Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

An die ITler / Zocker unter euch

Ich habe eine ~2 Jahre alte Geforce RTX2080ti (Gigabyte GeForce RTX 2080 Ti WindForce 11G, 11264 MB GDDR6) die macht seit neuestem richtig lärm bei last. Richtig lärm bedeutet ~4000 RPM. Laut internet ist es wohl bei dem Modell ein bekanntes Problem und kann eventuell durch die erneuerung der Wärmeleitpaste wieder behoben sein. Da die Grafikkarte aber noch Garantie hat (3 Jahre gesamt) wollte ich da nicht dran rum machen (dann habe ich keine Garantie mehr). Ein Garantiefall mit Einschicken > warten > reparatur > usw dauert wohl ~ 2 Monate.
Da ich im Homeoffice jeden Tag so eine Grafikkarte brauche, brauche ich also relativ gleichwertigen ersatz. Folgende möglichkeiten sehe ich:

  1. Garantiefall aufmachen und 2 Monate auf die warten
    -Nachteil: brauche irgendwie ersatz für die wartezeit

  2. Selber wärmeleitpaste reparieren
    -Nachteil: Verlust der Restgarantie, eventuell ist damit das Problem dann nicht gelöst, vielleicht mache ich etwas kaputt (noch nie gemacht)

  3. Neue Grafikkarte kaufen und alte Verkaufen
    -Nachteil: neue Grafikkarten z.b. die RTX3070 sind durch den Mining Boom extrem im Preis angestiegen… was vorher 500€ gekostet hat, kostet jetzt ~1400€ und wenn ich meine alte verkaufe, müsste ich angeben das diese ja diesen mangel hat, was wiederum zu einem starken preisnachlass führt … normal würde ich wohl noch ~1000€ für Grafikkarte bekommen, aber da sie diesen Mangel hat, eher viel weniger.

  4. ähnliche Grafikkarte bei Gewerbenanbieter „Leasen/Mieten/Ausleihen“ für ~100€ im Monat (also wahrscheinlich 200€ kosten)
    -Nachteil: aktuell gar nicht lieferbar, alles vergeben was ich so gefunden habe oder viel zu teuer, da kann ich mir von dem Mietgeld gleich eine neue „kaufen“… und es ist ja nicht sicher, wie lange die Garantieabwicklung wirklich dauert… vielleicht dauert es ja länger als 2 Monate, daher sind die kosten die hier entstehen ungewiss…

habe ich irgendeine Lösung vergessen? Was habt ihr für vorschläge für mich?
Vielleicht hat ja jemand sogar eine Grafikkarte zum ausleihen übrig (würde ich natürlich bezahlen)?
Ich hoffe da draußen ist irgendwer, der mir helfen kann.

Hätte eine RTX2060 Asus ROG Strix auf die ich eine Zeit lang verzichten könnte…

Selber Wärmleitpaste tauschen ist immer kritisch, aber gibt genügend Anleitungen im Netz oder Youtube.

Neue Grafikkarte kaufen ist aktuell einfach unmöglich dank Mining, für die Alte Grafikkarte könntest aber fast ein Satz Kompletträder bekommen :sweat_smile:

Hast du mal mit HWinfo die Temperaturen ausgelesen? Wird die Karte übertrieben heiß? Wie oft reinigst du deinen PC?

1 Like

Kabel verlängern und Rechner in anderen Raum stellen.

Hilft allerdings nur die Geräusche nicht mehr zu hören. Ein möglicher Fehler wird dadurch nicht behoben.

Ist es bei den meisten GeForce Karten nicht so, dass man Kühlkörper, usw. ohne Garantieverlust tauschen/ändern darf? Oder ist es nicht mehr so?

wie du siehst wird sie wohl sehr heiß… habe meinen PC natürlich gründlich gereinigt, als das anfing und auch beim CPU neue paste drauf gemacht… half nix…

Schau dir ein paar YT Videos an und wenn du denkst, dass du das hinbekommst ohne Spuren zu hinterlassen, würd ich die Paste selber tauschen. Hast du hingegen zwei linke Hände, dann lass das bleiben.

1 Like

Gigabyte erlaubt den Kühlerwechsel und somit den Tausch der Wärmeleitpaste.

Problematisch wird es nur wenn du etwas an der Grafikkarte dabei beschädigst.

2 Like

hast du gerade eine quelle dafür? finde irgendwie nichts wo das steht.

1 Like

Mach (sehr) vorsichtig bei der Kühler-Demontage! Die Wärmeleitpads auf den Spannungswandlern und Speicher reisen schnell ein oder brechen. Bei der Montage des Kühlers wieder auf den richtigen Sitz der Pads achten! *optional ein paar neue Pads bestellen und dabei auf die richtige Pad-Höhe achten!

Vernünftige Wärmeleitpaste (z.B. MX4 oder MX5) versteht sich hoffentlich von selbst!

Edit: Alternativen wären, eine günstige Einsteiger Karte oder wenn vorhanden die Integrierte Grafik-Einheit vorübergehend verwenden und auf Angebote wie GeforceNow / Google Stadia ausweichen (Cloud-Gaming via Abo). Setzt aber eine halbwegs performante Internet Leitung voraus und „competitive gaming“ ist mit leichten Nachteilen verbunden.

Edit2: Cloud-Gaming funktioniert sogar im Tesla. :wink:

Gruß
BUG

2 Like

Ich hab das mein Leben lang selbst gemacht.
Wenn man nicht wie der letzte Neandertaler ans Werk geht, kann eigentlich nicht viel passieren.
Kühlerdemontage bei einer 2080ti Windforce
(Ist jetzt nicht das beste Video aber man sieht dass es prinzipiell keine Raketenwissenschaft ist)

Selbst bei Herstellern, die offiziell nicht erlauben dass man den Kühler demontiert, reicht meistens ein freundliches Nachfragen per Mail. Screenshots von Temperaturen zeigen und Seriennummer mitschicken dann passt das in der Regel schon.

habe gerade bei Gigabyte angerufen, die sagen das ist nicht erlaubt und man verliert die garantie. Ich soll es einschicken.

Bitte halte uns am Laufenden!
Gigabyte ist angeblich zu einem unsympathischen Sonderfall verkommen, was RMA und generellen Kundenservice betrifft.

ja habe ich auch schon in google gesehen, die bewertungen sehen ja schlimm aus… bin gespannt, wie ich da durch den RMA prozess durch komme…

Ich glaube da würde ich eher die Wärmeleitpaste und ggf. auch die Pads erneuern… Wenn du nicht zwei linke Hände hast ist das schnell gemacht. Du brauchst nur ordentliches Werkzeug, z.B. das Toolkit von iFixit usw.

1 Like