Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

An welchem Rad Aeroradkappe / Aeroabdeckung verloren?

Dieses Ergebnis ist hier nicht erwünscht.

Exakt.
Es ging mir bei der Umfrage darum, herauszufinden, ob es eine Aerokappenverlustprävalenz an einem bestimmten Rad gibt.
Antwort bislang: Kein bestimmtes Rad, aber die Vorderachse sticht hervor.

Willst du herausfinden an welchem Rad du falsch montierte Radkappen weniger häufig verlierst?

Ich verstehe den Sinn dieser Umfrage nicht.

Habe jetzt auch nach 10000 km vorne rechts auf einer Langstreckenfahrt mit höheren Geschwindigkeiten eine Radkappe verloren.
Allerdings mache ich die Radkappen immer nur vor einer Langstrecke drauf und habe Sie im täglichen Gebrauch ab.

Ich denke aber die eigentliche Ursache sind schlaf werdenden Metallfedern wenn man die Radkappen öfters ab und wieder dran macht,
weil ich immer auf korkten Sitz geachtet habe!

Ja, wirklich schade. Dann verliert die Umfrage erheblich an Wert.

Jaja. Ihr habt mich.
Umfrage geändert, alle bisherigen Stimmen weg.

Juchu, jetzt darf ich, nach 10.000 km noch alle da.
LGH

die Dinger halten Bombenfest. sieht man im NCAP Crash Test ganz gut. :wink:

Hab meine vorne links nun auch verloren… Bin kurz mal ausgefahren nach ca. 2000km :blush: :frowning:

Kriegt man die Kostenfrei ersetzt? Hab gehört 31€ kosten die ansonsten…

ganz ehrlich, … aus meiner Sicht war das falsch. Wenn man wirklich analysieren will, ob z.B. ein systematischer Fehler vorliegt, dann interessiert es eigentlich nur, wo die Dinger abgegangen sind und unter welchen Fahrbedingungen. Und wenn ich die Meldungen, auch meine eigenen, richtig im Kopf habe sind die Dinger fast immer vorne und bei hohen Geschwindigkeiten abgegangen. Das wäre ein guter Hinweis, dass hier ein systematischer Fehler vorliegt. Denn wenn die nur immer abgeflogen wären weil schlecht befestigt, dann wäre das gleichverteilt zwischen allen 4 Rädern gewesen, das war es aber nicht, wenn ich das Bild der ersten Daten noch richtig im Kopf habe.

Das hier auch viele sind, die noch keine verloren haben, geschenkt. Das hat aber wenig mit einer Fehleranalyse zu tun

Nicht unbedingt, es kann durchaus sein, dass vorne beispielsweise aerodynamisch größere Kräfte wirken und dass deshalb schlecht befestigte Kappen vorne leichter abgerissen werden als hinten.

Die Verteilung sagt mMn nichts darüber aus, ob die Kappen richtig saßen oder nicht, sondern nur auf welchen Rädern die Kappen höher belastet werden.

Gruß Mathie

Ich habe nach 13.000 km bei ca. 120 km/h eine Abdeckung (vorne rechts) verloren - ohne Vorwarnung oder dass ich vorher an dem Rad irgendwas gemacht hätte :frowning:

Die ungleiche Verteilung kann aber auch bedeuten, dass es für den Arbeiter ergonomisch gesehen unbequemer war, eine bestimmte Kappe zu montieren. Oder er montierte immer reihum die Kappen und bei der letzten war er schon halb im weggehen.
LGH

Vorne häufiger finde ich schon logisch. Durch den Luftkanal zur Bremsenkühlung wird bei hohen Geschwindigkeiten ordentlich Luft zu den Bremsen hinter den Radkappen geleitet. Da kann schon ein Überdruck entstehen.

Wo kann man sich denn bei Tesla melden (ja ich weiß ist schwierig), damit man neue Aeros bekommt und nicht 150-200km ins nächste Service Center fahren möchte?
Bislang reagiert Tesla auf keine Kontaktaufnahmen (Egal ob wegen Aeros oder Schaden bei Auslieferung an einem Lederteil) und die Hotline verweißt auf die Supportanfragen Funktion im Web… :unamused:
(Nächster Standort wäre Hamburg bei mir)

Es gibt derzeit nur die Möglichkeiten:

  • mit Termin hinfahren (falls die Terminerstellung mal funktioniert)
  • ohne Termin hinfahren
  • Mail an da SeC (wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einfach ignoriert)

In allen drei Fällen kann dir niemand sagen, ob du kostenfrei ersatz bekommst. Es gab hier schon Leute die kostenlos Entschädigt wurden, aber anderen wurde es verwehrt :frowning:

Könnte bitte jemand dokumentieren, worauf hinsichtlich der korrekten Montage zu achten ist?

Wie bei den guten alten Radkappen. Sie müssen einfach nur vollständig angeklippst sein. Bei unserer Übergabe war das bei einer nicht der Fall. Dies hat meine Frau sofort gesehen und selber gemacht. Und dies obwohl meine Frau auf solche Dinge normalerweise gar nicht achtet. :smiley:
LGH

So einfach?

Also ich habe gelesen, dass der Metall-Ring manchmal nicht richtig sitzt.
Ich konnte das bei meinen Radkappen nicht nachvollziehen - bzw. ich weiß auch nicht genau, was damit gemeint ist.
Ich habe einfach die Radkappen fest draufgedrückt, und dann diagonal auf alle Ecken mit der Faust mittelfest draufgehauen.
Da ich kein Wacken oder schlechten Sitz der Kappe feststellen konnte, war es für mich damit erledigt.
Bisher auch noch (toitoitoi) keine Probleme.

Dass Radkappen wegfliegen war wohl schon immer bei allen Automarken so.
Sei es durch Fremdeinwirkung (Bordstein), schlechten Sitz oder Materialermüdung…
Dass es bei einem neuen Wagen direkt nach der Auslieferung passiert, sollte man aber eingentlich nicht hinnehmen müssen :frowning: