Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Ärger mit Felgenschloss

Nach dem Besuch der Reifenwerkstatt heute fehlt das Felgenschloss, bzw der Schlüssel - wir suchen noch. Der Monteur sagt, er hätte ihn mir gegeben, ich sage ich habe nichts bekommen - anyway. Der Adrenalinpegel ist mal wieder hoch.

Tesla sagt mir, Schlüssel kann man nicht nachbestellen, was auf der Verpackung steht ist nur die Bestellnummer. Die Schlüsselnummer steht wohl nur eingeprägt auf dem Schlüssel und der ist leider weg. Gibts da Erfahrungswerte bei Euch? Der Tipp wäre dann den Schlüssel zu fotografieren und nicht aus den Augen zu lassen.

Grüße
Ralf

Muss ich mal bei mir nachsehen, einzige Lösung die aber jetzt nicht mehr Hilft -> Wechsel nur im SeC bei TESLA dann ist es im Fall der Fälle wohl kein Problem und gefühlt nehmen die sich Zeit und sind sehr genau !

Genau das SEC nimmt sich Zeit, meine Zeit :wink:. Normalerweise ist der Reifenhändler fix, heute eben zu fix. Das SEC hätte mit neue Felgen mit Winterreifen verkauft, ich wollte aber nur neue Reifen auf vorhandene Felgen. Macht ein Servicecenter das oder wird das weggegeben?

Auf den Ärger hätte ich gerne verzichtet.

Ralf

Auf jeden Fall einen Satz normaler Radmuttern bei Tesla bestellen und die Felgenschlösser wegwerfen – wenn sie dann mal raus sind. Eventuell hat Tesla ja alle Nüsse für die diversen Schlösser. Viele sind das ja eh nicht.

Also von meinem bisherigen VW-Händler weiß ich, dass dieser für alle original VW-Felgenschlösser die passenden Nüsse in der Werkstatt hat, da viele Kunden beim Räderwechsel ihre vergessen haben oder nicht mehr finden.

Gehört ein Felgenschloss zur Standardausstattung, damit auch der Schlüssel? Ich habe mein Fahrzeug als Occasion erworben, und keinen Felgenschlossschlüssel dazu bekommen. Hätte ich sollen? Ich habe die 19" Standardfelgen.

19" Standard hat keine Felgenschlösser. Zum Glück :smiley:

Offenbar sind die Tesla Felgenschlösser gelabelte McGard 24215
jegs.com/i/McGard/671/24215/10002/-1

bzw
amazon.de/McGard-24215-Wheel … Gard+24215

Die Form des Locks sieht meinen doch recht ähnlich.

Das würde aber dem Wiedersprechen, das Tesla sagt, jeder Lock ist anders.

Wie sehen Eure denn aus, ähnlich?

Das war die verpackung

Nachtrag, es steht drauf many patterns… wäre wenig sinnvoll wenn alle gleich sind…

Gruß
Ralf
… auf der Suche nach dem Schlüssel

Für sowas gibt es doch Die Universalnuss. Z.B.: atp-autoteile.de/product/0/ … As9k8P8HAQ

Damit auch jeder Ganove ohne Probleme Deine Räder wechseln kann. Sehr Primitiv das Ganze. Ein Schloss ist das sicher nicht. Da kann man auch gleich drauf verzichten. Standardschrauben drauf und vergessen.

Thema erledigt, in der Reifenwerkstatt haben sie die Sicherungsschrauben entfernt. Die erste Schraube hat lange gebraucht bis die Taktik klar war. Es wird eine Nuß aufgeschlagen und man klemmt ein Metallband zwischen Nuss und Schraube. Die erste Schraube hat 10 Minuten gebraucht, die letzte nur 2 Minuten!

Ich habe jetzt wieder die Originalschrauben drin. In der Werkstatt meinten sie auch, dass Felgen nur selten geklaut werden, sondern meistens das ganze Auto. Die Taktik sei heute einen Jammer auf das Dach zu legen um das GPS / Funkverbindung zu stören und dann das Fahrzeug aufzuladen… Da hilft die Felgensicherung nicht, d.h. bei meinen 19" mache ich nach der Erfahrung auch keine mehr rein.

Viele Grüße
Ralf

Ich habe mich erst gewundert. „Ist ja nett, dass die Gangster dann wenigstens das Auto noch aufladen. Aufladen? Moment mal …“ :mrgreen:

Im Ernst: gibt es momentan überhaupt einen sinnvollen/funktionierenden Diebstahlschutz?

Ja, eine Garage, gesichert à la Hochsicherheitstrakt.

Gegen Aufladen hilft nun mal nichts. Und zum Thema Felgenschloss: vergesst doch den Blödsinn, an den Standard-Felgen? Wer klaut die?

Ok, Garage, am besten von außen beleuchtet und auf eigenem Grund und Boden kann ich nachvollziehen. Aber helfen gegen aufladen nicht z. B. solche Alarmanlagen, die auf Lageveränderungen/Erschütterungen reagieren?