Alternative Lademöglichkeiten zum Tesla Supercharger

Gibt ja keinen Grund mehr, der für ENBW spricht. Nicht billiger, unzuverläsdiger, langsamer.

Direkt an der Autobahn, Autocharge, faire Preise, hohe Zuverlässigkeit.
Mit Tesla bei EnBW zu laden ist gleichwertig wie mit Fremdmarke an SuC zu laden.
Für uns Tesla Fahrer hat der SuC natürlich systemische Vorteile.

Ladestationen beim Baumarkt, Supermarkt. Direkt auf der Autobahn (einige Raststätten).

1 „Gefällt mir“

Das mag im südlichen Deutschland so sein, hier nicht. Und ich persönlich fahre nicht zum Einzelhandel um an einem HPC zu laden- da ist zuhause günstiger.
Mittlerweile sind halt teilweise nur noch die EnBW-eigenen Säulen günstiger.

Das ist auch am Niederrhein so, das EnBW an Baumärkten stark vertreten ist.

An Supermärkten sind ebenfalls viele Lademöglichkeiten von anderen Anbietern gegeben.

Aber hier ging es doch um Vorteile auf Langstrecke und dass man die Autobahn für EnBW-Säulen nicht verlassen muss…

Das kannst du nicht verallgemeinern. Spätestens ab 1.1.23 dürfte das für einen Großteil der Bevölkerung auch nicht mehr zutreffen.

Mal davon abgesehen, dass es in Städten sehr häufig E-Autobesitzer mit Mietwohnung, ohne eigene Wallbox, gibt.
Keine Ahnung woher die Leute immer noch die These nehmen, dass fast alle Zuhause Laden könnten oder Eigenheim haben. Der Großteil der Bevölkerung in Deutschland lebt inzwischen in Städten und Großstädten, wo es deutlich mehr Mieter gibt. Vorallem in Großstädten und Tiefgaragenstellplatz ist das mit der eigenen Wallbox schwierig.

Die Leute müssen dann ihr Auto entweder 4-6h an einen Laternenlader parken
Oder halt einen Schnelllader am Baumarkt, Gartencenter, Supermarkt, Tankstelle…
Auch, wenn sie sich für eine Langstrecke vorbereiten.

Wem der Faktor Zeit dann wichtig ist, fährt auch lieber für 30 Minuten zum Baumarkt zum Laden, als für Stunden das Auto (ggf. abends im Kalten) alleine draußen stehen zu haben.

2 „Gefällt mir“

Habe ich doch gar nicht gesagt, ich weiß dass Du es nicht gemacht hast.
Mein letzter Post war auf das Video bezogen.

Ist mir auch egal jetzt, wie schon gesagt Hauptsache günstiger

Das ist alles richtig. Nur wenn wir hier von der Mehrheit sprechen, waren die SuC für diese Menschen doch auch nie wirklich eine Alternative.

Kommt drauf an. Hab im Sommer in München mal jemanden getroffen, der lädt lieber 30 Minuten am SuC beim zentrumsnahen Olympiaeinkaufzentrum (für 50ct/kWh + 50ct fürs 1h Parken). Als 5h am Laternenlader für 49ct/kWh (Preis SWM) bzw. eine Stunde für 69ct/kWh am SWM-50kW-Lader.

Der SuC ist dann rechnerisch günstiger, wenn einem die Freizeit wichtig ist.
Edit: oder halt für 48ct beim ENBW HYC300 Ladern an der OMV-Tanke bzw. Baumärkten und co)

Weil die Preise zu hoch waren?
Die Projekte mit Globus macht Tesla ja nicht weil die Supermärkte so toll an der Autobahn liegen, genauso wie die Parkhäuser sind solche Lader für die Leute gedacht, die halt nicht zu hause laden können.
Spätestens mit der Eröffnung in Berlin sollte klar gewesen sein, dass sie die Ausrichtung auf reine Langstreckenlader geändert haben.
Und EnbW hat mittlerweile Verträge mit vielen Supermarktketten und Immobilienvermarktern.
Da wird auf beiden Seiten noch einiges kommen, was ich gut finde.

2 „Gefällt mir“

EnBW hat den Vorteil, das deren Säulen nahezu überall anzutreffen sind. Also um einiges alltagstauglicher. Ich war vorhin kurz bei Trigema… steht doch da eine 150 kW Säule neben dem Eingang…

EnBW 1:0 Tesla

Vielleicht sollten wir mal eine Liste der großen Standortpartner von EnBW und Tesla hier auflisten.

Meines Wissens nach mindestens:

EnBW:

Tesla:

  • Globus
  • Autohöfe (versch. Partner)

Gerne ergänzen, dann bearbeite ich den Post.

2 „Gefällt mir“

EnBW: Hellweg

Ich war vorhin kurz im Internet und hab nach Elektroautos geguckt…

EnBW 0:1 Tesla :wink:

3 „Gefällt mir“

super … vielen Dank. findet man die bereits in der Mobility App oder wo kann ich da nachschauen?

Die Lader die schon aufgestellt wurden, findest Du in den bekannten Apps.

Wenn ich es richtig deute, dann sieht man bei aktivierter Navigation, bei welchem Preis man am SuC ankommt.

Bin morgen wieder auf der Langstrecke unterwegs, dann werde ich berichten wie die Auslastung ist. Wird übrigens meine letzte Dienstreise mit dem Tesla, da muss ich die neuen SuC-Tarife nochmal ordentlich ausnutzen. :grimacing:

Hat genau so direkt geklappt!

Es hat schon jemand 51ct/kWh gepostet. Ich hab grob in NRW geschaut und zwischen 47 und 50ct/kWh gefunden (off-peak).

Hat jemand off-peak was außerhalb 47 - 51 ct/kWh gesehen?

Der EnBW Lader gibt halt die spezifizierten 500A. Das macht beim Model 3/Y mit knapp 367V halt ca. 184 kW, die man eigentlich auch bekommt, zumindest bekomme ich die immer.

Tesla geht mit den SC über die CCS spezifizierten 500A drüber.