Akku leer gefahren, was tun?

Hallo alle zusammen, ich berichte über eine Situation die ich an einem SC erlebt habe. Wir sind auf dem Weg nach Swinenmünde gewesen und müssten zwischenlanden. An den SC kam Model Y mit einem Anhänger (2 Achsen) angerollt und blieb seitlich vom SC stehen. Ich war mit meinem Kaffee und YouTube beschäftigt als der Fahrer von Model Y auf mich zu kam. Er sagte, dass sein Akku komplett leergesaugt war. Er blieb tagtäglich so ungünstig stehen, dass das Ladekabel von dem SC zu kurz war. Das Auto bewegte sich kein Stück mehr. Und nun…! Was macht man in solcher Situation?

Kurze Frage: für mich liest sich das so als würdest du hier eine allgemeine Frage stellen und es handelt sich aktuell nicht um einen akuten Notfall. Verstehe ich dich da richtig? Oder ist es gerade wirklich so wie du beschreibst just in time?

5 „Gefällt mir“

Verschoben da kein aktueller Notfall.

4 „Gefällt mir“

Wer hat denn den Anhänger gefahren? War das ein Abschlepper?
Ansonsten muss man sich halt irgendwas mit längerem Kabel suchen, einige HPC (z.B. EnBW) bieten sich da an, oder halt Schuko/Starkstrom (Juice Booster).

Nein, da hast du Recht! Es ist allgemeine Frage.

1 „Gefällt mir“

Den Anhänger hatte er an dem Hacken. Das Auto bewegte sich kein Stück. Weit und breit keine Schuko Steckdose, bzw. kein Verlängerungskabel in der ausreichenden Länge.

den läderspezifischen Automobilclub anrufen (ADAC, ÖAMTC oder ähnlich). Die helfen einem auch bei einer leeren Akku Panne.

1 „Gefällt mir“

Meine Frage war, was macht man in der Situation? Akku leer, man steht nur ein Meter von SC entfernt?

Abschleppmodus => schieben.
Und sofort möglichst alle 12V-Verbraucher ausschalten!
Edit: war vielleicht ein bisschen zu schnell. Gibts den Abschleppmodus beim Model Y noch? :see_no_evil:

7 „Gefällt mir“

Ach, ok! Das ist schon eine konstruktive Antwort!!!

1 „Gefällt mir“

Hänger ab, Fahrzeug etwas in Ruhe lassen und hoffen, dass sich die Zellen vielleicht etwas regenerieren

Geht aber nur, wenn Fahrzeug noch reagiert

Danke! Der Mann tat mir mit seiner Tochter echt leid. Er lief im Dorf herum und hat nach Verlängerungskabel gefragt. In der unmittelbaren Nähe war eine Tankstelle. Leider hatte die Wirtin keinen Kabel.

Davon ging ich irgenwie aus, wenn er erst noch gefahren ist. Wenn die 12V schon tot ist kann man eh nicht mehr laden.
Sonst wäre dann 12V überbrücken => Abschleppmodus => schieben. Wobei das Überbrücken mit einer Powerbank sicher am einfachsten ist (das hat jeder Abschleppdienst dabei).

Also bevor das passiert…Wagen am Rand abstellen, Abschleppmodus an und Frunk auf. Es kommen so viele Warnmeldungen und ab -10 km sollte man die auch ernst nehmen…ab -20 km ist es dann meistens vorbei…

1 „Gefällt mir“

An den Abschleppmodus dachter er nicht? :smiley:
Wäre doch das erste was man probiert, das Fahrzeug irgendwie nen halben Meter mit einigen Personen nach vorne zu drücken.

1 „Gefällt mir“

Ich meine mal auf YouTube gesehen zu haben, dass Starthilfe für die 12 V Batterie schon reicht, aber wie immer bei YouTube: „ohne Gewähr“.

1 „Gefällt mir“

Neutral ging auch nicht mehr rein?

Waschstraßenmodus und Auto schieben!?

Das Auto stand so ungünstig, dass das Kabel vom SC zu kurz war, da hat wirklich 10cm gefehlt. Wir haben an schieben und Abschleppmodus gar nicht gedacht!!!