An Haushaltssteckdose bei Regen laden

Hallo :slight_smile:

Ist es möglich, das Auto bei Regen an einer Schuko Steckdose zu laden, wenn der Ladeziegel dabei nass werden kann (leider habe ich keine überdachte Garage…)?
Bei meinem alten Auto war das kein Problem, der Tesla-Ziegel hat jedoch im Gegensatz zu dem Ladeziegel meines alten Autors mehrere Öffnungen, über die möglicherweise Wasser eindringen könnte…

Der UMC2 hat zwar laut Datenblatt (Seite 5) IP55 (die zweite 5 bedeutet „Geschützt gegen Strahlwasserstrahlen“) und das sollte gegen Regen reichen. Ich würde trotzdem irgend einen zusätzlichen provisorischen Regenschutz vorsehen, auch und vor allem an der Steckdose.

Kannst Du über der Steckdose ein kleines „Dach“ montieren, das beides etwas schützt? Das beste Wasser ist immer das, dass da gar nicht erst drankommt. Die Firmen nehmen es nicht immer so genau mit den Schutzklassen.

Also ich hab mit meinem UMC schon bei Regen und dickem Schnee geladen, ging komplett ohne Probleme. Alle Angaben ohne Gewähr, aber ich denke es sollte so passen ohne irgendeinen extra Schutz

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die schnelle Antwort und den Erfahrungsbericht!
Ich werde mir ein kleines Dach bauen und weniger Sorgen machen, wenn es dann doch einmal regnet :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Die Außensteckdose sollte sowieso ein spritzwassergeschützter Typ sein und über ein FI verfügen.
Beachte Schukosteckdosen sind nur für 10A eine Stunde vorgesehen. Ich begrenze Strom auf 8…10A.
Das UMC ist ein Notladegerät, auf Dauer solltest Du eine Wallbox einsetzen.
Frag bitte ein kompetenten Elektriker der Deine Ladesituation in Augenschein u. beurteilen kann.

Wie die anderen schon gesagt haben, die Schutzklasse IP55 besagt Schutz gegen Wasserstrahlen aus allen Richtungen, darunter fällt wohl auch der Regen. Wenn Du dafür sorgen kannst dass der UMC nicht in einer Pfütze absäuft solltest Du auch bei Regen keine Probleme bekommen.