Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aktuelle Förderung Tesla in AT nur für Betriebe

Mit 1.1.2017 wurde ja die neue eMobilitäts-Förderinitiative in Österreich gestartet. Auf der entsprechenden Website https://www.umweltfoerderung.at/ wurde nun folgendes bekanntgegeben:

Für Betriebe:
https://www.umweltfoerderung.at/betriebe/foerderungsaktion-elektro-pkw-fuer-betriebe/navigator/fahrzeuge/foerderungsaktion-elektro-pkw-fuer-betriebe.html

Zusammengefasst nach meinem Verständnis:

  • der Händler muss eine Rechnung ausstellen auf der ein E-Mobilitätsbonusanteil in der Höhe von 1.500 bzw. 750 Euro (netto) pro Fahrzeug ausgewiesen ist.
  • in der Auflistung der geförderten eKFZ ist der Tesla MS & MX (ohne genauer Modellbezeichnung) enthalten.
  • Model S entspricht der Klassifizierung M1.
  • M1 wird mit € 1.500 gefördert.
  • Ab dem 1. März kann man sich für die Förderung registrieren (insofern noch Budget vorhanden ist).
  • Ab Registrierung hat man 24 Wochen Zeit die Rechnung (und Anmeldebestätigung) einzureichen.
  • Der Kauf und die Zulassung muss nach dem 1.1.2017 erfolgt sein.

Wenn ich das somit richtig verstehe:
Die Gesamtförderung beträgt somit € 3.000 netto - aber nur wenn auch Tesla hier den E-Mobilitäsbonusanteil auf der Rechnung aufweist.

Für Private:
Prinzipiell das gleiche - ABER: der Rechnungsbetrag darf EUR 50.000,- inkl. USt. nicht übersteigen.
Ich habe somit gerade bei der Kommunalkredit (Zuständige Stelle für die Förderung) angerufen und die haben gemeint, dass ich hier Recht habe - dem wäre so. Man geht aber ohnehin nicht davon aus, dass sich jemand einen Tesla privat kaufen würde. Stimmt zwar in meinem Fall - aber eigentlich ein Wahnsinn.

LG
Peter

Was für eine Engstirnige Aussage. :cry:
Ich benötige noch nicht einmal ein Auto, und gönne mir dennoch ein MS. :slight_smile:
Gruss

Super, vielen Dank für die Darstellung.

Hallo Peter,

weis man schon, ob Tesla den E-Mobilitätsbonusanteil auf der Rechnung ausweist?

Und wie kommst du auf eine Gesamtförderung von 3000,-€ ?

Ich habe Tesla in Wien schon kontaktiert - aber noch keine Antwort. Am Montag werde ich mal anrufen und nachfragen.

Die 3000 ergeben sich daraus, dass 1.500 als Mobilitätsbonusanteil von der Kommunalkredit direkt an Tesla gehen - und 1:1 an den Käufer durchgereicht werden müssen (müssen auf der Rechnung als solcher ausgewiesen sein) und 1.500 zusätzlich auf das beim Antrag anzugebende Konto überwiesen werden. Wenn das so abläuft wie das letzte Mal (das war bei einem Renault Twizy vor 5 Jahren), dann muss man zusätzlich den Nachweis erbringen, dass Strom aus 100% Ökostrom bezogen wird und zusätzlich muss am Auto erkennbar ein großes Pickerl (ca. 35x10cm) angebracht werden.

Der Aufkleber sieht folgendermaßen aus: https://www.umweltfoerderung.at/fileadmin/user_upload/pics/allgemein/Logos_fuer_Foerderendseiten/BMLFUW_Umwelt_L_und_kamobil_Logo.jpg

Prinzipiell ist die Anbringung des Aufklebers und das Erstellen eines Fotos als Dokumentation Bestandteil des Fördervertrages. ABER: nach mehrmaligen Durchackern des Vertrages: es steht nirgendwo, wie lange der Aufkleber drauf sein muss. Fazit: gleich nach dem Foto wieder runter damit - mit dem Argument, dass man sonst einen Schaden für den Lack befürchten würde - wenn hier Kommunalkredit anderer Meinung sein sollte, dann mögen die bitte ein Gutachten vorlegen, dass sicherstellt, dass hiermit garantiert werden kann am Lack keinen Schaden herbeizuführen. Ein Schaden wäre schon, wenn beispielsweise beim Weiterverkauf in ein paar Jahren der Aufkleber entfernt wird und auf Grund der Nicht-UV Schädigung dieses Bereiches ein Unterschied in der Lackierung zu erkennen wäre…

LG
Peter

Hört sich interessant an.

Was ich noch nicht so richtig verstehe, ist diese Förderung die selbe, wie die e-Mobility Förderung des Bundes, die ja auch ab 1.1.2017 aktiv ist?

Falls nicht, wären beide Förderungen, zumindest für Autos unter 50000€ kumulierbar?

Danke für deine Bemühungen - halte uns bitte am Laufenden.

Ja. Das isr die selbe Förderung. Diese wird seit vielen Jahren immer durch die Kommunal Kredit abgewickelt.

Liebe Grüße
Peter

PS: sobald ich von Tesla eine Antwort habe gebe ich diese in diesem Thread natürlich bekannt.

Also die Antwort von Tesla ist da - hat leider vom 4. Jänner bis jetzt gedauert.

Ja, es klappt. Es wird auf der Rechnung zusätzlich eine Zeile angedruckt und der Betrag von EUR 1.500 abgezogen. Somit reduziert sich der Kaufpreis und die Leasingrate wird einen Hauch günstiger.

Diese Rechnung dann schnellstmöglich (ab dem 1.3.) bei der Förderstelle einreichen und man bekommt weitere 1.500,00 retour.

Es wird noch einige Zeit dauern bis das auch auf der Proforma-Rechnung zu sehen sein wird weil dies erst von den Programmierern umgesetzt werden muss.

Super, danke für die Info. Muss man deswegen bei Tesla extra und einzeln anfragen, oder wird das automatisch ausgewiesen?
Mit freundlichen Grüßen Klaus

Wird automatisch ausgewiesen. Meiner kommt erst Ende Februar / Anfang März (noch fährt er auch Schienen :frowning: ). Mir ist zugesichert worden, dass das bis dahin klappt. Wie das mit Auslieferungen bis dahin ist kann ich leider nicht sagen.

Ich denke wir werden das ziemlich gleichzeitig rausfinden. Bin auch auf dem „Transit zum Hafen“ Status. :slight_smile: