Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Akku Daten via Scan my Tesla

Hallo Tesla Freunde,

Ich hab mir eben mal den Spaß gemacht mit der scan my Tesla App und einem Bluetooth Adapter die Daten an meinem Model S auszulesen . Habe dass Fahrzeug ca eine Woche jetzt in meinem Besitz und bin natürlich sehr neugierig .

Vielleicht hatt einer Lust mir zu sagen ob er was Spannendes daran erlesen kann oder was unangenehmes sieht .
Darüber würde ich mich sehr freuen :grinning:

Vielen Dank und sonnige Grüße

Nutz doch bitte einen der Scan My Tesla Threads, wenn jetzt jeder einzln seine Screenshots postet gute Nacht in Punkto übersicht.

1 Like

Wenn du mir einen Gefallen tun willst - sofern der ScanMyTesla die Daten in ein Logfile exportieren kann, dass man da nicht eine zeitrafferaufnahme vom Bildschirm machen muß - ich wäre am Verlauf der Zellspannungen (cell min, cell max, cell avg,) gegenüber SoC interessiert, während das Model S langsam (11-17 kW) von einem tiefen SOC (<= 20%) auf einen hohen SOC (>= 80%) geladen wird.

Ein solches Spannungs vs. SoC Diagramm finde ich bislang nirgendwo, immer nur Leistung vs. SOC (kann ein SuC v3 mit 250 kW laden, und wenn ja, bei welcher Akkutemperatur und SOC…).

Würde das gerne mit normalen Samsung ICR Zellen vergleichen…

2,2 MWh Supercharging ist auf jeden Fall sehr wenig, die Batterie sollte noch gut in Schuss sein. Zelldifferenz auch sehr klein. Ich hab schon 5 MWh bei gleicher Fahrleistung und immer noch alles prima.

1 Like

Mit 50,2kWh usable remaining ist die Batterie alles andere als „gut in Schuss“. Ich würde sie als defekt bezeichnen.

Bei meinem 85D hatte ich bei 200.000 km noch über 66kWh verfügbar.

Du verwechselt da etwas. Usable remaining zeigt die beim aktuellen SoC entnehmbare Energie an (energy buffer bereits abgezogen).

1 Like

Du hast natürlich recht. Ich war da zu flüchtig.
Die Batterie ist noch richtig gut.

1 Like