Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Aerodynamische Verbesserung des Model S

Hallo Tesla Fahrer!

Ich denke darüber nach, mein Model S mit der Modesta BC-05 Lackversiegelung behandeln zu lassen.

Neben dem Lackschutz gibt es laut Modesta eine aerodynamische Verbesserung durch die Mikrostruktur der BC-05 Oberfläche.

Der Hersteller gibt an, dass der cw Wert um -0.02 sinkt, d.h. beim Model S wären das von 0.24 auf 0.22, was der Hammer wäre!!

Was ich mich frage, funktioniert das auch wirklich im realen Leben oder ist das ein Marketing gag?

Hier was ich von Modesta erfahren konnte:

Die Parallelen zur Haifisch-Haut sind frappierend. Auch dort ist es so, dass Haie bei niedrigen Geschwindigkeiten geringfügig mehr, bei hohen Geschwindigkeiten aber deutlich weniger Strömungswiderstand haben als andere Fische. Es wurden schon Schiffe und Flugzeuge mit Haifisch-Haut Imitat bezogen und die Vorteile waren bei bis zu 14% Kraftstoffersparnis(!)

Offenbar bringt das 5km/h weniger Widerstand (oder eben 5km/h mehr Geschwindigkeit bei gleicher aerodynamischer Widerstandskraft)

Wenn ich die Reichweiten Graphen studiere ist das in etwa der Unterschied in der Effizienz vom 85D zum P85D.

Ergo, wenn das stimmt was Modesta behauptet, dann müsste ein beliebiges Model S bei gleichen Bedingungen und gleicher konstanter Reisegeschwindigkeit bei max. Reichweitennutzung ca. 10-20km mehr Reichweite erzielen.

Gibt es jemanden hier in DE/AT/CH oder ganz Europa, der diese Modesta BC-05 Versiegelung hat?

Wurden irgendwelche Unterschiede in der Reichweite bemerkt?

Ein Model S mit Modesta BC-05 und 19" aero wheels müsste signifikant mehr Reichweite haben als ein Model S mit „normalem“ Lack und Standard 19" Felgen oder gar 21" Rädern.

Klarer Fall von Schlangenöl, wenn man mich fragt. Wenn das tatsächlich ginge, dann wäre die Bude Milliarden wert, und die Autobauer würden sich darum reissen, um ihre Testzyklenverbräuche damit verringern zu können.

Ich kann jedenfalls aus eigener Erfahrung sagen, dass die Aero-Felgen, die Tesla inzwischen aus dem Programm genommen hat, bei Geschwindigkeiten über 130 km/h noch deutlich mehr bringen als das. Trotzdem will sie keiner haben. Das soll nun einer verstehen… :unamused:

Haifischhaut ist cool, die Aero Felgen leider überhaupt nicht :wink:

Serge hat auf mein Model S Modesta BC-04 und auf ein weiteres Fahrzeug von uns BC-03 aufgetragen. Hintergrund war die hohe Luftfeuchtigkeit, weil BC-05 absolut trocken verarbeitet werden muss. Mir war BC-04 und BC-03 auch recht weil laut Vergleichstabelle von Modesta die Kratzfestigkeit einen Stern höher ist als bei BC-05. Und da ich selten Langstrecke fahre war mir der angegebene angebliche aerodynamische Effekt egal.

Vergleichstabelle hier:
modestaeurope.eu/products-comparison.html

Nachtrag: TeeKay Du hast doch sicher auch Modesta drauf. Weisst Du ob BC-05 oder was hat Serge bei Dir genommen ?

Also Veränderungen an der Außenhaut können ganz gewaltig was bringen (denke an Golfbälle usw)… und die schonmal von mir gepostete Mythbusters-Folge: Folie zur Reduzierung des Luftwiderstands? :mrgreen:

Aber die mikroskopischen Möglichkeiten bei so einem Lack - der garantiert noch nichtmal wie Hammerschlag aussieht - halte ich dann doch eher für gering, wenn man bedenkt was mit ordentlichen Dellen wirklich geht.

Siehe dazu auch:

Bis heute keine Antwort bekommen von der Firma…

Vorsorglich nachfragend: Mit der Firma meinst Du aber die dortige ZDRAX, nicht Modesta Europe oder Ride & Shine Detailing / Serge Langendoen, oder ?

Meine Definition von „cool“ ist schneller fahren und weiter kommen. Aber das darf natürlich jeder für sich selbst entscheiden. :sunglasses:

Ja, ZDRAX.

Die Modesta Versiegelung BC-05 wird glaube ich weltweit nach dem gleichen Verfahren hergestellt und nur an ausgewählte Aufbereiter verkauft. Ich erfuhr vom Marketing Chef dass die Oberfläche wohl eine Struktur hat, also NICHT 100% glatt ist. Elektronenmikroskopische Bilder die diese Struktur zeigen seien ihm jedoch nicht bekannt.

Die Tests wurden offenbar in einem Windkanal in Japan gemacht, und von der Modesta Deutschland Vertretung wurde mir gesagt, dass das Panasonic GT Motorsport Team das benutzt um Zeit im Rennen zu gewinnen, es macht aber offenbar wenig aus. D.h. es kann die Pole Position erreichen mit paar Millisekunden, aber ob es wirklich eine reale Alltagsreichweite bringt für das MS bleibt im Praxistest zu prüfen.

Ich glaube der Effekt wird nicht messbar sein, zumindest im Alltag nicht feststellbar. Wahrscheinlich ist der aerodynamische Effekt auch nur dann vorhanden wenn das Fahrzeug super sauber ist. Und das ist er an den wenigsten Tagen und ich wasche das Fahrzeug bestimmt nicht vor einer längeren Autobahnfahrt, sondern eher danach.

Serge sagte mir:
„For the red Tesla’s I use the Modesta BC-04 coating because the BC-05 is too hard to buff out with a microfiber towel on a Tesla paint.
This makes little scratches and that is not what we want.
BC-04 is the best of both world’s it has got the strength of the BC-03 and the gloss and elements of the BC-05“

Von Modesta gibts ja dann noch irgendwelche Supersonder-limitiert-Editionen. Serge zeigte mir so eine in einer mit Schaumstoff ausgelegten Pappschachtel. Einkaufspreis für ihn schon 500 Euro. Aber ganz ehrlich: Die Verbesserung, die minimal glatterer Lack bringt, wird durch die schlechte Passgenauigkeit der Tesla-Teile wieder zunichte gemacht. Bei mir gibts eine merkliche Lücke zwischen Scheinwerfer und Stoßstange - sonderlich windschlüpfrig ist das nicht. Da würd ich eher damit beginnen, die Teile besser einzupassen und den rechten Spiegel abzubauen. Dann noch Volkers Folterfelgen drauf, vorn die ganzen Lufteinlässe abkleben (siehe nächster Punkt, die wird man nicht brauchen) und den Tempomat auf 90 stellen - schon kommt man 650km weit.

Wenn man sie nicht braucht sind sie doch sowieso zu? Abkleben unnötig.

@TeeKay: Danke für die Aufklärung warum er nicht BC-05 verwendet hat.

Das Bild erklärt es doch, oh gott, Augenkrebs. Drum habe ich meine (falsch) gelieferten Aeros bei MS Auslieferung auch nur eine Woche gefahren. Grau auf braunem Auto, würg :open_mouth:

ich würde mir auch liebend gerne aerodynamische Felgen kaufen, und ich schaue mir die Aero Felge von Tesla immer wieder an. Nur wie Leto sagte, von den Teilen bekommt man Augenkrebs. Auch wenn vereinzelt die mal jemand schön findet, die überwiegende Mehrheit, plus meiner einer findet sie nur schlimm. Das der Grund. Und ich glaube auch nicht schwer zu verstehen :sunglasses:

Gibt es denn keine anderen energiesparenden Felgen mit wenigsten ein bisschen Geschmack?
Und ne, Turbine reicht mir da nicht

Seltsam, dass die Aero wheels so polarisieren. Ich würde sie nicht hergeben, damit sieht mein Model S aus wie ein Batmobil.

Musk habe - so wurde mir zumindest beim Besuch in Fremont gesagt - als er sie das erste mal gesehen hat, diese offenbar sofort aus dem Verkauf in den USA ziehen lassen, weil er sie so schrecklich finde.

Jetzt im Sommer mit den 21 Zoll Rädern sieht mein Model S aus wie jeder dahergelaufene Audi :frowning:

Du bist jedenfalls konsistent in Deinen Aussagen, und die Klarheit Deiner Ausdrucksweise lässt auch nichts zu wünschen übrig. :laughing: Ich werde es trotzdem nie verstehen – je länger ich die Felgen auf meinem Auto habe, desto weniger. Ich bin jetzt schon traurig, dass ich über den Winter wieder die ordinären, äh, gewöhnlichen Felgen drauf haben werde… Aber über den Winter ist das ok, da fahre ich sowieso weniger und tendenziell auch langsamer.

Für mich fällt das in dieselbe Kategorie wie die Vorstellung, dass starke Autos nach 8-Zylinder klingen müssen. Alles Gewohnheitsdenken, überkommene Anachronismen. Jeder weiß, dass mein Auto super Scheibenbremsen hat. Die Zeiten, in denen man stolz zur Schau stellen musste, dass man hinten keine Trommelbremsen hat, sind (zumindest für die Fahrzeugklasse, zu der das Model S eindeutig gehört) lange vorbei…