlicher Parameter ist übrigens (zumindest beim S) die Anzeige der Restprozent beim Erreichen des Navigationsziels. Die stimmt zumindest bei mir eigentlich immer auf +/-1 oder 2%.

Stimmt, Abgas und Reichweite ist was völlig anderes, das Ergebnis ist aber das gleiche. - der Kunde wird vergackeiert :wink:

Also ich schaue immer im Energie Menü die errechnete Reichweite der letzten 50 km, und die passt ungefähr

Schon richtig, das WLTP vielleicht nicht ganz die Praxis trifft, aber es wurde doch gerade als realitätsnäherer Test entwickelt, oder?
Und wenn Tesla da 560km angibt, hätte ich erwartet, bei zurückhaltender Fahrweise auch mal 500km schaffen zu können.
Selbst laut EPA sollen es ja 310mi (also knapp 500km) sein. Bei effektiv 75 kWh Batterie wären das ja <150Wh/km - wie muss man fahren, um solche Werte zu erreichen? Die 560km laut WLTP wären ja sogar nur 133Wh/km, das scheint mir total utopisch zu sein…

gehen tut das schon. So ein VW bekommt das ja auch mit den niedrigen Abgaswerten hin. Bloß halt nicht auf der Straße…

Am Ende hat Tesla ja eine (illegale) Abschalteinrichtung für den Antriebsstrang eingebaut, der den Teststand sofort (z.B. über die reichlich verbauten Kameras) erkennt… :laughing: :laughing: :laughing:

Ich bin natürlich im Moment auch enttäuscht über die Reichweite aber es ist halt ziemlich kalt draußen. Als es an einem Tag 16 C Außentemperatur waren konnte ich aber schon einen Verbrauch unter 200 Wh feststellen. Hoffen wir mal auf einen langen Sommer…

Mach mal langsam. IIRC, gibt Tesla fürs mein S einen Normverbrauch um die 18Wh/km an. Nach knapp einem Jahr und 36k km habe ich einen Schnitt von 20,9 Wh/km. Eine auch nur annähernd geringe Überschreitung habe ich in 39 Jahren Autofahren nicht erlebt - und ich fahre flotter denn je :mrgreen: