Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Alltag und Akku

Moin TESLA Gemeinde, liebe Fahrer

Ich wühle mich hier Stück für Stück durchs Forum und die Bedienungsanleitung

Eine wichtige Frage habe ich an Euch Fahrer:

In der Bedienungsanleitung steht sinngemäss das man das Akku immer am Netz haben soll.

Für mich also die Alltagsfrage an euch:

Wie handhabt ihr das im Alltag und was ist da sinnvoll ?

Bei jeder Gelegenheit an eine Lademöglichkeit ?

Der Supercharger soll ja nur bis 80% geladen werden.

Ich hab aktuell eine 11 kw Lademöglichkeit - soll ich auf 22 kw aufrüsten oder reichen die 11 kw ?

Schlussendlich geht es ja um das Herz - das Akku, das es dem gut geht und lange lebt.

Meine Regierung ist noch nicht überzeugt. Ich mach mich da schon verrückt.
Ich gebe aber noch nicht auf. :mrgreen:

Hi !

Konzentriere Dich mal zunächst auf die Regierung - das hat PRIO 1 !

Im Grundsatz: Um den Akku mußt Du Dir wenig Sorgen machen. Tesla kümmert sich vom Prinzip her selbst um das gute Stück. Der AKKU ist temperiert - kühlt und heizt sich also nach Bedarf selber.

Es gibt in der community diverse Diskussionen darüber, was im Grundsatz eher schädlich oder eher gut ist.

Check mal das hier alles:




Die Frage, die nach all den tlw. sehr richtigen Meinung bleibt, ist ja - was kommt da am Ende bei rum ? Wir haben in USA Leute, die fast ausschließlich SuC-Laden und über 100.000 km gefahren sind und dabei 6% Range verloren haben (weiß jetzt nicht ob typical oder rated). Hin und wieder wird bezweifelt, ob es wahnsinnig andere Werte ergeben würde, wenn man sich wie ein Wilder um seinen AKKU „kümmern“ würde. Viele meinen NEIN :slight_smile:.

Bei angeschlossen lassen zu Hause kann man es halten, wie man will - je nach dem, was man so vorhat mit dem Auto - hängt vom Fahrprofil ab. Einige von uns trennen den Wagen bei Gewitter vom Netz - mache ich jetzt auch - ansonsten steckt er immer drin, weil ich dann auch per app mal eben entscheiden kann, ob noch geladen werden muß oder nicht. Zum Klimatisieren macht es immer Sinn, den Stecker drin zu haben, da die dafür benötigte Energie ansonsten aus dem AKKU kommt und Reichweite vor Antritt der Fahrt kostet.

11kW vs. 22kW beantworte ich Dir persönlich mit 22 kW macht Sinn, da Du dann mit vollem Komfort über eine Wallbox Typ 2 durchgehend laden kannst. 11kW bedeutet Einsatz der UMC, die dann auch immer gesteckt und gezogen werden muß - für den täglichen Einsatz mag ich es persönlich nicht. In Deinem Fall ist es aber taktisch klug, anfangs NICHTS zu machen, da es die Investitionssumme unnötig erhöht. Lade 11kW per UMC und rüste später auf 22kW Wallbox auf, wenn sich die Wogen geglättet haben. Wenn Du den Wagen per UMC oder Typ zwei angeschlossen läßt, dann achtet der Wagen darauf, daß das eingestellte Ladeziel auch eingehalten wird. Sinkt also der SoC entspr. (z.B. im Winter bei Frost), dann lädt er automatisch nach - das geht bei mir so bei ca. 5% Reichweitenverlust (typical) los. Das wäre ein Vorteil - ist aber auch nicht dramatisch.

Am SuC lade ich, wie ich es benötige. Im Grundsatz sollte man ständige 100% Ladungen vermeiden, wenn man nicht sofort danach losfährt. Außerdem dauern 100% Ladungen auch recht lange. Zu Hause lade ich nur auf 100% vor Urlaubsfahrten in Richtungen ohne SuC oder mit sehr weit entferntem SuC - also 300 km+. 100% Ladungen kommen bei mir fast nie vor.

Elon hat mal gesagt, wenn man den Wagen zwischen 40 und 80 % hält und ihn zu Hause nicht länger unter 50% stehen läßt, dann wäre das ganz angenehm für den AKKU. So halte ich es auch. Zu weit über 98 % lade ich nie über 80%, weil ich es in meinem Fahrprofil einfach nicht benötige.

Also alles easy - 11kW für den Anfang ist nicht Dein Problem - es ist eher die Regierung. Hier sagen zu können, daß Du aktuell für die Ladeinfrastruktur eigentlich mal gleich gar nichts machen müßtest, ist ja eher ein Vorteil !

Weiterhin viel Glück !
:wink:

Wieso steht das unter Roadster Technik, es geht doch wohl ums MS?

LG

Danke dir sehr, für deine praktischen Erfahrungen
Ich hab auch erstmal „nur“ Einfachlader bestellt - ich muss schauen wie das in meinen Alltag geht

Ja meine Regierung - das ist ne schwere Sache, aber Stück für Stück arbeite ich mich vor
Prinzipiell gibt es keine Ablehnung - aber eben auch keine Zustimmung ! :imp:

Weil das in diesem Forum auf Grund der sehr leichten Verwechselbarkeit der Bereiche Roadster/ Model S sehr schnell passiert und immer wieder passieren wird.

Ich habe den Beitrag in den Model S-Bereich verschoben.